75047556

wasfrauweltmachtnochwusste

Wie man Espresso nicht zubereitet : Wasser in den oberen Behälter der Kanne füllen und eine halbe Stunde auf den Kaffee warten. Merken, dass die Flüssigkeit eigentlich von unten nach oben sprudelt und – ganz gscheit – Topflappen nehmen, um die Kanne vom Ofen zu entfernen. Die Topflappen richtig schön verkohlen und mit dem Gedanken spielen, auch gleich das Altmetall einzuschmelzen. Löskaffee trinken.

Fundstücke der Woche #42

Die Zahl 42 ist bekanntlich die Antwort auf das Leben, das Universum und den Rest. Tiefgründig, nicht ? So wie die folgenden 19 Bilder.

Aus der Rubrik “Deep Shit”

fdw_42_01 fdw_42_02 fdw_42_03 fdw_42_04 fdw_42_05 fdw_42_06 fdw_42_07 fdw_42_08 fdw_42_09 fdw_42_10 fdw_42_11 fdw_42_13 fdw_42_14 fdw_42_15 fdw_42_16 fdw_42_17 fdw_42_18 fdw_42_19 fdw_42_20

Abgezapft ist es !

Jahr für Jahr frage ich mich, wieso das Oktoberfest schon im September anfängt.

Veganer Kartoffelkäse/Erdäpflkas

Das hier war ganz allein meine Idee !

  • 300g Kartoffeln

kochen und zerdrücken.

  • 150g Tofu

mit

  • 1 EL Wasser
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Öl, optional
  • Salz, Pfeffer

pürieren

  • 1/2 Zwiebel, fein gehackt
  • 1 EL Schnittlauch

mit Kartoffeln und Tofucreme vermengen. Mit Schnittlauch garnieren.

Obatzda

Die Idee für den veganen Obatzden habe ich dem veganen nom gestohlen. Meine Version hier ist ein weiteres Mal stark abgewandelt, sie enthält weitaus weniger Fett und somit auch Kalorien. Lena von Loving Vegan wartet bereits seit meinem ersten Vegan Wednesday Mitte August auf dieses Rezept, ich hoffe nur, ich werde ihren Anforderungen an den veganisierten Obatzden gerecht.

  • 250g Räuchertofu
  • 50ml Wasser
  • 1 EL Hefeflocken
  • 1 Msp. Paprikapulver
  • 1 EL Senf
  • Salz, Pfeffer
  • Schnittlauch

Alle Zutaten gründlich mixen/pürieren. Mit Schnittlauch bestreut servieren.

Vollkornbrezeln

An Laugenbrezeln werde ich mich wohl erst nächstes Jahr herantrauen. Ich hatte es nie sonderlich mit Chemiebaukästen. Wochenlang verfolgten mich Gedanken wie Kupfersulfat an den Fingern zu haben oder aus Versehen zum Mutanten zu werden (nicht so ein cooler wie bei X-Men, eher etwas in Richtung Silent Hill).

  • 250g Vollkornmehl
  • 100ml warmes Wasser
  • 130ml Pflanzenmilch/Wasser ebenfalls möglich
  • 10ml Öl
  • 1/2TL Trockenhefe/germ
  • Spritzer Zitronensaft
  • Prise Salz

Zutaten vermengen und gut durchkneten. 30 Minuten rasten lassen und zu Brezeln formen.

Weitere 10 Minuten rasten lassen, mit etwas Öl bepinseln und für 15 Minuten bei 175°C backen.