Neulich beim Deichmann …

… musste ich mir unweigerlich die Frage stellen, nach welchem Prinzip Trends entstehen.

Es kann doch nicht der Ernst der Modeindustrie sein, dass sie jungen Frauen vorgeben, dass sie BERGSTEIGERSCHUHE in allen erdenklichen, bizarren Formen tragen sollen, wobei ich anzweifle, dass auch nur eine von ihnen jemals auf einem Berg war, wenn überhaupt weiß, was mit dem Begriff “Schneegrenze” gemeint ist. Aber das kann man ja mit seinem iPhone googeln.

Damit ihr wisst, wovon ich rede :

War das zu viel ? Ja ? Dann wisst ihr jetzt, wie ich mich gefühlt habe.

Ich bin noch nicht fertig.

Warum steht die Bezeichnung “Vintage” für “Klaue deiner Oma die Kleidung” ?

Wieso muss man kurze Hosen auf Biegen und Brechen auch im Winter (mit seltsam gemusterten Strumpfhosen drunter) tragen ?

Aus welchem Grund setzen Jugendliche, die, im Gegensatz zu Menschen, wie mir, die unter ihrer Sehschwäche leiden, weil sie ohne Sehhilfe verloren sind, mit einer wunderbar klaren Sicht gesegnet sind, übergroße Hornbrillen auf, die damals, vor 50 Jahren, von Männern getragen wurden, die mit ihrem Schnauzbart wie die ärgsten Vergewaltiger/Massenmörder aussahen ?

Was hat es zu bedeuten, dass sich Mädchen und Frauen einbilden, sie wären “einzigartig”, obwohl sie alle gleich aussehen ? Wollen sie sich nicht eingestehen, dass sie auch nur mit der Masse gehen ? Trauen sie sich nicht, ihr eigenes Ding durchzuziehen um echte Individualität zu erzielen ?

Zum Abschluss noch ein paar Exempel zum Thema “Vintage” :

Info : Ich möchte hier niemandem vorschreiben, was er anzuziehen hat oder nicht. Es ging mir bloß darum, ein wenig Dampf abzulassen und auch mal wieder meinen Senf dazuzugeben.

21 thoughts on “Neulich beim Deichmann …

  1. ich mag deichmann eigentlich total und von mir aus kanns auch etwas klobiger sein, aber dieser bergsteigerkram ist echt hässlich. ich finds ja ok wenn man sich sowas zum wandern kauft, aber gerade die mit den absätzen sind ja echt unpraktisch und zum anziehen beim shoppen o.ä. gedacht!
    und braune schuhe sind meistens hässlich. und dann noch dieses fake-lammfell was nach außen gekrempelt wird… *grusel*

  2. ich find die Vintage-Mode (zumindest von den Bildern, die du herausgesucht hast) voll schön!
    aber ich weiß, was du meinst mit der Individualität… es kommt darauf an, wie man es trägt. und letztens hat eine Freundin von mir doch tatsächlich so eine Brille aufgesetzt! Why??

  3. Also ich trage meine Wanderstiefel zum Wandern und sonst vielleicht nochmal wenns Matschewetter ist. Aber im Gegensatz zu den Modewanderstiefeln sind meine auch lederfrei. ;-)
    Letztlich ist es doch egal was andere Leute so anziehen. Der ein oder andere Modetrend ist doch auch immer mal wieder recht schick.
    Und ehrlich gesagt finde ich es eigentlich eine gute Sache, dass die ganzen Fashionistas derzeit zu Second-Hand-Läden stiefeln und sich dort einkleiden, anstatt ihr Geld für Kleidung auszugeben, die hungernde Drittweltländerkinder zu unmenschlichen Löhnen genäht haben.

  4. Info : Ich möchte hier niemandem vorschreiben, was er anzuziehen hat oder nicht. Es ging mir bloß darum, ein wenig Dampf abzulassen und auch mal wieder meinen Senf dazuzugeben.

    <3 dich
    (:

  5. Also ich “kleiner als drei dich” auch. Genialer Artikel ;)
    Mir ist es auch schnuppe, was Leute tragen oder nicht tragen – ob zu nerdig, freaky, sexy, ungepflegt oder was auch immer.
    Aber was ich auch niemals verstehen werde, warum es solche Massenbewegungen gibt, und warum gerade die Leute, die, hätte es jemand anderes vor drei Jahren getragen, noch am lautesten gelacht und mit dem Finger gezeigt hätten, es heute cool und lässig finden, und selbstverständlich auch selbst tragen?

  6. Wirkt brav und seriös der Look … gab es aber auch schon mal in den 90’er, wo man zT so rumlief. Mode wiederholt sich, wenn man das ein paar mal mitgemacht hat, dann wird es zunehmend egal (oder war mir damals schon egal). Mittlerweile schaue ich bei KLeidung nur noch auf die Haltbarkeit und Robustheit, gebe aber zu auch einen Faible für die berüchtigte “Manchester-Hose” zu haben … oder für einen Harris-Tweed oder schönen Burberry-Mantel! :D Aber da überzeugt die Qualität, nicht so sehr wie es aussieht!

      • Ich schließe mich da Frau Wind im Haar an: solange die Mode als Massenbewegung inszeniert wird, kann nicht gutes dabei rauskommen. Man sollte seinen eigenen Geschmack entdecken und kultivieren. Zu mindestens als Mann fährt man so besser, als sich zum Geck für andere zu machen. Eine Frage allgemeiner Natur: WAS fasziniert eigentlich Frauen so an der Mode? Gut ich, denke da immer quer, wenn ich mich aber ernsthaft mit einer Frau über Mode unterhalte, so habe ich den Eindruck einer immensen Wichtigkeit für die Frau! Warum schaut Frau auf das, was frau trägt diesen Herbst??

      • Diese Frage ist ganz einfach zu beantworten, auch, wenn sie dich wohl enttäuschen wird : Frauen sind so.

        Gut, darauf kann ich jetzt ein wenig genauer eingehen. Das ist so veranlagt, fällt vielleicht in die Kategorie “Balzverhalten von Weibchen”. Wer ist am Schönsten und wirkt am attraktivsten auf Männchen. Alles dreht sich um Fortpflanzung und somit die Erhaltung der Spezies. Obwohl die Welt nichts weniger als Menschen braucht.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s