Das Wort zum Sonntag – Woche 36

wort_zum_sonntag

I need to have as much wild sex as possible so one day I can become an inappropriate old lady that blurts out things like “when I was your age I got a concussion after being bent over a desk” and then my family can be like “grandma please, you’re making easter dinner really uncomfortable” and it’ll be great

via rexuality on tumblr

Äußerst geil : Walulis sieht fern

Fernsehen macht blöd. Aber unglaublich viel Spaß.

Nebst fernsehkritik.tv, dessen Titel die Sache besser auf den Punkt bringt, ist Walulis sieht fern womöglich die beste TV-Satire im deutschsprachigen Raum. Ausgezeichnet mit dem Grimme-Preis gehen Philipp Walulis und sein Team den mauen Unterhaltungsformaten der zweitklassigen Sender wie RTL, VOX oder PRO7 sie sind, auf den Grund.

Man erstellt Analysen von Sendungen wie “Bauer sucht Frau”, “DSDS”, “Das perfekte Promi-Dinner” und was sich sonst noch im schwachsinnigen Repertoire der Boulevard-Produzenten findet, denen jedes Mal ein Augenzwinkern in Dimensionen des allsehenden aus “Herr der Ringe” hinzugefügt wird.

Es ist schön zu sehen,dass viel Arbeit in den Videos steckt man erkennt gut wie sich die Truppe mit jeder Episode in eine positive Richtung weiterentwickelt. Ich freue mich auf viele weitere Folgen, sofern ihnen nicht die stupiden Doku-Soaps und Co ausgehen.

http://www.walulissiehtfern.de/

Seitanbraten

Teil des von mir zubereiteten Weihnachtsdinners 2012.

Seitanbraten

  • 300g Kartoffeln
  • 50g Knollensellerie
  • 1 Zwiebel

in Gemüsebrühe weich kochen. Abgießen, zerstampfen und mit Salbei, Thymian, Pfeffer und Salz würzen.

  • 250g Kidneybohnen, gekocht
  • 200ml Suppe
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Sojasoße
  • 1 EL Öl

pürieren.

  • 200g Glutenmehl/Seitan-Fix
  • 1 Päckchen Trockenhefe/1 Würfel Hefe
  • 1 TL Majoran
  • 1/2 TL Kümmel
  • 1 Msp. Pfeffer
  • 1 Msp. Muskat

zusammenrühren und mit dem Bohnenpüree verkneten. Zu einem Rechteck flachdrücken, die Füllung darauflegen und einrollen. Fest in reichlich Alufolie wickeln und 60 Minuten bei 180°C backen. Alle 20 Minuten wenden, was bei Umluft nicht nötig ist.

Damit der Braten nicht austrocknet, nach dem Backen mit ein wenig Suppe begießen.

vw_10_04 vw_10_05 vw_10_06