Gruseliger Halloween-Look / Naturkosmetik / Beautyscheiß

Weil ja morgen Halloween ist, zeige ich euch heute, wie ihr einen Look hinbekommt, der jedem einen eiskalten Schauer über den Rücken laufen lässt.

Wie schminkt und verkleidet ihr euch am 31. Oktober ?

Advertisements

Halloween 2014

Nachdem die Laserfrage so überaus positiv zu meinen Gunsten ausfiel, nähere ich mich der Sache einfach mal mit bearbeiteten Screenshots aus den Sims 2 an, um es plump auszudrücken.

halloween_01

Ich habe es bereits öfters angemerkt und sage es wieder : Selbstgemachtes, veganes Essen tendiert dazu, grauslich anzumuten, nicht nur für formfleischverwöhnte Zusatzstoff-Junkies. Deshalb könnte ich euch hier einfach ein paar grün- und braungefärbte Smoothies zeigen.

Vegane Maden in Pflanzen-Blut

  • 2 große Zucchini, grob geraspelt

mit einer Soße aus folgenden Zutaten, die in den Mixer geworfen werden …

  • 2 rote Spitzpaprika
  • 1 Stange Sellerie, optional
  • 200g Mais, gekocht
  • 400g geschälte Tomaten aus der Dose
  • Saft einer halben Zitrone
  • 50-150ml Wasser (Sellerie heißt mehr Wasser muss rein)

… übergießen und Aasgeier ärgern gehen.

halloween_07

halloween_08

Pepper Pumpkins

Dieses Rezept lässt sich auf die gewünschte Menge an zuzubereitender Paprika-Schoten adaptieren. Paprika brauche ich in der Zutatenliste wohl nicht erwähnen.

Pro Paprika :

  • 50-70g Reis, je nachdem, ob große oder kleine Schote

kochen. Die Paprika waschen, köpfen und ausweiden. Das heißt schön säuberlich mit einem geraden Schnitt skalpieren und die Kerne entfernen.

halloween_02

Vorsichtig. Leute, ich meine so richtig vorsichtig, ich habe mir dabei in den Finger geschnitten.

halloween_03

Mit einem kleinen Gemüsemesser oder dem Leatherman aus dem Rucksack ein Gesicht ausschneiden, wie man es bei Kürbissen macht. Gibt genug Inspiration im Web dafür.

halloween_04

Nun den Reis abseihen, mit

  • 2 EL Tomaten, passiert oder -mark, nach gewünschter Intensität
  • 1/2 TL Garam Masala
  • 1/2 TL Pumpkin Pie Spice
  • 1/2 TL Paprika
  • 1 Msp. Muskat
  • Orangenschale, optional
  • Pfeffer, nach Geschmack

mischen und die Paprikaschoten vorsichtig damit füllen. Wer mag, kann noch 0-2 Tropfen rote/orange Lebensmittelfarbe, nach Verfügbarkeit einrühren, damit der Reis mehr Halloween-Farbe bekommt. Zur Not lässt sich auch 1 Msp. Kurkuma verwenden. Oder eben mehr Tomaten/mark. Deckel wieder drauf und ab in den Ofen. 30-35 Minuten bei 175°C. Bitte in ein Backblech setzen, sonst saut ihr euch alles voll. Für den ultimativen Horror mit Tomatensoße übergießen oder RTL schauen.

halloween_05

halloween_06

Fruchtige Mini-Kürbisschen

Hierfür schält man einfach einen Haufen kleiner Zitrusfrüchte, egal, ob Clementinen, Mandarinen, Satsumas, Limonen, Zitronen, Limetten,…

Dann spitz zugeschnittene Apfelstückchen oben reinstecken und fertig.

halloween_09

halloween_10

Idee kam von diesem Bild :

halloween_11

Ja, das mit den Bananen wollte ich nicht machen, ich wusste nicht, was ich außer Kaffeebohnen und Fäkalien ich da rauftun kann, um Boo-Gesichter zu imitieren.

halloween_12

Könnte ebenfalls gefallen :

Halloween 2013

Der einst keltische Feiertag wird hier zunehmend unspektakulär zelebriert. Deshalb verweise ich rasch noch einmal auf die Postings der letzten beiden Jahre …

Halloween 2011

Halloween 2012

… zeige euch zwei witzige Bilder …

halloween_2013_01 halloween_2013_02

halloween_2013_03

… und verspreche, mir 2014 umso mehr Mühe zu geben, Halloween in der virtuellen Welt zu feiern.

Fundstücke der Woche #30

Aus der Rubrik “Random sites and projects I stumbled upon”

Project World Domination

The Economics Of Happiness

Faith In Humanity : Restored.

Murks, Nein Danke !

The Virtual Vegan Potluck

***

Aus der Rubrik “Das habe ich auf DeviantART gefunden”

***

Aus der Rubrik “Bilder, die ich allesamt von Alexanders Tumblr-Blog habe und auf einmal poste, weil er gemaunzt hat”

*50 Shades Of Grey-Halloween-Costume, get it ?

um es noch einmal zu sagen : all images via Alexander

Zweitausendzwölfs EXTENDED spätsommerliche Kürbiswoche – Tag Neun

Kürbissuppe

Zutaten für ein Kürbisköpfchen

Alle Zutaten in einem Topf köcheln lassen und mit dem Pürierstab oder dem Kartoffelstampfer bearbeiten.

Marmorgugelhupf

gleich vorweg : dieser Gugelhupf basiert auf meinem allerliebsten Lieblings-Rührteig-Rezept, das so unglaublich wandelbar, einfach und lecker ist und dem wir sicher noch oft begegnen werden

Marmorgugelhupf
1 kleine Gugelhupfform

  • 125g Vollkornmehl
  • 1/2 Pkg. Backpulver
  • 75g Zucker/5ml flüssiger Süßstoff
  • 125ml Wasser/Pflanzenmilch
  • 30ml Öl
  • 1/2 EL Kakaopulver

Alle Zutaten, bis auf das Kakaopulver miteinander vermengen. Die Hälfte der Masse in die Form füllen. Das Kakaopulver in den restlichen Teig einsieben und umrühren. Dann über die schon in der Form befindliche Masse leeren und kurz und grob umrühren (ihr wisst schon – der Marmor-Effekt und so ^^).

Bei 175°C für 30-45 Minuten (oder einfach : bis er fest ist -> Stichprobe) im Ofen backen.