Wiki How oder : Wie man zu einem miesen Charakter kommt

Natürlich gibt es auch Tutorials, die absolut in Ordnung sind, zum Beispiel, wie man mit schwierigen Kunden umgeht oder Leuchtfarbe herstellt. Dann aber tauchen in der Kategorie “Beziehungen” Dinge auf, die ich mir nicht einmal im Reality TV vorgestellt hätte.

Welches dieser How to’s das niederträchtigste ist, darf jeder für sich entscheiden :

Worüber ich mich nur wundern kann, ist, wer die Frechheit und die Anstandslosigkeit hat, solche “Anleitungen” ins Web zu stellen oder gar zu befolgen.

Meiner Meinung nach gehören solche Einträge von einer Person mit intakten Moralvorstellungen kontrolliert und infolge dessen gelöscht. So geht man nicht mit seinen Mitmenschen um.

Eure Meinung bitte, verehrte Leserschaft !

16 thoughts on “Wiki How oder : Wie man zu einem miesen Charakter kommt

  1. Ich hab mir die nun nicht alle ganz durchgelesen, sondern eher überflogen. Die ersten zwei scheinen mir in der Tat ziemlich zweifelhaft. Das dritte für den Umgang mit “dummen” Leuten finde ich, mal abgesehen von der absolut unsäglichen Prämisse, inhaltlich nicht *nur* furchtbar. Man könnt’s auch als “Wie gehe ich am besten mit Leuten um, die nicht auf der gleichen Wellenlänge sind?” aufziehen. Z.B. “Bringe dir die persönliche Situation jeder Person zu Bewusstsein, und du wirst weniger frustriert sein, weil du aufhören wirst, dich ständig zu fragen, warum eine Person nicht wie du handelt.” halte ich für eine durchaus vernünftige Strategie.

  2. (Nicht gelesen, aber in etwa den Grungedanken mitbekommen.)
    Wie war das noch mit freier Meinungsäußerung? Solche Beiträge zu löschen, würde in meinen Augen Zensur sehr Nahe kommen. Nur weil einem die “Sichtweisen” eines Individuums nicht gefallen, sollte man sie nicht verbieten.
    Wenn ich jetzt an den Artikel mit “Freund eifersüchtig machen” denke, würde ich einem intelligenten Wesen raten Vorteile daraus zu ziehen.
    Wer sich über div. Manipulationsstrategien im Klaren ist, kann diese leichter durchschauen, ihnen damit entgegenwirken. Wenn man nun Freunde hat die unter subversiven Einflüssen durch dritte leiden, sollte man Ihnen diesen Lesestoff bieten – als Hilfe zur Selbsthilfe.

    • Weißt du, ich denke dabei an die leicht beeinflussbaren Teenager, die sich so etwas zufällig durchlesen und denken, das funktioniert so.

      Was mich interessiert : Wie weit dürfen deiner Meinung nach die Meinungen anderer Menschen gehen ? Macht es dir etwas aus, wenn Leute ihren anstößigen/radikalen/extremistischen Standpunkt auch im Web und anderen Medien publizieren ? Wie stehst du dazu, dass Neonazi-Plattformen “verbannt” werden ?

  3. Erstens: Wer überwacht die Wächter, die den Kram prüfen und löschen sollen?
    Zweitens: Wenn man das täte, was du vorschlägst, dürfte man auch nicht lehren wie krankheiten funktionieren, weil man mit diesem Wissen tötliche Krankheitserreger züchten kann. Jede Anleitung für etwas “schlechtes” kann natürlich auch für etwas “schlechtes” verwendet werden. Aber genauso gut bildet sie die Grundlage für Präventionsforschung und Abwehr.

    SemperVideo hat das ziemlich gut auf den Punkt gebracht:
    “Auf unserer Website finden Sie viele Informationen, die “Bad Guys” negativ einsetzen könnten. “Good Guys” können sich mit diesen Informationen besser schützen. Die wichtige Frage ist also, ob die “Good Guys” sicherer sind, wenn wir diese Informationen nicht verbreiten. Unserer Meinung nach sind die “Bad Guys” gut gerüstet, weswegen die “Good Guys” aufrüsten müssen. Wegschauen oder zensieren hilft immer den Falschen!”
    Q: http://www.sempervideo.de

      • Quatsch nicht. Ansichten sind verschieden und können sich jederzeit ändern. Nachzudenken was man schreibt ist immer gut, aber man muss auch nicht stundenlang den Pfennig wenden. Wenn ich dich überzeugen konnte: schön. :) Aber nimm das nicht als Zeichen, zurückhaltender mit deiner Meinung zu sein. ;)

      • Das habe ich damit nicht gemeint :) Mich haben diese Artikel so aufgebracht, dass ich gleich einen Artikel online stellen musste. In Zukunft werde ich mehr Zeit und Gedanken verstreichen lassen bevor ich einen Text verfasse.

  4. Ich kann deine Beunruhigung verstehen, aber ich glaube, dass die meisten das nicht ernst nehmen und wenn doch, aus den Konsequenzen lernen werden. Ansonsten finden sich neben Grammatik-und Rechtschreibfehlern ganz interessante “Weisheiten” (oder so) z.B. “Ein Baum in einem Wald macht kein Geräusch, wenn niemand da ist um es zu hören.” Denkt mal drüber nach! ^^

    • Ich bin mal so frei ^^: Mir wurde erklärt – mehr oder weniger geduldig – dass es sich dabei um Kōan handelt. Das sind keine Weisheiten und das was du zitierst wird normalerweise als Frage formuliert (zu der es keine definitive Antwort gibt).

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s