Wie Massenmord

heirler_werbung

Moment mal ! Da stimmt doch etwas nicht. Als ich das letzte Mal ein vegetarisches Heirler-Produkt in der Hand hielt und die Zutatenliste las, fiel mir augenblicklich mein Problem auf* :

Wasser, Sojabohnen entfettet (18%), Zwiebeln, Sonnenblumenöl, Hühnereieiweiß, Kartoffelstärke, Weizenmehl, Salz, Rohrzucker, Gelbsenfsaat, Brantweinessig, Verdickungsmittel Guarkernmehl, Knoblauch, Pastinaken, Braunsenfsaat, Gewürze, Röstmalz, Estragon

* abgesehen davon, dass ich mich frage, was denn zum Teufel Röstmalz sein soll

So so, kein Huhn also. Sollte das nicht “Produkte” vom Geflügeltierchen ausschließen ? Warum denn so kleinlich sein ? Schmeißen wir auch gleich Schweinefleisch rein, unser Bild zeigt ja bloß ein Ferkel, den Zusatz, dass unsere Produkte kein Fleisch enthalten, nehmen wir einfach wieder weg, das liest sowieso keiner.

Wenn ich etwas nicht mag, dann ist es Werbung, die noch manipulativer und irreführender daherkommt, als der Rest sowieso schon ist.

no_eggs_here

Zum Thema Huhn habe ich auch noch etwas in meinem Fundus entdeckt : Ein Artikel aus der Schrot&Korn-Ausgabe im März 2012.

ich_bin_so_froh_kein_huhn_zu_sein

Veganes Proja, auch serbisches Maisbrot

Wieder ein Beweis, dass es problemlos funktioniert, Eier durch Backpulver und Milch durch Wasser zu ersetzen. Leider hatte ich keinen Serben zur Hand, der Proja mag und dementsprechend objektiv vergleichen kann. Da war nur so ein Typ, der bei mir zu Hause rumhockt und sowas grauslich findet.

Proja, vegan

  • 1 Tasse/80g Maismehl (erhältlich bei dm oder im Reformhaus/Bioladen)
  • 1 Tasse/100g Maisgrieß/Polenta
  • 1 Tasse/100g Mais (frisch oder aus der Dose)
  • 2 Tassen/300ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser oder Sodawasser (for fluffyness)
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Suppenwürze/0.5 TL Salz

Zutaten mixen/pürieren, in eine Pfanne füllen und 15-20 Minuten bei minimaler Hitze ausbacken.

proja

Nicht geil : Subway Veggie Patties

Die Veggie Patties bei Subway enthalten Eier. Das hat mir bei der Imbisskette niemand gesagt, nachdem ich gefragt hatte. Es hieß nur “Ja, die sind vegan.”. Danke.

Es folgt : Die Zutatenliste der Subway Veggie Patties

vegetables (mushrooms, water chestnuts, onions, carrots, green and red bell peppers, black olives), textured vegetable protein (soy protein concentrate, wheat gluten, water for hydration), egg whites, cooked brown rice, rolled oats, corn oil, calcium caseinate, soy sauce (water, soybeans, salt, wheat), contains 2% or less of onion powder, corn starch, salt, hydrolyzed corn, soy and wheat protein, autolyzed yeast extract, natural flavors from non-meat sources, sugar, soy protein isolate, spices, garlic powder, dextrose, jalapeno pepper powder, celery extract

Das Schlimme ist, dass ich sie etwa drei Male gegessen habe, seit ich mich vegan ernähre.

Frau Weltmacht auf Kur

Weil ich keine Lust habe, einen zusammenhängenden Text zu meinem bedeutsamen Aufenthalt in der Steiermark zu verfassen, bevorzuge ich es, das Erzählen von meiner Kur in Form einer To-Do-Auflistung vorzunehmen.

In der ersten Nacht fast vor Hunger gestorben

40+ Frauen Munchkin gezeigt, welche hellauf begeistert davon waren

Karen Duves Audio-“Anständig Essen” während Waldspaziergängen gehört

Engelbert mitgenommen

Räupchen gefunden

Räupchen verloren

Kein einziges Mal den Aufzug verwendet

Im zweiten von vier Stockwerken gewohnt

Das Vernachlässigen von bloglovin zu Spüren bekommen : “1430 unread posts”

Aus Versehen Nockerl mit Eiern drin gegessen

Aus Versehen Habermus mit Sahne und Honig drin gegessen

Gesagt bekommen, Nockerl und Habermus seien “vegan”

Aus Versehen Suppe mit Sahne drin gegessen

Versucht, diese zu erbrechen

Daran gescheitert, zu erbrechen

Zwei Mal von Michi besucht worden

Ein Care-Paket (siehe unten) von diesem bekommen

Koffer freiwillig im Regen einen Hügel hochgezogen

Daraufhin krank geworden


Mitbringsel

  • Fenchelsamen
  • einen freien Kopf
  • Reste des folgenden Care-Paketes

kur_05


Super-Bio-Vollwert-Rezepte

Die Originale

Joghurt-Dinkel-Weckerl

  • 1/2kg Dinkelvollkornmehl
  • 2TL Salz
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Rohrohrzucker oder Honig
  • 1/2 l Joghurt

Backtemperatur ca. 150°C Backzeit ca. 45-50 Minuten.

Habermus

  • 1/2l Wasser
  • 3 dag Dinkelgrieß
  • 1 Apfel, gerieben
  • 1/2 TL Habermusgewürz
  • 1/2 TL Zimt
  • 2 EL Bananenchips
  • Prise Salz
  • 2 EL Schlagobers
  • 1 EL Honig

Frau Weltmachts optimierte Vegan-Versionen

Joghurt-Dinkel-Weckerl

  • 175g Dinkel-Vollkornmehl
  • 1/4TL Salz
  • 1/2TL Backpulver
  • ein paar Tropfen flüssiger Süßstoff/Prise Zucker
  • 125g Sojajghurt

gut verkneten, zu kleinen Weckerln formen und 30-45 Minuten bei 175°C backen.

dinkeljoghurtweckerl1dinkeljoghurtweckerl2

Habermus
2 Portionen

  • 500ml Wasser
  • 50g Vollkorngrieß
  • 1 Apfel, fein gerieben
  • 1/2 TL Habermusgewürz/Muskat
  • /1/2TL Zimt
  • 2 EL Bananenchips
  • Prise Salz
  • 2 EL Sojasahne/Pflanzenmilch
  • 1TL flüssiger Süßstoff/2 EL Zucker

Wasser aufkochen, restliche Zutaten zufügen, nochmals aufkochen und 10 Minuten köcheln lassen, ab und zu umrühren.

hildegardshaberndesmus1hildegardshaberndesmus2


kur_01 kur_02 kur_03 kur_04 Ganz wichtig :
kur_06 kur_07 kur_08

Auf Kur war ich übrigens Ende Juli letzten Jahres.

Zwölftes Päckchen : Healthier Eierlikör

ak_12_healthiereierlikoer Eine Eggnog-Geschichte hatten wir bereits mal. Doch dieser hier ist “healthier” und mindestens genau so lecker wie der “The more-than-perfect vegan Eggnog without eggs aka Nom-Nog”.

ak_12_healthiereierlikor_03

Healthier Eierlikör

  • 100ml Pflanzenmilch
  • 100g Banane
  • 1 Msp. Kurkuma (für die Farbe)
  • 1 Msp. Muskat
  • Vanille
  • Rum/aroma

mixen. ak_12_healthyeierlikoer

ADVENTSKALENDER 2012

Medium-Carb Zirtonenkuchen

Tanjas “Supersaftiger Low Carb Zitronenkuchen”, der vor allem weiße Bohnen und Eier enthält, hat mich dazu inspiriert, mich an einer veganen Version zu versuchen.

Medium-Carb Zirtonenkuchen*

Zutaten für einen Menschen

  • 250g gekochte, weiße Bohnen
  • 1 EL Mais/Speisestärke
  • 2 EL Vollkornmehl
  • 2 EL gemahlene Mandeln
  • 100ml H2O/Pflanzenmilch
  • 1/2 EL Margarine
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1/2 TL Zitronenschale, gerieben
  • 1 TL Backpulver
  • Süßstoff nach Geschmack
  • Prise Salz

Ofen auf 180°C vorheizen, alle Zutaten pürieren, in eine gefettete Form füllen und je nach Füllhöhe 30-50 Minuten backen.

Wenn euch das Leben Zitronen gibt, träufelt den Saft, 1:1 gemischt mit Wasser und etwas Süßstoff nach Wahl auf den Kuchen.

*mit Absicht falsch geschrieben, “Zirtone” ist mein Lieblings-Vertipper