vom staubsaugen und möbel verschieben

puuh, jetzt hab ich eben gute zweieinhalb stunden damit verbracht, die einrichtung meines zimmers auf den kopf zu stellen und ich bin immer noch nicht fertig.

zudem wundert es mich, dass sich im laufe der zeit dermaßen viel staub hinter meinem schrank und meinem bett angesammelt hat, sodass der staubsauger mich windelweich geprügelt hätte, würde er ein eigenleben führen.

ich würde sagen, dass “zu viele möbel auf zu wenig raum” meine situation ganz gut umschreiben würde. wenn ich meinen salat fertiggemampft habe, werde ich weiter herumräumen und mich dann in meinem schönen, sauberen, aufgeräumten zimmer entspannen.

4 thoughts on “vom staubsaugen und möbel verschieben

  1. Jepp, als ich noch kleine, vollgepackte Zimmer bewohnen mußte, da sammelte sich auch immer wie wild der Staub und ich wußte gar nicht so recht, wie ich das aufräumen sollte, weil eben kaum Platz? Heute bewohne ich grundsätzlich nur Räume, die für viele für mich alleine zu groß scheinen! Aber es hilft Ordnung zu halten und ja, um den Rest kümmert sich meine Raumpflegerin immer Freitags! So gesehen habe ich mein Ordnungsproblem mittlerweile vollkommen in den Griff bekommen! Habe aber auch kaum Teppich, das ist vielleicht auch wichtig, denn Teppichboden sind so richtige Staubfänger.

    So hoffe, Du entspannt im aufgeräumten Zimmer und genießt den passageren Augenblick der höhsten Vollkommenheit, bis dann bald wieder irgendwie Unordnung kommt! Du kennst die Entropiegesetze des Universums?

    • ja, es war gestern sehr angenehm, mich in meinem sehr ordentlichen, sauberen und umgeräumten zimmer zu aufzuhalten. meine mutter zieht in erwägung, ihren wohnort zu wechseln, was für mich noch mehr staubsaugen und aufräumen bedeutet, da ich sicher in meiner derzeitigen wohnung bleibe.

      nein, mit dem entropie-gesetz des universums habe ich mich noch nicht befasst, bitte kläre mich auf :)

      • Ja auch ich schrieb mal meiner Raumpflegerin, wie sehr ich den Moment genießen würde, nach Hause zu kommen und sie war da! Ich kenne das! :D

        Die Unordnung ist thermodynamisch an stabilsten, weil Du keine Kraft mehr aufwenden muß, diese zu erhalten! Der Grad der Unordnung wird mancherorts auch “Entropie” genannt und das war immer so ein Witz, wenn es um die Ordnung in unseren Studentenbuden ging …

        Wohnt Deine Mutter noch bei Dir?

      • Danke für die Aufklärung, sehr interessant, dieses Entropiegesetz. Ja, meine Mutter wohnt NOCH bei mir, wobei ich lieber sagen würde, dass ich noch bei ihr wohne.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s