Mutti bäckt köstliche Kekse mit uns / Päckchen 24

Heute ist die Mutti mal der Star und nicht die doofe Na … Käthe Veganete. Na, wer kennt die Anspielung ? Die Mutti aus Dschibuti zeigt uns heute wie sie ihre leckeren Kokosmakronen und Elisenlebkuchen macht.

Alles dazu auf meinem Kochkost-Blog…

Exotisch-Rustikales Rohkost-Weihnachtsmenü / Päckchen 22

tag22_rohkost_01

Das hat uns noch gefehlt : Ein Rohkostmenü ! Inklusive haufenweise Avocado und einem überaus gut durchdachten Konzept. Es gibt einen weihnachtlichen Brokkoli-Salat, Curry-Karfiol-Reis und Karotten-Walnusskuchen.

Weiterlesen auf meinem neuen Blog …

Fettarmes und glutenfreies Weihnachtsmenü / Päckchen 21

tag21_nichtrohmenue_01

Was ist denn im heutigen Päckchen ? Natürlich ein Weihnachtsmenü für vier Personen oder zwei Personen und eine Käthe bestehend aus gefüllten Salatherzen (mit viel Senf), Linsenbraten mit Senfsoße und Kartoffel-Brokkoli-Püree und Grinch-Gewürzcupcakes (ohne Senf).

Weiterlesen auf meinem Kochkostblog …

Unglaublich gute Rohkost-Kokosmakronen / Päckchen 19

tag15_kokosmakronen_01 Kokosmakronen ohne Eiweiß ? Und ohne Backen ? Klar doch, probiert sie selbst aus, 5 von 6 Testessern sind überzeugt von diesen unglaublich guten Rohkost-Kokosmakronen. Die sechste Person produziert einfach nicht genug Speichel.

Weiterlesen auf meinem neuen Blog.

Himmlische Rohkost-Engelsaugen / Päckchen 17

tag17_engelsaugen_01

Holt eure Chiasamen heraus, Leute, wir machen Rohkost-Engelsaugen ! Wie immer unkompliziert, aus wenigen Zutaten, in unter 20 Minuten fertig und am Schluss einfach nur himmlisch lecker.

Weiterlesen auf meinem neuen Blog.

Rohkost-Marzipan und Marzipankartoffeln / Päckchen 15

tag15_marzipan_01 Früher dachte ich immer, Marzipan selbst zu machen wäre ewig kompliziert. Früher war vor einer Woche. Jetzt weiß ich, wie einfach und schnell das geht und dass man weder Honig braucht noch über 42°C erhitzte Zutaten. Seht selbst.

Weiterlesen auf meinem neuen Blog.

Fruchtige Rohkost-Zimtsterne / Päckchen 13

tag13_zimtsterne_01

Nachdem ihr einmal diese rohveganen Zimtsterne probiert habt, kommt ihr nie wieder weg davon, das kann ich euch garantieren. Das Video ist mit besonderem Augenmerk auf die Sternform dieser Leckerei. Keine Garantien.

Weiterlesen auf meinem neuen Blog.

Essbare Rohkost-Tannenbäumchen / Päckchen 11

tag11_baumchen_01

Pimp My Rohkostlebkuchen ! Wie angekündigt zeige ich euch heute, wie ihr euren rohen Lebkuchenteig richtig toll aufmotzen könnt um locker als essbare Weihnachtsdekoration durchzugehen.

Weiterlesen auf meinem neuen Blog.

Weihnachten 2013 mit Frau Weltmacht

Dieses Jahr war ich auch zu Weihnachten sehr unmotiviert, einen Adventkalender oder Advent-Specials zu gestalten. Dieses Posting hier reicht.

Im Gepäck habe ich :

  • Ein awesome Santa-Bild :

xm_13_01

  • Drei tolle Weihnachtsrezepte :

Winterlicher Weihnachtssalat mit Orangen
2 Portionen

  • 2 Hände voll Salat
  • 1 Orange
  • 2 Äpfel
  • 100g Maroni, gekocht
  • 2 EL Mandeln
  • 4 EL Balsamico
  • 1 TL Zimt

Obst und Salat klein schneiden, Mandeln hacken. Mischen und auf zwei Schalen aufteilen.

xm_13_02

Veganer Brathering

“Fische” :

  • 500g gekochte Kartoffeln
  • 500g rohe Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • Petersilie
  • Kerbel

Marinade :

  • 200ml Wasser
  • 200ml Essig
  • 2 Zwiebeln

Zwiebel fein hacken, die rohen Kartoffeln reiben, den Sanft auspressen und die gekochten Kartoffeln zerdrücken. Diese Zutaten mit Petersilie, Kerbel, Salz und Pfeffer vermischen, zu Laibchen oder Fischen formen und in der Pfanne braten, bis die rohen Kartoffeln und die Zwiebeln gar sind.

Für die Marinade die Zwiebeln grob zerhacken und alle Zutaten aufkochen. Die gebratenen Fische einige Stunden oder über Nacht in der Essigmischung einlegen. Mit Rotkraut servieren.

xm_13_03

Gebrannter Apfel
2 Portionen

  • 4 Äpfel
  • 2 EL Mandeln, gehackt
  • 2 TL Zimt
  • 2 EL Honig/Ahornsirup
  • 2 Hände voll getrockneter Feigen

Feigen und Äpfel klein schneiden, Mandeln hacken. Mit Zimt mischen und in zwei ofenfeste Formen füllen. Honig darüber verteilen und 15 Minuten bei 200°C backen.

xm_13_04

  • Vier lustige Weihnachtsbildchen :

xm_13_08xm_13_06xm_13_07xm_13_05

Gekauftes Zuckergut

Heute werde ich euch zeigen, womit ich meine Lust auf Süßes befriedige, wenn es nicht gerade Selbstgemachtes ist.

Teil 1.0 – Die Bestellung

Da trifft es sich auch ganz gut, dass heute meine Bestellung vom Veganversand “Lebensweise” angekommen ist.

Die da wäre :

  1. die Bonbarr – veganes Zartbitter-Schokoladen-Bounty
  2. Raw Bite – The organic fruit and nut bite – Sorte Spicy Lime
  3. No Added Sugar Mint Chocolate, 72% Cocoa
  4. Dairy Free White Chocolate

Selbstverständlich habe ich mich schon durch alles durchprobiert. Am Besten hat mir der Raw-Bite-Riegel geschmeckt. Den werde ich in nächster Zeit nachmachen. Was gibt es innovativeres als ein Nuss-Dattel-Riegel mit Limettensaft und Chili ?

An eine food-and-blood-Version der Bonbarr werde ich mich ebenfalls noch versuchen. Die beiden Schokotafeln sind der Wahnsinn. Da werde ich sicher noch viel Freude mit haben, in den nächsten 2 Minuten, bis sie aufgegessen sind.

Teil 2.0 – Zeuch, das im Supermarkt/Reformhaus/Drogeriemarkt erhältlich sein sollte

  1. Suchard sechsundachzigprozentige, dunkle Schokolade
  2. Schoko-Kokos- Riegel
  3. Weiße Reismilch-Schokolade
  4. Soja Magnum-“Verschnitt”

Im Gegensatz zu den Lindt-Schokoladen enthalten dunkle Kakao-Tafeln der Marke Suchard KEIN scheiß Butterreinfett. Bei mir gilt immer die Regel “Je mehr Kakaogehalt desto besser”. Ich hatte sogar schon einmal eine Tafel mit 99% Kakaogehalt. War die lecker !

In einem Fall von akutem Glucosemangel im Drogeriemarkt griff ich völlig desperat ins Regal und fand mich mit 40g Kokos und Schokolade im Bauch an der Kasse wieder. Der Geschmack dieses Riegels erinnert keineswegs an Bounty. Dafür aber an etwas anderes. Die Forschungsarbeiten um diese Frage zu beantworten befinden sich in vollem Gange.

Wenn es nicht extrem dunkle Schokolade ist, kann es nur weiße sein, die gar kein Kakaopulver (dafür umso mehr -butter enthält). Die Reismilch-Tafel von Bio-Art ist in kleinsten Maßen zu genießen, da sie Halbe-Halbe aus Fett und Zucker besteht, was darin resultiert, dass der Dreck 650 Kalorien per 100 Gramm enthält.

Das Beste kommt zum Schluss. Habt ihr einmal die Soja-Vanille-Sticks der Firma MIO (HIER oder auf www.mio.be gibt es mehr Information) gekostet, kommt ihr nicht mehr los. Knackige, feinschmelzende, aromatische Zartbitterschokolade umhüllt feinstes, sahniges Vanille-Eis. Und das bei nur 200 Kalorien pro Stück. Ist wie Magnum, nur besser (UND vegan).

Teil 3.0 – LICORICE !!!

Meiner Verzweiflung darüber, dass Lakritze, wohin ich auch sah, Gelatine enthielt, war kaum Einhalt zu gebieten. Und dann fand ich sie :

Bio-Lakritze ohne Knochenmehl ! Egal, ob sie steinhart oder verhältnismäßig teuer sind, es ist Lakritze und ich liebe sie ! Mir kommen schon wieder die Tränen.

***

Ich hoffe, es hat euch gefallen. Falls ihr (österreichischen AFAP*-Veganer) wissen möchtet, wo man welche Produkte erhält oder sonstige Informationen braucht : Fragen (ist kostenlos, ehrlich !).

*As Far As Possible