Viertes Päckchen : Zimt-Todessterne

ak_04_zimttodessterne-01

Nach diesem omnivoren Rezept.

Einfache Zimtsterne fand ich wenig spannend. Um richtig schön hipster-nerdig zu sein, hab ich Todessterne gemacht. Hätte ne größere Mulde für den Laser machen sollen. Dreck.

Das vorletze Bild ist an den sich gerade im Aufbau befindlichen Todesstern angelehnt.

Zimt-Todessterne
ungefähr 20 Stück

  • 3 EL Wasser
  • 100g Puderzucker
  • 75g gemahlene Mandeln
  • 100g gemahlene Haselnüsse
  • 1/2 EL Zitronensaft
  • 1 EL Zimt

verrmischen. Ausrollen, in Form bringen und ewig lange liegen lassen. Das wäre dann was zwischen zwei und fünf Stunden. Backofen auf 200°C vorheizen und 5-10 Minuten backen.

ak_04_zimttodessterne_01 ak_04_zimttodessterne_02 ak_04_zimttodessterne_03 ak_04_zimttodessterne_04

ADVENTSKALENDER 2012

Und nicht das :

deathstars

Obwohl die ganz cool sind.

7 thoughts on “Viertes Päckchen : Zimt-Todessterne

  1. Die Idee ist ja genial – die muss ich unbedingt für meinen Mann backen, der ist riesiger Star Wars Fan! :D
    Hrhr und die Deathstars hab ich schon öfter live gesehn – immer wieder lustig. :)
    LG! :D

  2. …”meine” liebe Katharina, die äußerst Creative…….
    ich war schon so lange nicht mehr auf Deiner Seite, aber ich bin auch nicht oft bei WordPress. Im Augenblick habe ich eine Anti-PC-Phase….!

    • Das ist eine Anspielung auf die Filmreihe “Star Wars”, in der eine riesige Raumstation, der Todesstern, vorkommt und diese Kekse sehen dieser sehr ähnlich, deshalb der Name ;)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s