Fundstücke des Monats #53

Egal ob man etwas für Photoshop-Contests übrig hat, gerne mitmacht oder sich einfach nur ein paar interessante Bildmanipulationen anschauen will, worth1000.com ist wohl eine der besten Adressen, wenn es um kreative Challenges geht.

Es ist wirklich schön zu sehen, dass das Mädl hier, ihren Blog Smarteypartey als sie vor zwei Jahren keinen Bock mehr aufs Schreiben hatte oder eben auf Facebook umgestiegen ist, nicht löschte und man sich jetzt über diverseste Einträge einer 12-jährigen mit all ihren Sorgen über Dönerboys *sic und Emo-Frisuren amüsieren kann.

Fabian Bazants Texte sind recht gut verfasst. Auf der Hauptseite kann man vier seiner interessanten Kurzgeschichten kostenlos runterladen. Ein sehr schönes Fundstück.

Als praktisch stellt sich TL;DR-Wikipedia heraus. TL;DR steht für “Too long didn’t read”, das heißt, diese Abkürzung kündigt eine Zusammenfassung eines sehr langen, möglicherweise auch komplexen Textes an. Einfach mal ansehen und nicht zu ernst nehmen.

Für einen netten Spieleabend eignet sich das Minderheitenquartett, das zeigt schön auf, wie dämlich wir uns alle manchmal benehmen, wenn wir Individuen in irgendwelche stereotypisierten Schubladen drängen, die wir liebevoll “Minderheiten” nennen.

Katzenzüchterwebsites sind das schönste, was das Internet zu bieten hat. Mehr möchte ich dazu auch gar nicht mehr sagen.

Die Bilder auf Buzzfeed geben hervorragend wieder, welche Ansicht die Allgemeinheit über Feminismus hat. Diese Frauen kapieren einfach nicht worum es geht. Feministen sind keine weiblichen Menschen, die sich nicht die Achseln rasieren und Männer niedermachen.

Und jetzt ein riesiger Haufen Videos

Der Veganizer. So viel habe ich schon lange nicht mehr gelacht. Emily ist einfach genial.

Noch mal von Bite Size Vegan ” Shit People say to vegans”. Bitte ansehen !

Welcome to … sind süße Videos, die einen kleinen Einblick in die drei sozialen Netzwerke DeviantART, Facebook und tumblr geben, wenn man eines davon nicht kennt. Oder man findet sich wieder.

Klassiker : Monty Pythons Silly Olympics und Philosopher Football

“Nehmen Sie awesome” wurde mir zurecht empfohlen. Es braucht zwar ein wenig, aber dann ist es saukomisch.

Wer The Walking Dead, das ist die Serie mit den Zombies, gesehen hat, wird bei diesem Honest Trailer Tränen lachen.

Nun zu den Bildern

fdm_53_01 fdm_53_02 fdm_53_03 fdm_53_04 fdm_53_05 fdm_53_06 fdm_53_07 fdm_53_08 fdm_53_09 fdm_53_10 fdm_53_11

Fundstücke der Woche #47

Die Tagespresse – Besser als Heute, Bild oder Kronen Zeitung

Artikel auf Cicero : Weicheier in Frauenhand – Hart und weich, wie Frauen Männer gern hätten

Der Hildegard Orgonakkumulator – Bitte die Rezensionen lesen

Wo wir schon bei Homöopathie sind : Der Akkumulator da oben verdient das goldene Brett vorm Kopf

The Militant Baker – Eine selbstbewusste Frau, die dem Wahn nach Untergewicht trotzt

Maby Chan – Wunderschöne Disney-Artworks und Genderbends

Hackertyper – Wenn du angeben und einen auf Neo machen magst

Sneaky Cards – Ausdrucken und Leute kennenlernen

Aus der Rubrik “Random Bildchen”

fdw_47_01 fdw_47_02 fdw_47_03 fdw_47_04 fdw_47_05 fdw_47_06

fdw_47_08

fdw_47_07 fdw_47_09 fdw_47_10 fdw_47_11 fdw_47_12

My Vegan Wednesday Number Ten

Den Dezember habe ich bis jetzt ausgelassen, da ich zu wenig spektakulär gegessen habe und es viel zu viel zu posten gab.

Was ich aß :

vw_10_01

Kiwi-Christbaum, inspiriert von :

vw_10_02 vw_10_03

“Eierlikör”


Was ich zubereitete :

vw_10_04 vw_10_05 vw_10_06

Seitan-Hackbraten, abgewandelt nach diesem Rezept.

vw_10_07

“Mohnblumen”

Also wir Veganer, wir sind einfach die besseren Menschen

Provokativer Titel : Check.

Worum es heute geht ? Da hat jemand ein vollkommen falsches Bild vom VGT, das passt mir nicht in den Kram. Aber das ist nur eine kleine Station auf meinem heutigen Weg.

Ich liebe euch.

Was. WAS ?!?! Ich hoffe schwer, dass sie diese Aussage mit dem Hintergedanken getätigt hat, dass man heutzutage “Ich liebe …” einfach mal sagen kann, ohne mit der daraus resultierenden Konsequenz, dass Leute einen ernst nehmen und dann, zum Beispiel “Ich liebe Hunde.” -> Sodomie, im Kopf haben.

Jetzt werde ich albern und schweife ab.

Ich bewundere euch aus ganzem Herzen.

Dito. Den Schrein hätte ich trotzdem gerne gesehen.

Sie kennt nicht die Leute, die hinter dem Aushängeschild des VGT stecken, nicht. Mit mir haben zum Beispiel Tierschützer und Veganer geredet, die meinen, Martin Balluch, der Obmann des VGT, sei ein verlogenes Arschloch.

Nicht, dass ich den VGT und das, was er tut, schlecht machen möchte, ganz im Gegenteil, ich bin froh, dass Österreich über eine Tierschutzorganisation verfügt. Auch, wenn das erreichte Kastenstand-Verbot erst in 20 Jahren in Kraft trifft, wenn es dann, pessimistisch gesehen, eh keine Schweine mehr sondern lebendige Fleischklumpen ohne Sinnesorgane, gibt.

Mit den richtigen Mitteln könnte man um Einiges mehr erreichen.

Welche sind das ?

Ich erinnere mich an den einen Demo-Abend am Stephansplatz, als mich ein betrunkener, als Clown verkleideter “Künstler” ansprach. Er frug, was wir hier bewegen wollen, wenn wir einfach rumstehen und darauf warten, dass man auf unseren Stand zugeht, sich Infomaterial mitnimmt, es durchliest, versteht, sein Ernährungs- und Verbraucherverhalten überdenkt und radikal ändert.

Nachdem ich wissen wollte, was er denn anders machen würde, kam er mir mit “Geh doch zu diesen Menschen im Gastgarten, die gerade Fleisch essen und sag ‘Schönes, totes Tier, das sie da haben.'”

Das ist der falsche Weg. Inwiefern wollen wir den beratungsresistenten Menschen klar machen, was da draußen abgeht, wenn wir sie vor den Kopf stoßen ?

Ihr seid so, wie ich mir uns Menschen immer vorgestellt habe.

Wer sagt, dass Veganer die besseren Menschen sind ?

Fangen wir hier mit einem Zitat von Christian, der es besser als ich auf den Punkt bringt, was derzeit immer heftiger zu werden scheint, an :

Anstatt gemeinsam für eine Welt ohne Tierausbeutung einzusetzen, gehen sich viele Veganer gegenseitig an die Gurgel: die VGD gegen den VeBu, die Hildmanns gegen die Moschinskis, die Alsan-Fans gegen die palmölfreien.

Denn “Vegan-Nazis” (jetzt verstehe ich den Begriff!!!) ruinieren im Endeffekt alles, da sie behaupten, die perfekten, hyperethischen Superveganer zu sein, die sie nicht sind.

Mehr hier.

Wovon ich spreche, ist wie intolerant, oberflächlich und herablassend einige Veganer gegenüber Ihresgleichen und Menschen, die sich nicht rein pflanzlich ernähren, werden. Es ist zum Wettkampf geworden, wer den größeren, moralischen Vorsprung hat. Selbstverherrlichung.

Sie wollen immer weiter gehen und beginnen, Menschen unter Tiere zu stellen. Gegen Speziesismus sein, aber Omnivore diskriminieren. Da sind dann Leute dabei, die wollen sich in ihrer Freizeit nur noch mit Veganern umgeben. Nur noch geleitet vom Streben, der perfekte Homo Sapiens zu sein, vergessen sie auf die Menschenethik.

Man kann es nie weit genug mit dem Veganismus treiben. Ich kenne jemanden, der sagt, er sei vegan, obwohl er Honig isst. Ich selbst sage, ich bin vegan, obwohl ich täglich Kapseln aus Gelatine nehmen muss.

Dürfen wir das behaupten ?

Da gibt es zwei passende Artikel von Cheesy :

Wo ist denn diese Grenze nun ?

Sind Menschen, die danach streben tierliche Produkte weitestgehend aus ihrem Leben zu verbannen, besser als andere ?

Wie sollen Menschen sein ?

Das passt ja heute hervorragend zum Welttag der Philosophie, der am 15.11. war. Und einen Tag danach feierten wir den Tag der Toleranz. Danke für die vielen Welttage, Miss Viwi.

Anmerkung des Autors : Wer gerne viel liest und dafür ist, dass ich zu den hier angeschnittenen Thematiken ein paar ausführlichere Essays verfasse, und poste, stimmt bitte hier unten ab :

September-Favoriten

Veganes Mango-Eis vom wiener Eis-Greissler
Anti-Favorit : Der Smartfon-Fokus. Nicht einmal das Orakel von Delphi kann sagen, wo der gesetzt wurde.

Eulen-Bild-Geschenke von Laura.
Komplimente zum Abreißen.
Bio-Lakritze. Lebensretter bei Unterzucker.
Mango-Bällchen. Lebensretter vor dem Sport.
Alnatura Coco Drink mit Mango.
Ingwer-Bällchen. Lebensretter bei nächtlichen Heißhunger-Attacken.
New Age Musik vom Feinsten. Mit dieser CD bin ich aufgewachsen.
Eulen.

Updates im Mai 2012

Um meine lieben Leser informiert zu wissen, gibt es ab nun monatlich einen Update-Post.

Available Images und Rezeptänderungen

Zuckermengen im Bake-Sale-Cookie-Post geändert. Es war einfach zu viel. Plus Anmerkungen bezüglich der zu verwendenden Menge an Margarine gemacht.

Mandelmilch-Bild hochgeladen

Netzwerk

ziemlichschön, meinkleinerwahnsinn und casualbrainstorm zur blogroulade hinzugefügt

Biodeals und ich kooperieren nun

Stand der Dinge

Posts online 459

Drafts 94

Comments 1491

Visitors May

Images are available

Hiermit leite ich ein neues Projekt ein. Ihr habt sicherlich mitbekommen, dass in letzter Zeit viele bilderlose Rezepte auftauchten. Und ihr hasst Kochanleitungen ohne Grafiken.

Also bin ich drauf und dran, ALLES nochmals zuzubereiten und die Ergebnisse abzufotografieren. Das nennt man doch Engagement.

Zusammengefasst wären das nun 23 (was für ein creepy Zufall, wenn ihr DEN Film kennt) Gerichte, die es nochmals zu zaubern gilt.