Köttbullar

Das hat alles mit SalieriCs’ Köddbuuhlaahr angefangen. Ein bisserl musste ich es abwandeln. Man weiß schon. Und Piffi Alkrydda braucht auch keiner.

Köttbullar*

  • 400g Tofu
  • 100 g Paniermehl/altes Weißbrot
  • 100 g Haferflocken
  • 3 EL Wasser/Brühe
  • 2 Zwiebeln, fein gehackt
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 TL Paprikapulver, edelsüß
  • je 1 Msp. Muskat, Kardamom und Nelken, alles gemahlen
  • Salz, Pfeffer

Alles mischen und zu Kugeln formen, anbraten und mit Preiselbeeren/marmelade und Kartoffelpüree servieren.

koettbullar1 koettbullar2*das sind diese schwedischen Hackfleischbällchen, die man bei IKEA bekommt

 

11 thoughts on “Köttbullar

    • Vielleicht könntest du den Tofu durch pürierte/zermatschte gekochte Bohnen anderer Art (z.B. rote aus der Dose) ersetzen und etwas weniger Wasser nehmen. Ähnlich wie Falafel.

      • Geniale Idee, Ines! Ich hab noch Kidneybohnen da… das schreit förmlich danach direkt… oh, äh, lieber morgen…. ausprobiert zu werden!! Mmmmmh, freu mich schon! :)
        Dankeschön :)

      • Katharina, ich hab eh eine Milchunverträglichkeit (Milchzucker und Milcheiweiß) und mein Körper spielt da sowieso ein bisschen verrückt… aber seit ein paar Wochen kommen die Symptome auch vermehrt nach dem Genuss von Sojaprodukten, weshalb ich die wohl jetzt auch weglasse…
        Das ist dann entweder mal Magen-/Darmprobleme und kann aber auch (was sehr fies ist!!!) Jucken, Kratzen, Schmerzen im Hals und Gaumenbereich sein…
        Also nichts, was ich -sagen wir mal- so hinnehmen würde, wenn Soja total lecker wäre…..

      • Schwer zu sagen, aber es war verhältnismäßig schon viel. Zwar kein Tofu, aber dafür Sojamilch, Sojajoghurt, -sahne….

      • Hm. Ich habe gefragt weil ich gehört habe, dass man schnell mal eine Intoleranz oder Allergie entwickelt wenn man bestimmte Lebensmittel zu Haufe (Soja, Gluten, …) oder gar nicht mehr isst (Laktose, tierliches Eiweiß, …).

  1. Huhu, Ihr Lieben!

    Ja genau, Katharina, so hatte ich das auch gehört, wäre in meinem Fall auch kein Wunder… Nach der Diagnose, dass ich keine Milchprodukte mehr vertrage, bin ich (aus purer Unwissenheit) erstmal direkt in die Sojaabteilung des nächsten Supermarktes gelaufen und hab mich eingedeckt. So ging es ne ganze Weile, bis ich endlich und zum Glück dahinter gekommen bin, dass es viel bessere und gesündere und leckererererere ( ;) ) Alternativen zu Soja gibt…

    Ines, Asche auf mein welkes Haupt, aber ich habs noch nicht ausprobiert :(
    Aber ihr seid die ersten, die erfahren, obs geklappt hat :)

    Liebste Grüße, Ihr Beiden!!

    Jackie

    • Hallo Ines, Hallo Jackie !

      Gluten- und sojafreie Köttbullar habe ich Sonntag ausprobiert. Mit Linsen. Hat von der Konsistenz (viel zu locker um Bällchen zu bleiben), da gehört wohl noch was rein, geschmacklich waren sie aber äußerst deliziös. Kommenden Samstag/Sonntag wird Experiment Nummer Zwei in die Wege geleitet. Stay tuned.

      Allerliebste Grüße

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s