Chili Con Carrot

Es war eine Eingebung. Ich dachte “Kann man das Sojahack aus dem Chili nicht durch Karotten ersetzen ?” – Man kann !

Chili Con Carrot
2 Personen, oder 4 chronische Wenig-Esser

  • 200g Reis
  • 300g Karotten, sind etwa 3 mittelgroße
  • 500g passierte Tomaten
  • 200-300ml Wasser
  • 1 Dose Mais
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • Oregano
  • Knoblauch
  • 1-2 TL Paprikapulver, edelsüß
  • 1 Msp. Chilipulver
  • Salz, Pfeffer

Fang schon mal mit dem Reis an. Mit Wasser in einen Topf und auf den Herd damit. Karotten schälen, in grobe Stücke schneiden und in der Küchenmaschine häckseln, bis sie ganz fein, aber kein Brei sind. Zusammen mit dem Wasser und den Tomaten für 20 Minuten köcheln lassen, währenddessen mit all den Gewürzen abschmecken.

Ob ihr die abgetropften Bohnen und den Mais gleich anfangs oder am Schluss zu der roten Pampe gebt, ist euch überlassen.

chiliconcarrot

Advertisements

Kichererbsen-Special

Zuvor noch ein Roundup aller bisher von mir zubereiteten Gerichte, die Kichererbsen beinhalten :

A small Introduction to Gram Flour

Was Mihl von Seitan Is My Motor sagt :

Kichererbsenmehl hat viel Eiweiß, welches in der Lage ist sowohl Wasser als auch Fett zu binden. Das bedeutet, man kann es wie ein Ei auch als Emulgator verwenden.

Für bestimmte Kuchenteige eignet es sich besonders gut, weil es die Elastizität von Gluten ein wenig einschränkt. Das heißt, der Kuchen wird etwas poröser. Deshalb kann man es da verwenden, wo normalerweise Eiweiß zum Einsatz kommen würde. (Eiweiß trocknet den Kuchen aus und macht ihn deshalb ebenfalls porös.) Ich benutze es gerne für Biskuitteig.

Man kann mit Kichererbsenmehl aber nicht nur die Eier im Kuchen ersetzen. Es eignet sich auch hervorragend für herzhafte Eigerichte wie Omeletts, Crêpes oder spanische Tortillas.

Was Frau Weltmacht sagt :

Ich bekomme beim Inder meines Vertrauens 1 Kilo für 2€, das heißt, es ist sogar günstiger, es fertig zu kaufen, als es selbst zu machen.


Besan Crêpecakes

  • 140ml Wasser
  • 60g Mehl
  • 30g Kichererbsenmehl/Besan
  • 20g Mandeln, gemahlen
  • 1/2 TL Backpulver

vermengen und in Öl ausbacken.


Kicherersentortilla

  • 2 Teile Wasser
  • 1 Teil Kichererbsenmehl/Besan
  • Salz

gründlich vermengen und alle Klümpchen auflösen oder vermixen, eine Pfanne mit Öl bestreichen, Masse einfüllen und bei geringer Hitze ausbacken. besancrepes


Besan-Hummus Inspired by Bob’s Red Mill

  • 160ml Wasser
  • 90g Kichererbsenmehl/Besan
  • 1 EL Öl
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 TL Gemüsesuppenwürze
  • 1/2 Knoblauch (frisch oder getrocknet)
  • Prise Kümmel
  • Hauch Chili

Wasser erhitzen, alle Zutaten einrühren, kurz aufkochen lassen und Herd ausschalten. Auskühlen lassen und mit je nach Konsistenz mit 100 oder 200ml Wasser pürieren.

besanhummus


Kichererbsen-Kokos-Bällchen Originalrezept von Vegannalein

  • 200g Kichererbsen, gekocht
  • 1 EL Kokosflocken
  • 1 EL Wasser
  • 2 TL Leinsamen, geschrotet
  • 1 TL Sojasoße
  • 1 Msp. Pfeffer und Ingwer

pürieren, zu Bällchen formen und auf einem befetteten Backblech bei 180°C für 25 Minuten backen. Zwischendurch wenden. kichererbsenkokosbaellchen


Mock Tuna Salad

  • 100g Kichererbsen, zerdrückt
  • 50g Tomate, klein geschnitten
  • 50g Mais
  • 50g Tofunaise/2 EL Sojajoghurt
  • 1 TL Sojasoße
  • Petersilie
  • Salz, Pfeffer

vermischen. mocktunasaladtofunaise


Blondies

  • 200g gekochte Kichererbsen
  • 200g Apfel, geschält
  • 20g Haferflocken

gründlich mixen/pürieren.

  • 2 EL Pflanzenmilch/Wasser
  • 1 TL Öl
  • 2 EL Zucker/0.5 TL flüssiger Süßstoff
  • 0.5 TL Vanilleextrakt/2 EL Vanillezucker
  • Prise Salz

einrühren. In eine gut gefettete Form füllen und bei 175°C für 30 Minuten backen. Über Nacht auskühlen lassen. blondie1 blondie2


Loaded Cookie Dough Ice Cream

Cookie Dough :

  • 80g gekochte Kichererbsen
  • 1 EL Wasser
  • 1 Msp. Vanille(extrakt)
  • Prise Salz
  • etwas flüssiger Süßstoff/1 TL Zucker
  • 1 Stückchen Schokolade, fein gehackt

pürieren. Ice Cream :

  • 1 große, gefrorene Banane

pürieren. Beide Massen grob miteinander vermengen. cookiedoughicecream


Cookie Dough Hummus

  • 200g Kichererbsen, gekocht
  • 1/2 TL flüssiger Süßstoff/1 EL Zucker + 2 Msp. Vanille oder
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 TL Öl (optional)
  • 2 EL Pflanzenmilch/Wasser
  • optional : gehackte Schokolade

pürieren. cookiedoughhummuschocolate cookiedoughhummusplain


Baldies

  • 450g Kichererbsen
  • 100g Banane
  • 40g Haferflocken
  • 1/2 TL flüssiger Süßstoff/1-2 EL Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • Butter-Vanille-Aroma
  • Prise Salz

pürieren, in einer Form flachstreichen und 30-45 Minuten bei 200°C backen. baldies baldies2


Kaisererbsenaufstrich

  • 100g Kichererbsen
  • 75g Mais
  • 2 TL Kokosflocken

pürieren. kaisererbsenaufstrich

Senf, selbstgemacht

Senf, selbstgemacht

  • 50g Senfkörner
  • 40ml Wasser
  • 30ml Essig (Apfel-, Tafel-, Wein-, Himbeer-,…)
  • 1 TL Zucker/5 Tropfen Stevia/flüssiger Süßstoff
  • 1/2 TL Salz
  • Optional : Chili, Kräuter, Currypulver, …

miteinander gründlich pürieren/mixen.

*Letzteres Bild ist eine Anspielung auf den bekannten Spruch aus Skyrim “Fus Ro Dah !”. Mein Senf ist nämlich so scharf geworden, dass mir nur das hier einfiel.

Nur Kraut im Schädl : Das food and blood Kohl-Special

Wenn man wochenlang zwei Kohlköpfe im Kühlschrank herumliegen hat, beginnt man sich allmählich Gedanken darüber zu machen, was man denn mit dem Kraut* so anstellen könnte. Wie wäre es mit Kohl-Rouladen ? Oder Kohl-Suppe ? Oder verschiedenen Kraut-Salat-Variationen ?

Ich sage es, wie es ist : Es scheint beinahe unmöglich, beim Arbeiten mit Kohl keine Sauerei in der Küche zu machen. Somit ist bei jedem Rezept der letzte Arbeitsschritt “Saubermachen”.

*Kohl=Kraut, Kraut=Kohl

Rotkohl-Rouladen
Abgewandelt von : Vegan Und Vollwertig Genießen
1 Portion

  • 30g Vollkornreis
  • 100g Rotkohl, fein geschnitten
  • 1/2 Zwiebel, klein gewürfelt
  • 2-3 Rotkohlblätter
  • 1 Hand voll halbierter Pflaumen
  • 1TL Zimt
  • 1 geh. TL Suppenwürze
  • 1TL Currypulver
  • Spritzer flüssiger Süßstoff/1 EL Zucker/5 Tropfen Stevia
  • Pfeffer, Salz

Reis 30 Minuten in 300ml Wasser köcheln lassen, Pflaumen, kleingeschnittenen Rotkohl und Zwiebel zugeben, würzen und 15 Minuten weiter köcheln.

Währenddessen die Blätter blanchieren. Das heißt kurz, etwa 5 Minuten, im kochenden Wasser lassen. Nun die Flüssigkeit der Füllung abgießen, das ist unsere Soße. Die Blätter bewundern, befüllen und einrollen, mit Küchengarn (oder banalem Nähgarn) umwickeln und kurz in 1TL Öl anbraten. Faden entfernen und mit Soße übergießen.

Nachdem alle Versuche, die Rouladen mit Besteck zu essen, kläglich gescheitert sind, Hände waschen und mit den Fingern essen.

ks_gulliversrouladen_02ks_gulliversrouladen_03

ks_gulliversrouladen_05ks_gulliversrouladen_04

ks_gulliversrouladen_06ks_gulliversrouladen_07


Currysuppe mit Kohl

  • 1/2 Zwiebel, fein gehackt
  • 200g Weißkohl, dünn geschnitten
  • 750ml Wasser
  • 100ml Pflanzenmilch
  • 1 TL Currypulver
  • 1 TL Öl
  • 1 EL (Vollkorn)Mehl
  • 1/2 EL Suppenwürze
  • Salz, Pfeffer

Zwiebel in Öl anrösten, Mehl und  Currypulver zugeben, kurz mitrösten, mit Wasser aufgießen, dabei gut rühren damit das Mehl nicht klumpt und die restlichen Zutaten zugeben. Köcheln lassen, bis der Kohl gar ist.

ks_currykohlsuppe


Lauwarmer Krautsalat mit Brezelcroutons
2 Portionen

  • 300g Weißkohl
  • 300g Rotkohl
  • 100ml Essig
  • 100ml Wasser
  • 1 TL Süßstoff/1 EL Zucker/5 Tropfen Stevia
  • 1/2 EL Kümmel
  • Salz, Pfeffer
  • Knabbersalzbrezeln
  • Petersilie

Kohl waschen und in feine Streifen schneiden. Gut durchkneten. Mit den restlichen Zutaten, bis auf die Brezeln, marinieren und kurz erhitzen. Knabbergebäck zerkrümeln und zusammen mit Petersilie über den Salat streuen.

ks_lauwarmerkrautsalat


Asiatischer Krautsalat
1 Portion

  • 200g Weißkraut, in feine Streifen geschnitten
  • 1/4 Zwiebel
  • 2 TL Limettensaft
  • ein paar Tropfen flüssiger Süßstoff/Prise Zucker/1-3 Tropfen Stevia
  • 1 Msp. Pfeffer
  • 100g Ananas, klein geschnitten (in meinem Falle frisch, lt. Originalrezept aus dem BILLA Frisch Gekocht-Magazin aus der Dose)
  • Chili (aus Selbstschutz weggelassen, hab es nicht sonderlich mit dem Dosieren)
  • Roter Paprika gehört auch noch rein, den vergaß ich

Kraut etwas kneten und mit den restlichen Zutaten marinieren.

ks_asiatischerkrautsalat


Weißkohlsalat
Abgewandelt von : Vegan Und Vollwertig Genießen
1 Portion

  • 200g Weißkohl, in feine Streifen geschnitten
  • 1/4 Zwiebel, fein gehackt
  • 10 grüne Oliven, in Ringe geschnitten
  • 2 EL Essig
  • 1 Msp. Pfeffer
  • Prise Salz

Kraut fest durchkneten, Zutaten vermischen und 30 Minuten durchziehen lassen.

ks_weisskrautsalat


Rotkohlsalat
Abgewandelt von : Vegan Und Vollwertig Genießen
1 Portion

  • 150g Rotkraut
  • 100g orangefarbene Zitrusfrucht (bitte keine Zitronen anmalen !)
  • 1/2 Apfel
  • 1 EL Zitronensaft
  • je 1 Msp. gemahlener Koriander, Nelken, Ingwer, Kardamom, Pfeffer
  • Prise Kräutersalz

Kraut fest durchkneten, Zutaten vermischen und 30 Minuten durchziehen lassen.

ks_rotkrautsalat

Bohnen-Burger

Bohnen-Burger
2 Portionen/4 Burger

  • 200g gekochte Kidneybohnen
  • 35g Vollkornbrösel
  • ein Hauch Chilipulver
  • 2 EL Wasser
  • 2 TL Tomatenmark
  • 1 EL Petersilie
  • Knoblauch
  • 1 kleine, fein gewürfelte Zwiebel
  • Salz, Pfeffer

Bohnen mit einer Gabel zerdrücken. Mit restlichen Zutaten mischen, Laibchen formen und anbraten.

bohnenburger

Auberginen-Couscous

Auberginen-Couscous

  • fertig zubereiteter Couscous in gewünschter Menge
  • 1 Aubergine/Melanzani
  • 250ml Gemüsebrühe
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1EL Tomatenmark
  • 1EL Essig
  • 1TL Paprikapulver
  • Öl
  • Chili
  • Salz

Aubergine würfeln und anbraten. Zwiebel ebenfalls würfeln, zur Aubergine geben und andünsten. Tomatenmark auf Topfboden anrösten, mit Essig löschen. Brühe zugießen, köcheln lassen. Couscous in gewünschter Menge zubereiten. Auberginenmasse würzen und mit Couscous anrichten.

auberginencouscous

My Vegan Wednesday Number Eight

Morgens : Ein Liter Apfel-Hirse-Frühstückssuppe. Die perfekte Lösung für mein “Ich liebe es lange zu frühstücken, möchte aber nicht zunehmen und bin morgens sowieso immer total dehydriert”-Problem.

So geht’s :
Einen Liter Wasser aufkochen, 1/2 EL flüssigen Süßstoff, 1/2 TL Zimt sowie 50g Hirse einrühren und zwei geschälte, klein geschnittene Äpfel zugeben und 10-15 Minuten köcheln lassen. Einmal ordentlich durchpürieren und brav auslöffeln.

Dazu : eine große Tasse Kaffee (etwa 700ml)

Zwischendurch : ein nicht fotografierter, missglückter Zucchinikuchenversuch

Nachmittags : Rotkohl-Apfel-Salat

Abends : 250g mit Unmengen Hefeflocken bestreuter Kidneybohnenmatsch aus dem Ofen. Wenn ich nur wüsste, was ich mir dabei gedacht habe. Ich vermute einen Bohnen-Auflauf mit Hefeschmelz.

Weil ich Lust drauf hatte : Chili Bird’s Eye und Labooko Soja Duo-Schokolade von zotter.

Am Abend habe ich ausprobieren wollen, ob ich zwei Komma fünf Liter schwarzen Tee trinken kann. Positiv.

Aus hypoglykämischen Gründen : Vierunddreißig Gramm Rosinen.

Anzahl der Äpfel : Acht Stück.