Fundstücke der Woche #50

Aus der Rubrik “Weblinks”

Großartiger Artikel : Guten Tag, ich hätte gerne 2 Kilo Sojahack in Oktaeder-Form, bitte

Experiment Selbstversorgung

Eignet ihr euch als Eltern ?

The realistic kissing game

Aus der Rubrik “Videos”

Aus der Rubrik “Lustige Bildchen”

fdw_50_01 fdw_50_02fdw_50_03 fdw_50_04 fdw_50_05 fdw_50_06 fdw_50_07 fdw_50_08 fdw_50_09 fdw_50_10

 

Advertisements

Oktober-Favoriten

1. Balkon selbst aufpeppen. Plastikrasen zuschneiden, Gartenmöbel raus und auf Netze geklebte Steine an den Rand drapieren um irgendwann mal, wenn man es sich einbildet, Pflanzen draufzustellen. Bis dahin sieht es hübsch aus.

2. Fairtrade-Instant-Kaffee, den man in der Excalibur-City aus Versehen mitgehen hat lassen gekauft hat und eindeutig schneller parat ist als das brennheiße Zeug aus der Espressokanne.

3. Vegusto No-Muh Rezent. Der haut vielleicht rein. Erinnert mich an typischen Bergkäse, von dem ich genau so schnell die Nase den Mund voll habe.

4. Die Cultiva Hanfmesse bei Wien. War mit Stöff dort.

5. Die Waldritter. So eine herzige Idee.

6. Rosenrot. Gebraucht gekauft.

7. Alverde Special Edition Mango-Litschi-Seife. Vegan. MANGO !

8. Spiced Chai-Lipbalm. Den Chapstick, der einen Waschgang bei 40°C aushält und vermutlich jeder Veganer irgenwann mal hatte. Wie Tofu oder einen Ausrutscher.

10. Die Game City.

11. Gudrun Sjödén. Ich steh auf bunte Schlabberkleidung.

12. Eulen

Vegan MoFo 2012 – Day 01

According to my poll:

I picked out 25 vegan recipes that contain pretty unhealthy stuff such as sugar, large amounts of fat, no love, … to turn them into some incredibly healthy stuff.

Let’s begin with :

Tiramisu

Original ingredients

  • 250g tofu
  • 125ml soy-cream
  • 250g vegan shortening
  • 100g rusk
  • 1 cup coffee
  • 100ml amaretto
  • 2 Tbs. orange juice
  • 100g sugar
  • 3 Tbs. cocoa powder

Calories per dish : 3030

> Hupla hup Barba-truc ! <

Healthier Tiramisu

Mix the following indredients very well

  • 200ml low fat non-dairy-milk
  • 200ml water
  • 40g cornstarch
  • liquid sweetener or stevia

and bring them to a boil until it thickens while stirring, then let it cool.

Dip

  • 100g rusk

in a mix of

  • concentrated coffee
  • almond extract
  • liquid sweetener or stevia

and cover a casserole dish’s ground with it. Put a layer of the mousse on top of the rusk and continue stacking them into the dish.

Calories per dish : 620

Und jetzt auf Deutsch :

Für den MoFo hatte ich mir, dem Ergebnis der Umfrage entsprechend :

25 vegane Rezepte rausgesucht, die zweifelsohne diätfrei sind, besser gesagt waren, denn wenn ich mir einbilde, die Ingredienzien eines Gerichtes seien zu ungesund (stark verarbeitet; Zucker, ja auch Agavendicksaft, Reissirup und Co sind böse; viele Fette; wenig Liebe; …), bleibt keine Zutat unsubstituiert.

Beginnen wir mit :

Tiramisu

Zutaten des Originals

•    250 g Tofu
•    125ml Sojasahne
•    250 g Margarine
•    100g Zwieback
•    1 Tasse Kaffee
•    100ml Amaretto
•    2 EL Orangesaft
•    100 g Zucker
•    3 EL Kakaopulver

Kalorien pro Form : 3030

> Hupla hup Barba-truc ! <

Healthier Tiramisu

  • 200ml fettarme Pflanzenmilch
  • 200ml Wasser
  • 40g Maisstärke
  • Süßstoff nach Wahl

gut verrühren und aufkochen bis die Masse eindickt, auskühlen lassen.

  • 100g Zwieback

in eine Mischung aus

  • konzentriertem Kaffee
  • Bittermandelaroma
  • Süßstoff nach Wahl

tunken und den Boden einer Form damit auslegen, Creme darüber schichten. Diesen Vorgang wiederholen bis die Zwieback und Creme aufgebraucht sind.

Kalorien pro Form : 620

August-Favoriten

Leider finde ich nicht, wie Michaela wöchentlich, die Ruhe um mir zu überlegen, was mir in der letzten Woche besonders gefallen hat. Aber zumindest einmal im Monat ist ein Beitrag zu meinen Favoriten drin.

1. Selbstgepflückte, merkwürdig schmeckende Mai-Weichseln, die Bauchweh verursachen

***

2. Organischer, politisch korrekter Tee

***

3. Dille in meinem Essen, die sich zu einem Herz geformt hat.

***

4. Fruchtriegel für Nagetiere. Vegan und superlecker.

***

5. Parve Coffee Creamer. Keine Ahnung, was drin ist, aber es funktioniert. Und ist selbstverständlich frei von tierlichen Produkten.

***

6. Zuckerfreie Stevia-Schokolade mit Kakaostückchen !

Da das Beste bekanntlich zum Schluss kommt :

7. Goddamn vegan sugar-, fat- and calorie-free PEANUT BUTTER !!! Von “Walden Farms”.

edit : Das Zeug setzt sich aus einer Mischung aus dreifach gefiltertem Wasser, Stärke/Verdickungsmitteln und allerhand Aromen zusammen. Wo man es bekommt ? Ich war bei meinem Sport-Supplement-Shop (Protein-Shakes, Wunderpillen und Energie-Riegel) des Vertrauens, der sich “Body Attack” nenn, unter diesem Label werden auch die Produkte von Walden Farms vertrieben. Bei Amazon kann man es auch kaufen, wenn man zu viel Geld hat.

My Vegan Wednesday Number Two

Diesen Mittoch habe ich ausnahmlos alles Essbare, das in meinem Bauch gelandet ist, fotografiert. Nicht dass jemand denkt, ich wäre unterernährt. Zum Beispiel Anna.

Nespresso … everything else !

Ich hoffe, ich werde nach diesem Post nicht verklagt. Es ist lediglich meine persönliche Meinung und ich übernehme keine Haftung dafür, wie diese von außenstehenden Parteien verstanden und interpretiert wird. So viel dazu.

Die Marke Nespresso kennt jeder. Mittlerweile ja in aller Munde. Der Kaffee wird als sooo toll und bio und fair und sonst noch alles angepriesen. Ob das wirklich stimmt, weiß niemand so genau. Nestlé ist ein Riesenkonzern, der sicher nicht ohne Korruption und Schiebung arbeitet. Und der Kaffee unterscheidet sich nach meinem Geschmack wenig bis gar nicht von anderen Marken. Deshalb rate ich jedem vernünftigen Menschen, sich keine vollkommen überteuerte und – nicht zu vergessen – unnötige Nespresso-Kaffeemaschine anzulegen.

Einfach den Kaffee (mit Bio- und Fairtrade-Zertifikat für die umwelt- und gesundheitsbewussten, die es brauchen) der Wahl kaufen, und ab in die Filterkaffeemaschine damit. Und Espressomaschinen gibt es auch günstige für den Herd.