The Zombie Survival Guide

Man muss ja immer vorbereitet sein, falls mal irgendeine Epidemie ausbricht, bei der aus Menschen blutrünstige Ghule werden, die nur darauf aus sind, alles Leben zu vernichten.

Deshalb gibt es den “Zombie Survival Guide” von Max Brooks.

Gestern Mittag wurde ich mit dem Lesen dieser im Notfall äußerst hilfreichen Lektüre fertig (die Recorded Attacks ließ ich aus …). Jetzt fühle ich mich um einiges mehr auf den Ernstfall vorbereitet, als noch vor … Sonntag fing ich an, zu lesen.

Das Buch teilt sich in folgende Sektionen auf :

  • Eine Einführung und Erklärung des Begriffs “Zombie”
  • Waffen und Kampftechniken
  • Verteidigung, Flucht und Angriff gegen/vor Ghule
  • Leben in der Welt der Untoten

Die Problematik, die mir gleich als Erstes in den Kopf kam : Der Autor geht von einem Virus aus, der dafür sorgt, dass Menschen ihre Fähigkeit zu Denken verlieren, die auditive Wahrnehmung zur wichtigsten wird und sie offensichtlich zu “perpetua mobilia” würden, wenn kein Verwesungsprozess stattfände.

Damit kann ich mich nicht anfreunden. Leider bauen die Strategien eben auf dieser Theorie auf, was bedeutet, dass immer darauf geachtet werden muss, möglichst wenig Lärm zu machen, da man sonst Zombies anlocken könnte. Was ist, wenn der Wind dafür sorgt, dass ein Schild permanent gegen eine Wand schlägt ? Stehen dann Scharen an Untoten herum und denken, dort ist jemand ?

Mal von diesem kleinen Streitpunkt, kann ich den Zombie-Survival-Guide jedem, der sich für wiederbelebte Leichname interessiert, nur wärmstens empfehlen.

Und vielleicht auch diesen Blog hier, auf den ich zufällig gestoßen bin :

http://zombiesafehouse.wordpress.com/

7 thoughts on “The Zombie Survival Guide

  1. Die auditive Fähigkeit wird nicht zur primären gemacht, sondern alle Einflüsse gleichermaßen verteilt. Der Verwesungsprozess findet ausserdem weiterhin statt.
    Ansonsten besitzt ein Zombie genug “Hirn” um zwischen natürlichen Geräuschen(blätterrascheln usw.) Und künstlichen (geworfene Sachen klappernde Schilder usw) unterscheiden zu können.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s