Köttbullar

Das hat alles mit SalieriCs’ Köddbuuhlaahr angefangen. Ein bisserl musste ich es abwandeln. Man weiß schon. Und Piffi Alkrydda braucht auch keiner.

Köttbullar*

  • 400g Tofu
  • 100 g Paniermehl/altes Weißbrot
  • 100 g Haferflocken
  • 3 EL Wasser/Brühe
  • 2 Zwiebeln, fein gehackt
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 TL Paprikapulver, edelsüß
  • je 1 Msp. Muskat, Kardamom und Nelken, alles gemahlen
  • Salz, Pfeffer

Alles mischen und zu Kugeln formen, anbraten und mit Preiselbeeren/marmelade und Kartoffelpüree servieren.

koettbullar1 koettbullar2*das sind diese schwedischen Hackfleischbällchen, die man bei IKEA bekommt

 

Schokomaroni

Besser als das Maronikonfekt, Version 1.0, 2.0, The Ultimate Maronikugerl und das Original von Heindl.

Schokomaroni

  • 200g gekochte Edelkastanien/Maroni
  • 50ml Wasser
  • 15 Tropfen Stevia/0.5TL flüssiger Süßstoff/30g Zucker
  • 1 Tropfen Rumaroma/1 TL Rum
  • Zimt, gemahlen
  • Nelken, gemahlen

zusammen pürieren, liebevoll zu Herzen formen und in Kakaopulver wälzen.

maronikonfekt_11_2013_01 maronikonfekt_11_2013_02

Alex an der Küchenfront : Mango-Chutney

alexanderkuechenfront

Für das Mango-Chutney, vor allem das Original, würde sich Zuckerkleber oder Zuckerleim eignen.

 

Alex “der süße Zahn” an der Küchenfronts Mango-Chutney

  • 2 Mangos
  • 250g Äpfel
  • 200ml Wasser
  • 100g Zucker
  • 60g Rosinen
  • 5EL Essig
  • 1/2 TL gemahlener Ingwer
  • Muskat
  • Gewürznelken, gemahlen

Mango & Apfel schälen und schneiden, Ingwer fein hacken und alles mit Wasser und 25% des Zuckers, den Gewürznelken und den Rosinen zu einem Mus kochen. Mit dem restlichen Zucker abschmecken.

Zehntes Päckchen : Melassen-Lebkuchen

ak_10_melassenlebkuchen

Nach diesem omnivoren veganen Rezept.

Wurden zu flüssig, obwohl ich sie genau nach Rezept zubereitet hatte, deshalb ist dieses hier nun abgewandelt.

Melassen-Lebkuchen

  • 40ml warmes Wasser
  • 100g Melasse/Rübensaft/Goldsaft/Zuckerrübensirup
  • 100g Haselnüsse, gemahlen
  • 50g Vollkornmehl
  • 25g Haferflocken, grob
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Lebkuchengewürz
  • Prise Salz

Alle Zutaten miteinander vermengen. Den Teig zugedeckt etwa 30 Minuten ruhen lassen. Mit feuchten Händen Kugeln formen und auf Oblaten oder Nicht-Oblaten flachdrücken. Bei 200°C für 20-30 Minuten backen. In Blechdosen aufbewahren. 3 Tage vor dem Verzehr ruhen lassen. 3 Sekunden tun es auch.

ak_10_goldsaftlebkuchen

ADVENTSKALENDER 2012

Achtes Päckchen : Spekulatius

ak_08_spekulatius

Nach diesem omnivoren Rezept.
Geschmacklich in keinster Weise von den Vollkorn-Nusstalern zu unterscheiden.

Spekulatius

  • 100g Mehl
  • 30g Mandeln, gemahlen
  • 40g Zucker
  • 70g Margarine
  • 1/2 TL Spekulatius-Gewürz (3 TL Zimt, 1 TL Muskat, 1/2 TL Nelken, 1/2 TL Anis, alles gemahlen, vermischt)
  • etwas abgeriebene Orangen- und Zitronenschale

verkneten und 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen. Backofen auf 200°C vorheizen, Teig formen und 15-20 Minuten backen.

ak_08_spekulatius

ADVENTSKALENDER 2012

Siebtes Päckchen : Vollkorn-Nusstaler

ak_07_vollkornnusstaler

Nach diesem omnivoren Rezept.

Vollkorn-Nusstaler

  • 75g Vollkornmehl
  • 60g Margarine
  • 40g Zucker
  • 35g Haselnüsse, gemahlen
  • 20g Mandeln, gemahlen
  • 2 EL Wasser
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 TL Backpulver

Alle Zutaten miteinander vermischen und den Teig 30 Minuten kalt stellen. Backofen auf 200°C vorheizen. Aus der Masse Kekse formen und 10-15 Minuten backen.

ak_07_vollkornnusstaler

ADVENTSKALENDER 2012

Vegan MoFo 2012 – Day 20

Kokosdip

  • 200g gekochte Kichererbsen
  • 2 EL/20ml Pflanzenmilch
  • 10g/1 EL Kokosflocken
  • 1/2 Tl Currygewürz
  • 1/2 TL Koriander, gemahlen
  • je 1 Msp. Zimt, Ingwer, Kardamom und Salz

pürieren. Dippen.