Fundstücke des Monats #53

Egal ob man etwas für Photoshop-Contests übrig hat, gerne mitmacht oder sich einfach nur ein paar interessante Bildmanipulationen anschauen will, worth1000.com ist wohl eine der besten Adressen, wenn es um kreative Challenges geht.

Es ist wirklich schön zu sehen, dass das Mädl hier, ihren Blog Smarteypartey als sie vor zwei Jahren keinen Bock mehr aufs Schreiben hatte oder eben auf Facebook umgestiegen ist, nicht löschte und man sich jetzt über diverseste Einträge einer 12-jährigen mit all ihren Sorgen über Dönerboys *sic und Emo-Frisuren amüsieren kann.

Fabian Bazants Texte sind recht gut verfasst. Auf der Hauptseite kann man vier seiner interessanten Kurzgeschichten kostenlos runterladen. Ein sehr schönes Fundstück.

Als praktisch stellt sich TL;DR-Wikipedia heraus. TL;DR steht für “Too long didn’t read”, das heißt, diese Abkürzung kündigt eine Zusammenfassung eines sehr langen, möglicherweise auch komplexen Textes an. Einfach mal ansehen und nicht zu ernst nehmen.

Für einen netten Spieleabend eignet sich das Minderheitenquartett, das zeigt schön auf, wie dämlich wir uns alle manchmal benehmen, wenn wir Individuen in irgendwelche stereotypisierten Schubladen drängen, die wir liebevoll “Minderheiten” nennen.

Katzenzüchterwebsites sind das schönste, was das Internet zu bieten hat. Mehr möchte ich dazu auch gar nicht mehr sagen.

Die Bilder auf Buzzfeed geben hervorragend wieder, welche Ansicht die Allgemeinheit über Feminismus hat. Diese Frauen kapieren einfach nicht worum es geht. Feministen sind keine weiblichen Menschen, die sich nicht die Achseln rasieren und Männer niedermachen.

Und jetzt ein riesiger Haufen Videos

Der Veganizer. So viel habe ich schon lange nicht mehr gelacht. Emily ist einfach genial.

Noch mal von Bite Size Vegan ” Shit People say to vegans”. Bitte ansehen !

Welcome to … sind süße Videos, die einen kleinen Einblick in die drei sozialen Netzwerke DeviantART, Facebook und tumblr geben, wenn man eines davon nicht kennt. Oder man findet sich wieder.

Klassiker : Monty Pythons Silly Olympics und Philosopher Football

“Nehmen Sie awesome” wurde mir zurecht empfohlen. Es braucht zwar ein wenig, aber dann ist es saukomisch.

Wer The Walking Dead, das ist die Serie mit den Zombies, gesehen hat, wird bei diesem Honest Trailer Tränen lachen.

Nun zu den Bildern

fdm_53_01 fdm_53_02 fdm_53_03 fdm_53_04 fdm_53_05 fdm_53_06 fdm_53_07 fdm_53_08 fdm_53_09 fdm_53_10 fdm_53_11

Advertisements

Fundstücke des Monats #52

Von den Fundstücken am Donnerstag zu den Fundstücken der Woche zu den Fundstücken des Monats. Und die Nummer bleibt gleich.

Before and After ist eine schöne Zusammenstellung von der grafischen Nachbearbeitung des Portraits einer jungen Dame die von Menschen, einige Amateure, andere Profis aus 25 verschiedenen Ländern durchgeführt wurde.

Wenn ihr das angesehen habt, dann könnt ihr euch gleich Milk for the Ugly geben. Diese merkwürdige Geschichte gehört zu den Dingen, die man zufällig auf der DeviantART-Hauptseite entdeckt. Eine recht außergewöhnliche Sache, nur der Zoom-Effekt ist absolut nicht notwendig, finde ich.

Nein es gibt in diesem Artikel keinen roten Faden und für Überleitungen bin ich nicht in Stimmung. Was ein Bobo sein soll, ist bekannt, nicht ? Ja, jetzt kommt die schlimme Nachricht : Viele von uns sind Bobo-Spießer ! Lest selbst.

Auch in meinen eigenen vier Wänden wird, sobald es um meinen Veganismus geht, gerne damit argumentiert, dass Hitler Vegetarier war. Genau so wie Stalin, Dschingis Khan, George W. Bush und Osama Bin Laden. Dafür gibt es sogar einen Fachterminus : Reductio ad Hitlerum.

“Ich bin grad Primark” fängt anschaulich das Lebensgefühl der Menschen, die einen Scheiß drauf geben, ob ihr giftverseuchtes 1,50€-Oberteil nach zweimaligem Tragen zerfällt, und was mit dem Einkauf in Mode-Discountern so alles verbunden ist, ein.

Unterhaltsames für triste Tage bieten die Spielereien von Orteil. Call me Shirley stellt zum Beispiel so etwas hier zusammen :

shirley_1 shirley_2

Der Cookie Clicker hat auch mich schon in seinen Bann gezogen. Es fängt harmlos mit einem Cookie an, der beim Draufklicken Kekse “produziert”. Je mehr Kekse man hat, desto mehr Cookie-Production-Tools kann man freischalten. Cursors, Grandmas, Cookie Prisms (Converts light itself into cookies). Das Schlimme dabei ist, dass man immer mehr Cookies möchte um Achievements zu bekommen und Upgrades freizuschalten.
Ein Teufelskreis. Dazu kommt noch die gruselige Grandmapocalypse

Als Drittes im Bunde gibt es Nested, welchem ein geniales Konzept zu Grunde liegt. Es ist ein gigantisches Drop-Down-Menü, das gefühlte Milliarden von Universen beherbergt, in denen sich wiederum galaktische Supercluster befinden, in diesen sind Galaxien, weiter geht es mit Sternsystemen und schon haben wir die Planeten, dann gehen wir ins Meer und erforschen die Gedanken eines großen Tümmlers : “There’s things. Down there. Deep down.” In den Qwubbeln, die sich in den Quarks der Atome seiner Hautzellen finden wir wieder ein paar Universen, darunter ein Stackoverse und ein Cookieverse.

Unlängst hat sich jemand auf vice.com über eine spießige, verklemmte Kolumnistin lustig gemacht, die 21 Dinge aufgezählt hat, die ihr am Sex rein gar nicht taugen. Wer sich vor dem Film Feuchtgebiete ekelt, sollte jetzt nicht weiterlesen. 21 Dinge, die Sex so wahnsinnig sexy machen.

Wo wir schon bei dem Thema sind, ein Freund, ich weiß nicht, ob er hier erwähnt werden möchte, hat mir vorige Woche die Fetish Map gezeigt. Es ist sehr interessant, wie gut sich die große Welt der “fetishes” auf einer Landkarte veranschaulichen lassen.

Diesen Monat kann ich euch leider nur ein Video bieten. Dafür geht es um Gemüse und Star Wars. Also Star Wars mit Gemüse als Darstellern. Store Wars mit Chewbroccoli, Princess Lettuce und Cuke Skywalker. Sehr liebevoll gemacht und demnach sehenswert. Seht her : Store Wars !

[youtube http://youtu.be/hVrIyEu6h_E]

Und jetzt die Bilder !


[1]


[2]

fs_52_02 fs_52_03 fs_52_04 fs_52_06 fs_52_07 fs_52_08 fs_52_09 fs_52_10 fs_52_11 fs_52_12 fs_52_13 fs_52_14

[1] http://gebruedermoped.com
[2] http://blog.todamax.net/

Fundstücke am Donnerstag #22

How to be a stock photo model

iBooks-Author

Die Hipster-Passage aus einem Post von Knoxx.

***

Fucking Watermelon Cakes !

Seit heute bin ich, wegen Alexander bestrebt auch so eine zu machen. In beiden Ausführungen.

Es kommt noch besser :

http://www.whataboutwatermelon.com/

***

http://nwickstromphotography.yolasite.com/picture-gallery.php

The Absolute Logical Proof That God Does Not Exist

***

via Kotzendes Einhorn via Cara

Kotzendes Einhorn

via Pseudoerbse

Fundstücke am Donnerstag #09

Nein, das stimmt nicht, heute ist nicht Freitag, sondern Donnerstag, ich irre mich

NIEMALS !

http://stopmetal.com/

***

Zwei wirklich bemerkenswerte “Cosplayerinnen” :

***

The Chuck Testa-Video, für die die es NOCH NICHT kennen :

***

A Nail-Tutorial : Cute Cupcakes. Tolle Idee, ab 1:26 kommt sie nach ewigem Müll-Reden ENDLICH zum Punkt :

***

Wenn wir schon bei den Cupcakes sind :

Meme-Cupcakes

Cupcake Accessoires

***

I refuse to take sides

Da ich heute die Wiener Game City besucht habe und es deshalb gut dazu passt : Über diesen Journal-Entry bin ich vor einiger Zeit gestoßen und war froh darüber, zur Abwechslung eine andere Meinung zu Retro-Games zu hören.

I don’t remember if I ranted about this or not, but here it is:

I’m sick of retro gamers. I’m sick of people sticking Nintendo into every little fucking shit crevice and thinking they’re awesome. Angry Video Game Nerd can go bone Nostalgia Critic in the ass and make money from that, not from clueless 13-year olds trying to touch the 1980s glory.

Wake up and smell the bullshit. Videogames from the 1980s and even the early 1990s are SHIT. They’re horrible. They’ve no interesting captivating plots, no complex narrative, the graphics are beyond awful. If you like looking at a bunch of seizuring pixels vaguely shaped as an Italian plumber and want to say it’s a gorgeous can captivating game, if you can think of mindless arcade fighters as masterpieces and all, you’re a lonesome no-life nerd that needs an injection of something called REALITY.

Of course, you’d say – “but hey, TD, those games were like so cool and such setting stones in the whole genre of gaming!”. Fucking true. But cartwheels were the setting stones of personal transportation, and the best thing in 2000 B.C. Doesn’t mean that a cartwheel can objectively compete with a Lambo or Ferrari. Same shit with oldass games. They were primitive and dumb and visually just horrid thanks to the early developement of the medium. You have to accept it. You have to accept it just like the fact that an ugly dirty cartwheel was like that because people just didn’t know better.

How can one be elitistic based on dog-crap? I’m sorry, but old Sonic games and the rest of the kiddie shit, like packman, isn’t something to be highbrow about. It’s too sucky to be pop-culture icons either… though if you look at pop-culture, you can see that the suckier the better is the motto, but anyways.

Look. You’re twenty-something. You play finger-jerking old arcade games and spit saliva from having orgasms over Ninja Turtles. You build a huge dick in Minecraft because you’re little lonely sad person that can only find peace and solace in infantile stuff like Zelda or Mario. Dear god, do you stop to think how sad that is? That you don’t even want to try and work to spend some hard-earned money on a powerful gaming rig and marvel at the glory that are modern games like Crysis and Bioshock and all that cinematographic, actually entertaining and less OCD-ish titles?

Speakind of infantilism. I saw a 30-year old fucker in the subway playing Pokemon on his DS. Balding facial hair, Down’s Syndrome look in the eyes, a prime example of a retro-gamer douche. Probably can recite all the place where one can get power ups in Donkey Kong levels. Prime target for extermination.

Seriously, these fuckers make gamers look bad, don’t they realize? It’s these fucked up, socially maladapted NEETs that create the stereotype that gamers are irresponsible unemployed basement dwellers that jerk on some video game icon character and wallow around in their action figure collection.

Really, stfu. Old games arent trendy or important, they’re a past epoch. Grow the fuck up and stop catching Pokemon. Start catching tits.

PS. Minecraft is for autistic people.

http://torture-device.deviantart.com/

bzw.

http://torture-device.deviantart.com/journal/