Wiki How oder : Wie man zu einem miesen Charakter kommt

Natürlich gibt es auch Tutorials, die absolut in Ordnung sind, zum Beispiel, wie man mit schwierigen Kunden umgeht oder Leuchtfarbe herstellt. Dann aber tauchen in der Kategorie “Beziehungen” Dinge auf, die ich mir nicht einmal im Reality TV vorgestellt hätte.

Welches dieser How to’s das niederträchtigste ist, darf jeder für sich entscheiden :

Worüber ich mich nur wundern kann, ist, wer die Frechheit und die Anstandslosigkeit hat, solche “Anleitungen” ins Web zu stellen oder gar zu befolgen.

Meiner Meinung nach gehören solche Einträge von einer Person mit intakten Moralvorstellungen kontrolliert und infolge dessen gelöscht. So geht man nicht mit seinen Mitmenschen um.

Eure Meinung bitte, verehrte Leserschaft !

Borat lebt !

Wenn ihr unten verlinkten Post eines guten Freundes (bist du das für mich, Knoxx ? Soll ich dich überhaupt so nennen ?) anseht, macht obiger Titel mehr Sinn.

Es geht um Romantik. Und Knoxx (das lasse ich bis auf Widerruf einmal so) bringt die Sache einfach herrlich auf den Punkt. Es folgen : Zitate und die angekündigte Verklinkung.

” … Erst wurde sie von Disney vereinnahmt, dann von der Filmindustrie schön gleichgeschaltet, und dann starb sie nach langem Siechtum endlich hin. Aber dann kam Twilight. …”

” … das ist ein Klischee der Romantik, das gerne von kleinen vierzehnjährigen Mädchen bei Facebook breitgetreten wird, die ihren ersten Freund haben, der aber nur davon träumt, ihren BH aufzukriegen! …”

Genug galabert. Hier Klicken.

Mohr im Hemd

Obwohl meine vermeintlich allwissende Mutter meinte, dass mein, wie mein Freund es zu sagen pflegt, maximal pigmentierter Ortsfremder im Seidengewand mit Sicherheit nichts wird, da ich Öl statt Butter verwendete (wer hat denn schon Butter zu Hause, wenn er an chronischer Gastritis leidet ?) und die “Schokolade”, womit wohl “Kuvertüre” gemeint ist, durch einfache Vollmilchschokolade “ersetzte”. Genug der Gänsefüßchen. Er wurde etwas. Und er schmeckte. Der Mohr ihm Hemd.

Mohr im Hemd

3 Portionen

  • 80g Butter/Öl
  • 4 Eier
  • 36g Zucker
  • 1 TL Süßstoff
  • 120g Mandeln, fein gemahlen
  • 60g Schokolade
  • 30g Brösel
  • 1 TL Kakaopulver
  • Schlagsahne

Butter/Öl, Eidotter, Zucker und Süßstoff schaumig rühren. Kakao, geriebene Schokolade und Mandeln einrühren. Den fest geschlagenen Schnee und die Brösel unterheben. In 3 Förmchen füllen und eine 1/2 bis 3/4 Stunde im Wasserbad kochen. Mit Schlagsahnehäubchen servieren.