My Vegan Wednesday Number Fourteen

vw_14_01

Frühstück Nummer Eins : Ein superduperleckerschmecker Smoothie aus Erdbeeren, Bananen und Orangensaft. Eine hervorragende Kombination !

vw_14_02

Frühstück Nummer Zwei : Eingeweichte Datteln mit bisserl Kokosflocken püriert und dazu ein Kokosblütenzucker-Kakao-Vegane-Ovomaltine-Verschnitt.

vw_14_03

Zu Vormittag aß ich drei Mangos.

vw_14_04

Dann noch ein wenig Orangensaft.

vw_14_05

Und zu Mittag dann ein Kilo Trauben.

vw_14_06

Und Fast-Pina Colada für Antialkoholiker am Abend.

vw_14_07

Noch immer abends gekochte, zerhäckselte Karotten mit passierten Tomaten und Kräuter aus der Provence.

9 thoughts on “My Vegan Wednesday Number Fourteen

  1. Ich war ja bis jetzt immer der Meinung, dass ich so fancy Zeug wie Kokosblütenzucker nicht brauche. Der Umstand, dass sich daraus offenbar sowas wie Ovo zaubern lässt, könnte das womöglich ändern… Vor allem Chocovo hätte ich gerne einmal wieder, aber da hätte ich selbst unvegan keine Ahnung, wie man das selbst macht.

      • Du sagtest, du hast keine Ahnung, wie man (vegane) Ovomaltine selbst macht. Morgen wollte ich das Rezept/die Anleitung dafür hochladen. Da Mira von ziemlichschön, die Erfinderin dieser Wunderbarheit aber ihr Posting dazu (siehe Link) geändert und eine Instruktion hinzugefügt hat, erledigt sich dies für mich und ich verweise Montag einfach nur auf ihren Artikel.

        Alles klar oder war das verwirrend ? :)

      • Ah, nun verstehe ich, was du meinst. Ich habe dann wohl nur die geupdatete Version ihres Posts gesehen, mich gefreut und prompt auf die Suche nach dem idealen Mischverhältnis gemacht. Anschliessend habe ich dann gesehen, was es kosten würde, diesen Zucker zu kaufen und hierher liefern zu lassen…
        Was ich aber in meinem Kommentar hier meinte, sind diese Riegel aus Ovomaltine (hier heissen die Choc Ovo). Wie man aus dem Pulver Riegel hinbekommt, war das, was ich nicht einmal unvegan hinbekommen würde. Das ist aber nicht weiter tragisch.

      • Ein Missverständnis also ^^ Meine Idee ist, die Pulvermischung mit etwas Wasser und/oder Sirup zu mischen und dann irgendwie zu backen. Zum Schluss kommt Schokolade drüber.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s