Ölziehen für Anfänger / Neue Woche, Neue Käthe

Mehr dazu findest du auf meinem neuen Blog.

Advertisements

Ein Tag Low Carb Vegan – Der Test

Machen wir diesen Blog mal zu einem richtigen Blog. Schreiben wir einen Artikel. Also ich schreibe ihn. Weil es sich heute so schön anbietet und ich kein Video vorbereitet habe (dieser Umstand liegt mehr oder weniger dem Thema dieses Artikels zugrunde, dazu später mehr) schreibe ich über meine Erfahrungen über einen Tag Low Carb Ernährung.

Auf meinem neuen Blog weiterlesen.

 

 

Finde auch du dein Zen + Fazit / Neue Woche, Neue Käthe

Dieses Mal werde ich eine Woche lang meditieren und versuche mein Zen zu finden. Vielleicht taucht dann auch meine Sonnenbrille wieder auf. Macht mit und schreibt mir in den Kommentaren über eure Erfahrungen mit Meditation.

Und auch gleich mein Fazit :

Ich erzähle heute, welche Veränderungen die Meditation mit sich gebracht hat und tägliche Updates, die ich über die letzte Woche hinweg auf Video festgehalten habe.

Fundstücke der Woche #50

Aus der Rubrik “Weblinks”

Großartiger Artikel : Guten Tag, ich hätte gerne 2 Kilo Sojahack in Oktaeder-Form, bitte

Experiment Selbstversorgung

Eignet ihr euch als Eltern ?

The realistic kissing game

Aus der Rubrik “Videos”

Aus der Rubrik “Lustige Bildchen”

fdw_50_01 fdw_50_02fdw_50_03 fdw_50_04 fdw_50_05 fdw_50_06 fdw_50_07 fdw_50_08 fdw_50_09 fdw_50_10

 

Frau Weltmacht does 80/10/10 – Part II

Nach fast zwei Wochen 80/10/10 breche ich heute, am 7.3.2013, zufälligerweise meinem zwanzigsten Geburtstag, das  High Carb Raw Vegan-Experiment ab. Es geht mir nicht gut. Die Nase rinnt und der Hals tut weh und ist trocken. Ich habe keinen Antrieb und fühle mich schwach. Acht Tage kein Sport. Das bin nicht ich.

Laut einigen erfahrenen Leuten entgiftet mein Körper gerade. Das mag vielleicht sein, aber ich halte das nicht länger aus. Vor allem nicht, nachdem ich mir gestern Abend viele Artikel auf der Webseite “30BananasADaySucks“* durchlas. Viele Menschen berichten dort von einem “Crash And Burn”, das sie nach einiger Zeit 811 hatten. Ein Zusammenbruch. Nichts geht mehr. An diesen Punkt möchte ich nie gelangen, so schlimm es im Moment auch für mich sein mag, deshalb sehe ich diese 13 Tage als “Frucht-Kur” an.

Doch wie mache ich nun weiter, nachdem ich bestens über die Toxizität gekochter Nahrungsmittel und die Gefährlichkeit von Fett- und Eiweiß-Überschüssen informiert bin ?

Die Antwort ist klar : Auf meinen Körper hören.

In den letzten zwei Wochen habe ich (grüne) Smoothies lieb gewonnen. Die werde ich vorerst mal als Frühstück beibehalten. Außerdem tut es mir sehr gut, nur alle sechs Stunden zu essen. Vielleicht wage ich mich sogar einmal ans Intermittent Fasting heran.

*diese Seite ist mittlerweile down