Heilig Abend

Dieser Post zeigt, wie erfinderisch ich sein kann. Frosting aus Bohnen und Kichererbsen ? Klar. Die Konsistenz ist vielleicht etwas krümeliger und fester, dafür spart man sich eine Menge an Zucker, Fett und schlechtem Gewissen. Selbst wenn das Aroma bei Verwendung von Bohnen etwas gewöhnungsbedürftig ist. Die Kichererbsen sind dafür, fügt man Schokolade hinzu, beinahe geschmacksneutral.

Und weil wir schon bei Cupcakes sind, hier ein paar Links für die Fans unter euch :

Vegan-Sites

Omnivore-Sites

Oh, I almost forgot to mention :

THEY ARE FUCKING CHRISTMAS-CUPCAKES !!!

***

Die heiligen drei Cupcakes

Teig :

  • 90g Vollkornmehl
  • 10ml Öl
  • 110ml Wasser
  • flüssiger Süßstoff
  • 1 TL Backpulver
  • Zimt

Frosting :

  • 250g gekochte, weiße Bohnen
  • 1 EL Pflanzenmilch/Sojasahne
  • flüssiger Süßstoff
  • 50g Marzipan
  • rote und grüne Lebensmittelfarbe

Zutaten für Teig vermengen, in 3 Muffinförmchen füllen und bei 175-200°C für 20-30 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Für das Frosting püriert ihr die Bohnen mit der Pflanzenmilch/Sahne und fügt etwas Süßstoff hinzu. Nun könnt ihr die Masse aufteilen und, je nach Wunsch, mit Lebkuchengewürz oder Zimt abschmecken. Wenn ihr was zum Einfärben zu Hause habt, tut euch keinen Zwang an und verpasst dem Frosting einen netten Anstrich.

Das Marzipan mit Lebensmittelfarben verkneten und der Kreativität beim Formen freien Lauf lassen.

Frosting auf Küchlein patzen, Marzipan-Kunst-Figuren drauflegen und den Kaufhaus-Weihnachtsmann damit bewerfen.

***

Zartbitterschokoladen-Zimt-Cupcakes

2 unwiderstehliche Stücke

Teig :

  • 60g Vollkornmehl
  • 80ml Pflanzenmilch
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 TL Essig
  • 1 EL Öl
  • 1 TL/EL Kakaopulver (je nach dem, wie männlich ihr seid)
  • 1 TL/El Zimt (je nach dem, wie weiblich ihr seid)
  • flüssiger Süßstoff

vermengen, in 2 Muffinförmchen füllen und bei 175-200°C für 20-30 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Frosting :

  • 100g gekochte Kichererbsen
  • Schuss Pflanzenmilch/Sojasahne
  • 1 TL Öl
  • geschmolzene Zartbitterschokolade in gewünschter Menge
  • evtl. Süßstoff
  • Zimt

miteinander pürieren. Auf Küchlein platzieren, den Eltern/Geschwistern zum Probieren geben und über die erstaunten Gesichter amüsieren, wenn man erwähnt, dass das Frosting aus Kichererbsen besteht.

***

Schoko-Chili-Cupcake

ein feurig-heißes Stück

Teig :

  • 30g Vollkornmehl
  • 40ml Wasser (weil sie so unglaublich heiß sind ich Vollkornmehl verwende benötigen sie mehr Flüssigkeit)
  • 1 TL Öl
  • 1 TL Kakaopulver
  • 1/2 TL Backpulver
  • flüssiger Süßstoff
  • Chilipulver

vermengen, in Muffinförmchen füllen und bei 175-200°C für 20-30 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Frosting :

  • 50g gekochte Kichererbsen
  • 20ml Pflanzenmilch/Sojasahne
  • 15g geschmolzene Zartbitterschokolade
  • Chilipulver
  • evtl. Süßstoff

pürieren und auf das Küchlein drapieren. Bissen für Bissen genießen und 2 Liter Pflanzenmilch nachtrinken.

***

Bratapfel-Cupcake
aka
Being Frankenstein for a day

ein nostalgisch-weihnachtliches Stück

Teig :

  • 30g Vollkornmehl
  • 20g geriebener Apfel/Apfelmus
  • 30ml Wasser
  • 1 TL Öl
  • 1/2 TL Rum
  • Zimt
  • 1/2 TL Backpulver
  • flüssiger Süßstoff

vermengen, in Muffinförmchen füllen und bei 175-200°C für 20-30 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Frosting :

Marzipan und Pflanzenmilch/Sahne so gut es geht miteinander vermischen, mit den restlichen Zutaten für das Frosting pürieren. Das arme Küchlein köpfen und Frankenstein spielen (=Kichererbsen-Masse als Hirn in den enthaupteten Noch-Muffin transplantieren). Kopf wieder annähen (=draufsetzen). Dazu entschließen, dass das Monster zu gefährlich ist und das erschaffene Leben vernichten (=aufessen).

***

Damit dieser Post noch länger wird, möchte ich euch zeigen, wovon ich mich inspirieren habe lassen :

2 thoughts on “Heilig Abend

  1. was fuer eine coole Idee! Ich backe super oft mit Kichererbsen, aber ich habe noch NIE ein Frosting damit gemacht, immer nur mit Tofu.
    Werde ich bestimmt mal ausprobieren.
    Aber ein bisschen unappetitlich sieht es schon aus, ge?

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s