Es gibt wieder Stevia-Eis in Wien !

Gerade rechtzeitig zum Herbstbeginn, wo also nicht mehr so viele Leute vor den Eissalons herumstehen, erstatte ich Bericht vom besten Eis Wiens. Wieder einmal.

Meine Güte habe ich mich gefreut, als wir zufällig am Shop wo eigentlich das B-UNO sein sollte, bzw. einst war vorbeikamen und mir die mit Kreide geschriebene Botschaft “Stevia Eis” und auch die gut gefüllte Eistheke auffiel. Auf dem Ladenschild stand es groß :

ZUCKERO

Zwei Stunden später hielt ich zwei Kugeln veganes, zuckerfreies Stevia-Erdbeereis in den Händen. Sogar einen Becher bekam ich dazu. In der Zwischenzeit ließ ich dort bereits um die 50 Euro für Nomnom-Lecker-Eiscreme. Dass ich das noch erleben darf.

Weil ich neugierig bin habe ich den Szolt gleich gefragt, warum sein Salon nicht mehr “B-UNO” heißt. Er meinte, das konnte keiner aussprechen, weil überall B1 stand und die Leute eben auch “B-Eins” lasen. Italienisch will gelernt sein.

Bei Zuckero gibt’s übrigens nicht nur Stevia-Eis, nein, veganes, zuckerfreies Nutella-Eis, ausgefallene Sorten wie “Melone-Sekt”, “Nektarine” oder “Apfel-Rote Rübli”, glutenfreies Gebäck, zuckerfreien, veganen Apfelkuchen, Eis/Torten auf Bestellung und die Klassiker wie Cookies und Cremeschnitte, wenn ich mich recht entsinne. Vorbeischauen, Menschen !

Einmal gefüllt :zuckero_01 Einmal verkehrt :zuckero_02

Einmal ausgelöffelt :zuckero_03

Eilmeldung : Frozen Früchtchen bei McDonald’s

Vegan, High Carb/811, glutenfrei, zuckerfrei und in den Sorten Mango, Mango-Erdbeere und Erdbeere. Und am wichtigsten : Episch Superlecker !!! Ich habe mir heute gleich drei Becher davon geholt. Endlich hat McD. mal etwas Anständiges ins Sortiment gebracht.

edit : Der McDonald’s in dem ich war, testet wohl ab und zu, wie neue Produkte beim Publikum ankommen. Dazu gehört auch das Frozen Früchtchen-Eis. Nähere Informationen dazu hier. Ich schreibe gleich eine Nachricht an McD., jetzt bleibt nur zu hoffen, dass sie das Zeug überall in Österreich einführen. Die hätten dann trotz des Junk-Foods eine neue Stammkundin.

frozenfruchtchen1

frozenfruchtchen2

Vegane Neuigkeiten im Juni 2013

1. Wann das Veganz in Wien eröffnet, bleibt weiterhin unklar. Wo man einst den Herbst 2011, dann auf Ende 2012 anpeilte und im Mai dieses Jahres ebenfalls keine Spur des veganen Supermarktes in unserer Landeshauptstadt zu sehen ist, muss ich unweigerlich an Duke Nukem Forever denken.

2. Umso erfreulicher ist es, zu wissen, dass der Vegan Maran am 18.7.2013 seine Pforten in der Stumpergasse 57, 1060 Wien öffnet.

3. Neu ist zudem auch das Veganista, ein rein veganes Eisgeschäft mit sehr kreativen Sorten wie Orange-Olivenöl-Safran, Lakritze, Rose und Karotte, das seinen Stand in der Neustiftgasse 73, 1070 Wien.

4. Es geht noch weiter : Seit einiger Zeit findet sich in der Nordbergstrasse 6A, 1090 Wien das HappyCakes, ein Café, das auch zu veganen Kuchen, Cupcakes und Snacks einlädt.

5. Richard David Precht philosophiert mit Robert Spaemann darüber, ob wir Tiere essen dürfen.

6. Friendly Food, eine österreichische Initiative, die dem Fleischessen den Kampf ansagt.

7. Alles ist vurscht ! – eine außergewöhnliche Kolumne von Hilal Sezgin.

8. Über das Veganblatt bin ich erst heute gestolpert. Einfach mal durchklicken.

Vegan in Wien : Das B-UNO

*edit : Das B-UNO hat leider zugemacht.

In Wien gibt es gefühlte tausend Eissalons. Und nur einen, der Stevia-Eis führt. Paolo Bortolotti hat zwar die Behauptung auf der Webseite stehen, auch seine Filialen führten zuckerfreien Eisgenuss, aber nach dem Aklappern aller Filialen der Bortolotti-Kette und den Antworten auf meine Frage nach dem Stevia-Eis, die etwa so klangen “Stevia ? Was ist das ?”, bin ich der festen Überzeugung, dass diese Webseite lügt.

Zurück zu dem Salon, der tatsächlich natürlich gesüßte Eiscreme anbietet.

Das B-UNO.

Beim heiligen Vanillekuchen und allen Soldaten, die im dritten Weltkrieg fallen werden, ich liebe Zsolts Eis über alles !
Für 1,50€ erhält man eine große Kugel, zumeist in den (veganen !) Sorten Nektarine, Birne oder Apfel-Zimt (letztere zwei Früchte aus seines Vaters Bio-Garten) in der Tüte. Bis jetzt habe ich zwar nie aufgegessen, weil es mir nach etwa zwei Dritteln zu süß wird (gottseidank ist mein Aufess-Alexander stets mit von der Partie) aber abgesehen von meinem selbstgemachen Bananensorbets ist es wohl das beste Eis, das ich je essen durfte, das man im B-UNO bekommt.

Zsolt freut sich bestimmt, wenn ihr Wiener Eistiger da draußen mal bei ihm vorbei schaut und ihn unterstützt, denn für kommenden Sommer hat er Reismilch-Eis in Planung.

Folgende, unter anderem in einem für meine Augen unvorteilhaften Winkel aufgenommene Fotos hat Alexanders iPhone Alexander gemacht.

Ich bin so cool, ich setze mich beim Eis essen in abgesperrte Grünflächen, die noch feucht vom Regen sind. Und schwarze Unterwäsche trage ich auch noch !