Gefüllte Spinatpfannkuchen

Palatschinken/Pfannkuchen mit Spinatfüllung

4 Personen

Teig :
2 Eier
200g Vollkornmehl
300ml Milch
100ml Mineralwasser
Salz

Fülle :
500g Blattspinat
2 EL Margarine
2 EL Mehl
etwas Milch
Gemüsebouillonpulver
Salz, Muskatnuss

Zutaten für den Teig vermengen, rasten lassen. Spinat weich kochen, mit restlichen Zutaten abschmecken.

Palatschinkenteig zubereiten, backen und Füllung darauf verteilen. Einrollen und Genießen.

19 thoughts on “Gefüllte Spinatpfannkuchen

  1. Das beste: die blutverschmierte Schürze! Zu der Hintergrundsmusik würde man sich am liebsten das Zubereiten eines Schweines (mit Axt) wünschen, vielleicht als Anregung für das weitere?

    mal im Ernst: mit welchem Programm hast Du die Tonspuren zusammengebracht? Ich mach ja auch ab und an Filmchen und das Mischen des Tones fand ich immer das schwierigste, ganz davon zu schweigen mal eine Tonspur etwas schneller laufen zu lassen, um einen Mickey-Mouse-Effekt zu bekommen.

    • So gerne ich das auch machen würde, habe ich 1.) keine Kenntnisse, was das Zerlegen von toten Tieren angeht 2.) keinen Platz um einen Kadaver auseinanderzunehmen 3.) keine Axt 4.) kein totes Schwein. Ich verwende derzeit “iMovie”, da ich ja (siehe meinen Comment zu deinem Browser-thematisierten Post) mit Mac arbeite. Aber mit Premiere von Adobe bekommt man das sicher auch hin, wenn man sich einige Zeit damit auseinandersetzt. Welche Software verwendest du denn derzeit um deine Videos nachzubearbeiten ?

      • Video Cut wird mit Final Cut gemacht
        Filmbearbeitung mit Color von Apple aber da die Rechenleistung Fehlt mit Adobes After Effect.

      • Ich muß gestehen den simplen Windows-Video-Maker!

        Mit dem Schwein zerbreche dir nicht den Kopf! Das Filmen ist ein Deal mit Illusionen und es ist sicher nicht schwierig eine Axt im Fall und ein Schwein einfach in so ein Video hineinzuschneiden? Achso und übrigens Danke für die Bilingualität des Beitrages => Pfannkuchen/Palatschinken! Ich glaube in AT sagt man nicht Pfannkuchen, statt dessen eben Palatschinken?

      • Den Movie-Maker von Windows also. Heißt jetzt anscheinend “Video-Maker”. Auch gut. Eines kann ich dir gleich sagen : Mit dem kommst du nicht weit. Avidemux, Pinnacle VideoSpin oder Virtualdub sind empfehlenswert, wenn auch anfangs verwirrend. Wie du sicher weißt : Je mehr man sich mit etwas auseinandersetzt, desto mehr kennt man sich aus :)

        Wolfgang, du inspirierst mich ! Was für eine großartige Idee ! Ich tue einfach so, als würde ich ein Schwein abschlachten, wenn ich in nächster Zeit ein Rezept mit Fleisch ausprobiere. Etwas schwarzer Humor hat noch niemandem geschadet. Danke :D

        Ja, in Österreich sagt man nun mal “Palatschinken”, obwohl ich mir eingestehen muss, dass ich immer “Pfannkuchen” sage oder “Tomate” statt “Paradeiser”, “Kartoffel” statt “Erdapfel”, und so weiter :)

      • Echt!? Wenn ich ehrlich bin, weiß ich bis heute nicht, wie man dazu kommen kann zu Pfannkuchen “Palatschinken” zu sagen? Wahrscheinlich, weil mir der Begriff “Palat” nun überhaupt nichts sagt und “Schinken” was ganz anderes? Aber auch in Deutschland ist die Sache nicht ganz klar, denn Pfannkuchen sagt man im Westen, während es im Osten “Eierkuchen” heißt und der “Pfannkuchen” dort ist das, was man im Westen “Berliner” nennt. Verwirrend? Hab das auch nicht gleich verstanden. Was mag ich die Niederländer, denn dort heißt es “de pannenkoek”, wobei oe nicht ö sondern oo gesprochen wird. Ich sag ja immer das Niederländische ist dem Nordeutschen mehr verwandt als die Südstaatendialekte! :D

      • Palatschinken wird vom lateinischen “placenta”, was so viel wie Kuchen bedeutet, abgeleitet :) Ich weiß auch nicht, wie wir immer auf so blöde Begriffe kommen. Pfannkuchen ist einfacher : ein Kuchen aus der Pfanne. Und fertig :)

      • Wobei Placenta ja nicht nur Kuchen heißen mag, sondern sie ist auch der Mutterkuchen (Frau mit Baby im Bauch). Weißt Du, irgendwie hört sich Palatschinken immer gruseliger für mich an!

  2. So mal angemerkt:
    1. Es heißt Palatschinken und nicht Pafannkuchen.
    2. Du kannst echt keinen Palatschinken-Teig zubereiten das muss ich dir mal zeigen ;).
    3. Du stehst eindeutig auf Butter
    4. Deine Stimme is geil. Erinnert mich an die Stefanie _Moser_, obwohl ihre stimme is noch eine spur nerviger.
    5. Wie du am Ende auszuckst, ur geil
    6. Ja, vollkornmehl ist bei Palatschinken eher ungeeignet.
    7. Aber ich hab das schon mit Reismehl und Reismilch ohne Eier hinbekommen ;). (Soja rules ^^).
    8. Ich bin der in den Kommentaren, der immer Deppat Listen machen muss
    9. Ich hab gerade einen Aufgehen lassen
    10. Ich wollte genau 10 Punkte haben. 7 klingt so scheiße.
    11. Wow mir fällt echt nix mehr ein ;).

    • 1. Die hälfte der 4 Leute (ich bin ein armes Schwein D:), die meinen Blog annähernd regelmäßig lesen, sind Deutsch also dachte ich mir, es wäre angebracht, beide Ausdrücke zu verwenden.
      2. DOCH KANN ICH !!! Das war nur mein erstes Mal, welches auch schon ne Weile her ist (Youtube wollte mein Video nicht nehmen -.-)
      3. Nö, tu ich nicht
      4. Ich mag meine Stimme auf Videos nicht, deshalb beschleunige ich das Ganze immer etwas ^^
      5. Danke :)
      6. Wenn man das richtige Rezept hat, nicht.
      7. 1+, setzen !
      8. Ich anscheinend auch ^^
      9. Was ? Einen Aufgehen lassen ?
      10. 7 ist eine tolle Zahl
      11. Das ist sehr schön für dich !

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s