März-Favoriten im März

Breaking Bad :

Eine Schande, was für ein falsches Bild ich von dieser super-awesome Serie hatte. Mein Geheimtipp : Auf Deutsch schauen. Dieses merkwürdige Nevada-American-English versteht keine Sau.

thStevia-Eis bei Leonardelli in Klosterneuburg und Wien, nachdem das B-UNO zugemacht hat :

steviaeis_01 steviaeis_02

Veganes Eis haben die auch dort :

steviaeis_03

Meinen Geburtstag 811-HCRV feiern :

Für das Foto hat es wegen Captain Beefcake ganze drei Anläufe gebraucht, das Bild sagt alles.

birthday_cake_01 birthday_cake_02

Die Emil-Flasche, die ich zu obigem Anlass geschenkt bekam :

emil

Superleckere und vollkommen überteuerte Fruchtkugeln von Govinda. Kann man bestimmt selbst machen :

fruchtkonfekt

Fundstücke der Woche #36

Aus der Rubrik “Erheiterndes”

Schief gelaufen.

Besser gewusst.

Aufgeklärt.

Ungeschminkt. via Yannic

Quantenfraktal.

100 Tage ohne Klumpert

Aus der Rubrik “Veganismus, Politisches und Tierrechte”

Denis Beckers Diplomarbeit “Plakate für eine vegane Ernährung”

Veganer, Helden der Gegenwart

Können Hunde verstehen ?

Tafeln sind weder sozial noch nachhaltig via Yannic

Die Biowahrheit

The Vegan Stoner

PIG 05049

Aus der Rubrik “Blöde Bildchen”

fw_36_01 fw_36_02 fw_36_03 fw_36_04 fw_36_05 fw_36_06 fw_36_07 fw_36_08 fw_36_10 fw_36_11

In vier Stunden auf 178mg/dl

Liebe interne nephrologische Station des SMZ-Ost* !

Sicherlich erinnert ihr euch gut an diese eine anstrengende Patientin, die ihr anfangs für einen “Herrn” hieltet. Die Patientin, die mit akuter Blutzucker-Entgleisung bei euch ankam, die alles wissen wollte, um es dann besser zu wissen und sich schließlich nach vier Stunden wieder auf Revers entlassen ließ. Mich.

Ich schreibe euch, weil es nicht okay ist, einen Menschen mit Diabetes Typ I, der stündlich wenigstens ein Bisschen Insulin benötigt, an eine Perfusionspumpe zu schließen um diese nach einer Stunde wieder abzustellen, sie für zwei Stunden abgeschalten zu lassen, um sie bei halber Dosierung wieder für 10 Minuten einzuschalten und dann wieder auszumachen.

Es ist auch ein Gräuel, dass mein instabiler Blutzucker nur alle zwei Stunden kontrolliert wurde. Gut, dass ich das jede halbe Stunde für euch übernommen habe und euch rechtzeitig Bescheid gab, dass mein Wert sich allmählich der Norm nähert. Unaufgefordert. Ja, ich mache meine Sache besser als ihr. Aber was soll ich euch vorwerfen. Ihr geht davon aus, dass Menschen Maschinen sind, die nach Schema F funktionieren und alle die selbe Behandlung benötigen.

Glücklicherweise habt ihr einen kompetenten Oberarzt, der mich genau so schnell entlässt, wie man mich aufgenommen hat, während die Turnusärztin, die vor drei Stunden noch meinte, ich wäre zu jung für ein EKG, mit dem Elektrokardiogrammgerät hineinspaziert.

Auf nie mehr Wiedersehen, liebe nephrologische Station

*”Sozialmedizinisches Zentrum Ost”, auch liebevoll “Selbstmordzentrum Ost” genannt