Fettarmes und glutenfreies Weihnachtsmenü / Päckchen 21

tag21_nichtrohmenue_01

Was ist denn im heutigen Päckchen ? Natürlich ein Weihnachtsmenü für vier Personen oder zwei Personen und eine Käthe bestehend aus gefüllten Salatherzen (mit viel Senf), Linsenbraten mit Senfsoße und Kartoffel-Brokkoli-Püree und Grinch-Gewürzcupcakes (ohne Senf).

Weiterlesen auf meinem Kochkostblog …

Lebkuchen Sugar-Scrub / Beautyscheiß / Päckchen 18

tag18_sugarscrub_01

Dieses weihnachtlich duftende Lebkuchen Sugar-Scrub ist ein umweltfreundliches Körperpeeling, das ihr ganz einfach mit wenigen Zutaten selbst machen könnt und im heutigen Beautyscheiß-Video zeige ich euch wie.

Weiterlesen auf meinem neuen Blog.

Fruchtige Rohkost-Zimtsterne / Päckchen 13

tag13_zimtsterne_01

Nachdem ihr einmal diese rohveganen Zimtsterne probiert habt, kommt ihr nie wieder weg davon, das kann ich euch garantieren. Das Video ist mit besonderem Augenmerk auf die Sternform dieser Leckerei. Keine Garantien.

Weiterlesen auf meinem neuen Blog.

Fruchtiger Weihnachts-Nog / Päckchen 7

tag7_nog_01Lasst euch von diesem cremigen Weihnachts-Nog verzaubern und zieht euch schön warm an wenn ihr ihn trinkt denn wir verwenden heute gefrorene Bananen.

Weiterlesen auf meinem neuen Blog.

Deep Dish Cinnamon Roll Pie

Deep Dish Cinnamon Roll Pie
Via CCK, auch bekannt von einem meiner Vegan Wednesdays
2 Portionen

  • 100g Haferflocken
  • 500g gekochte, weiße Bohnen
  • 50g Apfel
  • 1 TL Öl
  • 1 TL flüssiger Süßstoff/1-2 EL Zucker/ein paar Tropfen Stevia
  • 1/2 TL Backpulver
  • Zimt
  • Prise Salz

pürieren und 35 Minuten bei 175°C backen.

Wer keinen Pürierstab/Mixer hat, zerdrückt die Bohnen und verwendet Apfelmus.

deepdishcinnamonrollpie

My Vegan Wednesday Number Nine

Seit letztem Mittwoch bin ich verrückt nach Schwarztee, er ist um so vieles erträglicher als Kaffee. Das heißt, ab nun werden die großen 700ml-Tassen schwarzer Tee gezählt.

Vormittags : Da ich bei der Blutabnahme war, fiel Frühstücken aus. Später taten es auch ein Apfel und zwei Karotten.

Mittags : Katie’s Deep Dish Cinnamon Roll Pie – adaptiert, was sonst ?

Nachmittags : 2 Scheiben Adam & Eva-Brot, reich an Fett Eiweiß, Rezept poste ich erst, wenn ich zu hundert Prozent zufrieden damit bin, was bei dem komischen Klumpen, den ich heute angefertigt habe, nicht der Fall ist.

Abends : Ein Topf Hafermilch-Herstellungs-Reste-Grind-Apfel-Vanillepudding-Hafermilch-Zimt-Flüssigkeit, nennen wir es “Haheregrapvhaziflü”. Sehr schön.

Anzahl der großen Tassen Schwarztee : Drei

Anzahl der Äpfel : Drei

Zwischendurch : Karotten

Was sonst noch fabriziert wurde :

  • Hafermilch
  • Healthier Doominosteine

Vegan MoFo 2012 – Day 11

Nach einem ersten vollkommen misslungenem Anlauf, bei dem die Kekse aufgingen (böses Backpulver) und die Creme zu fest war, habe ich es geschafft, das tolle Rezept aus dem frisch gekocht-Magazin :

zu veganisieren und “healthyfien”.

Maronidessert
1 Portion

  • 30g Vollkornmehl
  • 75g Maroni, gegart und püriert
  • 1TL Maisstärke
  • 1EL/15ml Wasser
  • 1TL flüssiger Süßstoff/20g Zucker
  • 2 Msp. Zimt

verkneten, dünn ausrollen und Formen ausstechen/ausschneiden. Bei 180°C für 15-20 Minuten backen.

  • 75g Maroni, gegart
  • 25ml Wasser/Pflanzenmilch
  • Spritzer flüssiger Süßstoff/1TL Zucker
  • Rum/Rumaroma

pürieren und auf die Kekse spritzen/drapieren.

Ungefährer Gesamtkaloriengehalt : 375 (ohne Zucker)