ALLES NEU !

Der Header ist neu. Das Farbschema ist neu. Die Sidebar ist neu. Wie man es bei der geänderten Ordnung der Kategorien sieht, habe ich meinen Fokus nun auf Ernährung, Nachhaltigkeit, Do It Yourself, Fitness und Veganismus gelegt. Hier und da wird es weiterhin Fundstücke, Musik und Senf geben, das gehört doch einfach dazu.

Ich werde wieder mehr Rezepte posten und zukünftig auch Videos machen. Käthe Veganete heißt mein Channel. Alte Postings, vor allem die mit omnivoren Rezepten habe ich mal auf privat gestellt, wenn ich sie nicht sowieso lösche.

Meine zwei anderen Blogs werde ich zukünftig auch hier verlinken. Das ist einmal gnomes and blood mit Sims 2 Custom Content und fruit and blood, mein englischsprachiger Blog mit dem Hauptthema High Carb und allem was dazu gehört, für den ich ebenfalls Videos mache.

Fundstücke der Woche #48

Dieser Herr hat die Macher von Borat inspiriert

Crappy Children’s Art

The most amazing website on the internet

Just a website

Information is beautiful

DIY Photography

A guide to visual design for everyone

Things that are cheaper than whatsapp

Gourmet Gaming – Eat your video game’s food

Ein Plädoyer für mehr Schamhaare

Aus der Rubrik “Videos”

Shit Raw Foodists Say

Aus der Rubrik “Lustige Bildchen”

fdw_48_01 fdw_48_02 fdw_48_03 fdw_48_04 fdw_48_05 fdw_48_06 fdw_48_07 fdw_48_08 fdw_48_09 fdw_48_10 fdw_48_11 fdw_48_12

Updates im Juli 2012

Mit dem neuen Design ist es sich nicht ausgegangen. Dann eben im August.

Änderungen

Stand der Dinge

Posts online 499

Drafts 108

Comments 1741

Visitors July*

Preview on August

  • neues Design (dieses Mal aber wirklich !)
  • Aufgrund der Ergebnisse der letzten Umfrage, liest sich hier zukünftig mehr über :
    • Das Paarungsverhalten der amazonischen Seekuh
    • Fitness
    • Rezepte
    • Veganismus
    • Ernährung
    • Schwachfug ist Pflichtprogramm

*dieser eine Tag, an dem der Besucher-Diagramm-Balken ganz doll oben ist, verdanke ich einer Verlinkung auf kleiderkreisel.de. Gemeint ist natürlich nicht food and blood.

Updates im Juni 2012

Ein beinahe ereignisloser Monat, was Änderungen angeht, der Juni.

Änderungen

  • “About Frau Weltmacht” geupdatet
  • “Treats” zum Überarbeiten offline genommen
  • “Comics” als Kategorie gelöscht, das sorgt nur für Verwirrung

Stand der Dinge

Posts online 479

Drafts 102

Comments 1645

Visitors June

Preview on July

  • neues Design
  • Leser-Umfragen betrefflich einiger Neuerungen auf food and blood

Advent 3.0

Zwei Tage zu spät. Zwei Tage ! Ich habe leere Versprechungen gemacht.

Hier sind meine “google-ich-mal-schnell-ein-billiges-image”-Federn und der “das-erste-Suchergebnis-reicht”-Teer :

Spaß beiseite. Es bricht mir das Herz, dass ich wohl eure weihnachtlich-besinnlich gestimmten gebrochen habe. Aber ich bin dafür auf die Wünsche, die ihr mir per Comment auf diesen Post zukommen habt lassen, eingegangen. Nicht alle sind heute dabei, aber der Anis-Zwieback und die gespritzten Orangen-Schoko-Kekse kommen nächste Woche dran.

Studentenschnitte 

Zutaten für eine Studentin, die auf ihre Linie achtet oder einen ungewöhnlicherweise sehr an der veganen Koch- und Backkunst interessierten Studenten

  • 35g Vollkornmehl
  • 15g Margarine
  • 1/2 TL Sojamehl + 1 TL Wasser, vermengt
  • 1 EL Wasser
  • Prise Salz
  • flüssigen Süßstoff

verkneten/vermengen, 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.

Währenddessen

  • 1 TL Margarine
  • 45g trockenen, fein zerbröselten Kuchen (vielleicht lassen sich auch Semmelbrösel verwenden, ich garantiere aber für nichts)
  • 30ml Sojasahne
  • Prise Backpulver
  • Kakaopulver
  • Zitronensaft
  • Zimt
  • Nelken
  • flüssigen Süßstoff

zusammenmischen. Die Teigmasse in ein eingefettetes Förmchen drücken und die Kakaomischung darauf verteilen. Bei 200°C etwa für eine halbe Stunde backen.

***

Früchtebrot

Zutaten für eine sehr artige Naschkatze, die selbst ihr Brot in süß am Liebsten hat

  • 200g fein geriebenen/passierten Apfel/Apfelmus
  • 25g gemahlene, geröstete Haselnüsse
  • 125g Vollkornmehl
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 1 EL Kakao
  • 75g Rosinen/Sultaninen/getrocknete Weintrauben/beeren, damit´s auch ja jeder versteht
  • 1/2 TL Backpulver
  • flüssigen Süßstoff nach Bedarf

verkneten. 60-80 Minuten bei 180°C backen.

***

The most healthy “Mozart Kugeln” on earth

or

mozart´s balls

or

The blog-author´s dirty mind did that

Zutaten fur zwei “Bälle” (if you still don´t get it, you´re a very naive or slow-minded person)

Pistazienmarzipan :

  • 10g Marzipan
  • 1 TL gemahlene/gehackte Pistazien

verkneten.

“Nougat” (inspired by Rohtopia) :

  • 60g gemahlene Haselnüsse
  • 30g Melasse
  • 1-2 EL Kakaopulver

zusammenrühren. Die Masse sollte fest und formbar sein.

Marzipan teilen und zu Kugeln formen. Mit dem Pseudo-Nougat umwickeln und in Kakaopulver wälzen.

Es tut mir leid.

***

Bienenstich

Zutaten für vier sehr unartige Kinder, die an einer Insektenstichallergie leiden

Teig :

  • 200g Vollkornmehl
  • 40g Margarine
  • 120ml lauwarmes Wasser
  • 2 TL Trockenhefe
  • 2 TL Vanillezucker
  • 1 Msp. Kurkuma
  • Prise Salz
  • flüssiger Süßstoff

Das Da-Oben-Drauf-Mandel-Zeug :

  • 40g gehobelte Mandeln
  • 20g zerlassene Margarine
  • 40g Melasse

Füllung :

Zutaten für Teig verkneten, etwas stehen lassen. In einer Form platzieren. Da-Oben-Drauf-Mandel-Zeug-Zutaten vermengen und auf dem Teig verteilen. Bei 180° für 20 Minuten backen.

Horizontal aufschneiden. Etwas Pflanzenmilch/Sojasahne mit dem Pulver vermischen, den Rest zusammen mit dem Süßstoff zum Kochen bringen, Pulvermischung einrühren (ergo : einen stinkepupsnormalen Pudding zubereiten). Auf der unteren “Kuchen”hälfte verteilen, Deckel drauf.

** oh ja, ich bin mir durchaus darüber bewusst, dass das Design des dies-adventigen Intro-Bildes sehr “ich-bin-ja-so-hipster-und-individuell-also-mache-ich-mein-Design-genau-so-minimalistisch-wie-alle-anderen-und-kopiere-auch-gleich-den-Stil”-mäßig ausgefallen ist, aber das wollte ich auch einmal getan haben um dann wieder das zu tun, was ich vorher tat : Irgendwas.

Mittelalter ? Metal, Alter

Wie gestern schon erwähnt, besuchte ich heute das Mittelalterfest in Eggenburg. Gleich vorab : Bilder folgen.

Natürlich hat jeder das Recht, anzuziehen, was er will, aber in voller Metal- oder Gothic-Montur auf einem Mittelalterfest zu erscheinen geht mir zu weit. Ist das denn authentisch ? Nein, sicher nicht ! Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass die Menschen damals Kilts in Kombination mit einem Equilibrium-Shirt und Springerstiefeln oder tiefschwarze, pompöse mit Spitze und Was-weiß-ich-noch-allem versehene Kleider getragen haben. Da sollen sie lieber in legererer Alltagskleidung erscheinen.

Und mein Design ist neu. Ich will mein eigenes machen ><