On the eleventh day of Christmas Frau Weltmacht gave to you …

… two very difficult to eat so just make a smoothie out of them after you took your hipster pic – Caramellized Apples !

tdoc_11_02

Und ihr dachtet schon, ich würde raffinierten Zucker nehmen.

“Karamellisierte” Äpfel

Zutaten für zwei Äpfel :

  • 2 Äpfel, Sorte nach Wahl
  • 8 Datteln, entsteint, vorzugsweise Medjool, Deglet Noir sollte man über Nacht eingeweicht haben
  • 60ml Wasser
  • Zimt
  • 1 Hand voll Maulbeeren
  • 2 Holzspieße

Äpfel waschen und aufspießen. Datteln mit dem Wasser und dem Zimt mixen und das aufgeholzte Kernobst damit bestreichen. Die Maulbeeren kurz verhäckseln, damit ihr Krümelchen habt und diese über die eingematschten Äpfel streuen.

Jetzt mit deiner scheißteuren Spiegelreflexkamera ein Foto für Instagram oder Facebook schießen. Danach streichst du die Paste zur restlichen Dattelmasse von den Äpfel, entkernst diese und mixt alles mit einem zusätzlichen Liter plus minus 300ml Wasser.

tdoc_11_03

Fundstücke des Monats #53

Egal ob man etwas für Photoshop-Contests übrig hat, gerne mitmacht oder sich einfach nur ein paar interessante Bildmanipulationen anschauen will, worth1000.com ist wohl eine der besten Adressen, wenn es um kreative Challenges geht.

Es ist wirklich schön zu sehen, dass das Mädl hier, ihren Blog Smarteypartey als sie vor zwei Jahren keinen Bock mehr aufs Schreiben hatte oder eben auf Facebook umgestiegen ist, nicht löschte und man sich jetzt über diverseste Einträge einer 12-jährigen mit all ihren Sorgen über Dönerboys *sic und Emo-Frisuren amüsieren kann.

Fabian Bazants Texte sind recht gut verfasst. Auf der Hauptseite kann man vier seiner interessanten Kurzgeschichten kostenlos runterladen. Ein sehr schönes Fundstück.

Als praktisch stellt sich TL;DR-Wikipedia heraus. TL;DR steht für “Too long didn’t read”, das heißt, diese Abkürzung kündigt eine Zusammenfassung eines sehr langen, möglicherweise auch komplexen Textes an. Einfach mal ansehen und nicht zu ernst nehmen.

Für einen netten Spieleabend eignet sich das Minderheitenquartett, das zeigt schön auf, wie dämlich wir uns alle manchmal benehmen, wenn wir Individuen in irgendwelche stereotypisierten Schubladen drängen, die wir liebevoll “Minderheiten” nennen.

Katzenzüchterwebsites sind das schönste, was das Internet zu bieten hat. Mehr möchte ich dazu auch gar nicht mehr sagen.

Die Bilder auf Buzzfeed geben hervorragend wieder, welche Ansicht die Allgemeinheit über Feminismus hat. Diese Frauen kapieren einfach nicht worum es geht. Feministen sind keine weiblichen Menschen, die sich nicht die Achseln rasieren und Männer niedermachen.

Und jetzt ein riesiger Haufen Videos

Der Veganizer. So viel habe ich schon lange nicht mehr gelacht. Emily ist einfach genial.

Noch mal von Bite Size Vegan ” Shit People say to vegans”. Bitte ansehen !

Welcome to … sind süße Videos, die einen kleinen Einblick in die drei sozialen Netzwerke DeviantART, Facebook und tumblr geben, wenn man eines davon nicht kennt. Oder man findet sich wieder.

Klassiker : Monty Pythons Silly Olympics und Philosopher Football

“Nehmen Sie awesome” wurde mir zurecht empfohlen. Es braucht zwar ein wenig, aber dann ist es saukomisch.

Wer The Walking Dead, das ist die Serie mit den Zombies, gesehen hat, wird bei diesem Honest Trailer Tränen lachen.

Nun zu den Bildern

fdm_53_01 fdm_53_02 fdm_53_03 fdm_53_04 fdm_53_05 fdm_53_06 fdm_53_07 fdm_53_08 fdm_53_09 fdm_53_10 fdm_53_11

Fundstücke der Woche #51

Vorbei ist die unvorangekündigte Sommerpause, die auch gar nicht geplant war !

Heute, nach sehr langer Zeit seit den letzten Fundstücken, habe ich nur das Beste vom Besten rausgepickt um es meinen trotzigen Erdenmitbewohnern präsentieren zu können.

Fangen wir mit einem Artikel auf der Standard-Website an. Vorschläge für Wetten, dass … die selbst für das Fernsehen zu abartig waren. Darunter auch eine Idee von mir. Ich hatte sie niemals eingereicht, sie war dafür bestimmt, sie auf diesem Blog zum Besten zu geben. Ihre Zeit ist nun gekommen :

Herausforderungen die “Wetten, dass…” noch gefehlt haben :

  • Die vom an der dafür bedachten Stelle platzierten OhMiBod ausgehenden Vibrationen interpretieren und den richtigen Songs zuordnen
  • Anhand des Geruches ihrer Efflationen ermitteln, welche Speisen eine Person zu sich genommen hat.

Ich zitiere :

ich am Geruch der Rülpser meines Freundes erkennen kann, was er gegessen hat. (Martin G. aus R., 22.11.2007)

Nun gut, die Idee mit den Rülpsern hatten viele.

fdw_51_01


[1] Keine Sorge, nur ein Schokobad

Guckt mal : drunksprout.com, Ein finde ich sehr guter, informativer und sorgfältig recherchierter Blog der viele, darunter auch nicht 0-8-15-Themen im Bereich Veganismus aufgreift. Sehr lesenswert, vor allem dank dem Humor, den der oder die Autor/in gerne ihn die Artikel einbaut.

Wer sein Eigenheim pimpen möchte, Ideen und Inspiration sucht aber keine Lust auf Hipster-Bobo-Pinterest hat, dem kann ich nur cooledeko.de empfehlen. Gesagt sei, dass sich hier und da wirklich unbrauchbare Lifestyle-Sachen wie “Die schönsten Schlösser” oder Brautfrisuren reinschleichen und einige Bilder eine miserabler Qualität dabei sind.

Sollte jetzt noch jemand vorhaben, zu einem Festival, das ist eine Veranstaltung, wo man im Zelt schläft, viel schwitzt, nie duscht und betrunken zu lauter Musik durch den Gatsch* hüpft, zu pilgern, kann sich als Tussi sowohl männlichen oder weiblichen Geschlechts ja diesen Festival-Survival-Guide auf Noisey durchlesen.

*Schlamm

Jetzt wird es kinky. Auf thecasualsexproject.com kann man anonym seine aufregendsten und/oder schrecklichsten Bettgeschichten einreichen. Oder man traut sich nicht so recht oder hat gar überhaupt nichts mitzuteilen. Dann sucht man sich einfach was Lustiges raus und lässt sich animieren auch mal die Sau rauszulassen.

The Quiet Place und The Dawn Room gehören zum gleichen Projekt. Erstere Seite ermöglicht es dem User sich im Vollbildmodus für einen kleinen Moment vom Roboter-Stress-Hetz-Alltag auszuloggen und wieder zur Ruhe zu kommen. Der Dawn Room ist dazu da, dass traurige oder depressive Menschen mit Internetanschluss schöne Dinge gesagt bekommen und sich geliebt fühlen können. Schön, nicht ?

Wer Kamelopedia kennt, mag und zufällig noch vegan lebt, der wird sich beim Lesen der folgenden drei Einträge kaputt lachen. Wer Kamelopedia nicht kennt, aber ohne tierliche Produkte lebt, der sollte sich die folgenden Seiten mal ansehen. Wer Kamelopedia nicht kennt und auch nichts für Tiere übrig hat, kann trotzdem mal reinsehen. Und wer Kamelopedia kennt aber nicht mag, sollte jetzt aber ganz schnell weg hier.

Zum Abschluss die mit Abstand witzigste Art sich fit zu halten :

Wir hüpfen über die Wiese. Wir machen überaus elegante Bewegungen mit unseren Armen. Wir vertreiben die Tiere in unserer näheren Umgebung. Wir wacheln Insekten und Hornissen weg, die gar nicht da sind. Wir sind eins mit der Natur. Wir schämen uns für nichts. Wir prancercisen !

Vor einem der Videos auf der Prancercise-Webseite wird das hier angezeigt, vermutlich geht es um den Cameltoe aus ihrer bekanntesten Aufnahme :

fdw_51_02

Im Ernst, die Frau Rohrback hat es drauf. Sich in vorangeschrittenem Alter regelmäßig zu bewegen ist ein Ziel, das sich jeder stecken sollte. Es ist schön, zu sehen, wie viel Spaß die Dame dabei hat.

Und jetzt die Videos …

.. sowie die Bilder …

fdw_51_14


[3]

fdw_51_05


[4]

fdw_51_19 fdw_51_18 fdw_51_17 fdw_51_16 fdw_51_15 fdw_51_13 fdw_51_12 fdw_51_11 fdw_51_10 fdw_51_09 fdw_51_08 fdw_51_07 fdw_51_06 fdw_51_04 fdw_51_03

Der Korrektheit halber ein Abbildungsverzeichnis :

[1] http://www.tz.de/

[2] http://www.enemy.at/

[3] http://www.antiwitz.at/

[4] http://www.ritsch-renn.com

Fundstücke der Woche #49

XKCD : Frequency

Dads are the orignal Hipsters

Frozen Soap Bubbles

Die Dankstelle

Kratzbaum selbstgemacht

Die Grafikpolizei

Habenwollen der Woche : Vegetabowls

Vegetabowls.com

vegetabowls

Aus der Rubrik “Videos”

How It should have ended on Youtube

Aus der Rubrik “Bilder”

fdw_49_01 fdw_49_02 fdw_49_03 fdw_49_04 fdw_49_05 fdw_49_06 fdw_49_07 fdw_49_08 fdw_49_09 fdw_49_10 fdw_49_11 fdw_49_12

Aus dem Urban Dictionary : YOLO

YOLO

  1. You Obviously Lack Originality
  2. “I’m fairly certain YOLO is just Carpe Diem for stupid people.” – Jack Black
  3. A way for douche-bags to defend their dumbass decisions

Aus Frau Weltmachts selbsterfundenem Wörterbuch :

YOLO, Abkürzung, “You only live once”

Aussprache : “Joohloo”

  1. überstrapaziertes, bedeutungsloses Gewäsch, siehe auch “No risk, no fun.”
  2. Aufdruck diverser Kleidungsstücke
  3. der am meisten verwendete Begriff auf Facebook

Fundstücke der Woche #38

Aus der Rubrik “Wunder der Wissenschaft”

Aus der Rubrik “Großartige Artikel”

Aus der Rubrik “Quer durch den Gemüsegarten”

Aus der Rubrik “Videos”

Habenwollen der Woche

http://www.deadpoolgame.com

Aus der Rubrik “Zum Nachdenken anregende Bildchen”

fdw_38_01 fdw_38_02 fdw_38_03 fdw_38_04 fdw_38_05 fdw_38_06 fdw_38_07 fdw_38_08 fdw_38_09 fdw_38_10 fdw_38_11

Fundstücke der Woche #36

Aus der Rubrik “Erheiterndes”

Schief gelaufen.

Besser gewusst.

Aufgeklärt.

Ungeschminkt. via Yannic

Quantenfraktal.

100 Tage ohne Klumpert

Aus der Rubrik “Veganismus, Politisches und Tierrechte”

Denis Beckers Diplomarbeit “Plakate für eine vegane Ernährung”

Veganer, Helden der Gegenwart

Können Hunde verstehen ?

Tafeln sind weder sozial noch nachhaltig via Yannic

Die Biowahrheit

The Vegan Stoner

PIG 05049

Aus der Rubrik “Blöde Bildchen”

fw_36_01 fw_36_02 fw_36_03 fw_36_04 fw_36_05 fw_36_06 fw_36_07 fw_36_08 fw_36_10 fw_36_11

Fundstücke der Woche #32

Aus der Rubrik
“Heute möchte ich mir wenig Mühe geben”

Vegan Fudge

Mehr oder minder unnützes Wissen via Jü

Baukasten-Essen zum Selberrühren und Miniaturen aus Asien

Kleine Häuser

My Oma

Das längste englische Wort


Aus der Rubrik “Politisch Korrekt”

Energy Autonomy

Greenpeace Anti-Gift-Kleidung-Modenschau

Buy Nothing-Day

Blog : Konsumpf

Wastecooking


Aus der Rubrik “HabenWollen der Woche”

95% der Artikel auf dieser Seite.


Aus der Rubrik “Spiegelreflexkamera-User”

via Phil

Which one are you ?

Foreign Correspondent
Status Updater
The Flasher
Lens Spotter
Macro Freak <- Well, that is me.
F-Stop Fusspot
The Vidiot
Sideline Hero


Aus der Rubrik “After searching FB for people with the same name as me, I’d replicate their profile pic, make it my own and send them a friend request. Here are the pics.”

tumblr_me11581lKo1qgdg0r tumblr_me1160gr5i1qgdg0r tumblr_me1151Sxnf1qgdg0r tumblr_me115nkNdL1qgdg0r tumblr_me115gkXiw1qgdg0r tumblr_me114u4lD21qgdg0r

via The Sexy Cat


Aus der Rubrik
“Frischkornmüsli : Blairwitch Project Style”


Aus der Rubrik “Weihnachtliche Bildchen”

comics-Game-of-Thrones-275321 tumblr_lwqehc765o1qcqftxo1_500 viaalextumblr_mek6qtrzLS1ro9duto1_1280

Last image via Alexander


Aus der Rubrik “Ideen für den Christbaum”

christmas-tree-cruditeIMG_5462-fullportal-christmas-treeviaalextumblr_meln4wP0X11rsnzy2o1_500

viaalextumblr_memeuqtNEM1re74mto1_500

Last two images via Alexander

9028056

Habe vorgestern ausnahmsweise 2.80€ für eine Zeitung ausgegeben, den Falter, dessen Leitartikel unter dem Motto “Wien Wird Vegan” steht.

Nachdem ich diesen durch habe, verfüge ich nun über folgende Information :

Im März 2013 eröffnet das veganz in Wien. Wollzeile oder Landstraße (Mehr auf der Facebook-Seite)

Wenn ich es bis dahin nicht wieder verpeile, werde ich am Tag der Eröffnung live vor Ort sein und Berichterstattung leisten. Diese nicht live. So weit kommt’s noch – Bloggen in Echtzeit. Was ?

Fundstücke am Donnerstag #13

via greifenklaue.wordpress.com

***

Webcomic : Der Tod und das Mädchen

Interaktiv : The Scale Of Universe
via http://geekologie.com/

http://hexen-texte.tumblr.com/

CCK on TV

***

HabenWollen der Woche :

Hier erhältlich.

***

Fundstücke am Donnerstag #10

Nach zwei Wochen Pause sind sie wieder da : Die Fundstücke am Donnerstag.

Geeks are not Nerds

Weight Loss Problems

Anyhow … I don´t get it …

***

Yep, they are serious.

http://www.heartattackgrill.com/

***

via mindsdelight

via http://bollocksandbitches.blogspot.com/

***

***

18+

***

Oh my gosh, look at those legs ! What the hell is that !?!?

das phänomen photobooth

jeder, der einen mac sein eigen nennen darf, kennt die “allseits beliebte” applikation – photobooth.

wenn man sich das erste mal seine neuen programme durchprobiert, ist es beinahe unmöglich nicht bei “photobooth” hängen zu bleiben. bei mir war es gottseidank nicht so. aber meine mitschüler konnten das dumme und einfältige herumgeknipse einfach nicht lassen. es wurde immer extremer. sie probierten sich durch alle möglichen effekte durch und waren wie kleinkinder im spiegelkabinett von ihren verzerrten gesichtern wahnsinnig fasziniert. jeder erdenkliche gesichtsausdruck wurde festgehalten. “the duckface” war offensichtlich der beliebteste (siehe http://antiduckface.com/).

ein wenig später konnte man die “außergewöhnlichen” und “indiviuellen” schnappschüsse auch auf facebook bewundern. gut, dass ich nicht mehr auf dieser plattform registriert bin.