Mini-Pizzies

Mini-Pizzies
16 Stücke

  • 300g Vollkornmehl
  • 1 Packung Trockenhefe
  • 200ml lauwarmes Wasser
  • 20ml Öl
  • 1/2 TL Salz

zu einem Teig verkneten. In 16 Stückchen teilen und zu kleinen, runden Fladen formen.

  • 100ml passierte Tomaten
  • italienische Kräuter (Oregano, Thymian, Basilikum, …)
  • Salz, Pfeffer

verrühren und auf die Pizzies streichen. Mit Gemüse nach Wahl belegen und eventuell Hefeflocken darüberstreuen. Die No Muh Käsesauce von Vegusto eignet sich hier hervorragend als Pizzakäse. Für 15-25 Minuten bei 200°C backen.

minipizzies

Oktober-Favoriten

1. Balkon selbst aufpeppen. Plastikrasen zuschneiden, Gartenmöbel raus und auf Netze geklebte Steine an den Rand drapieren um irgendwann mal, wenn man es sich einbildet, Pflanzen draufzustellen. Bis dahin sieht es hübsch aus.

2. Fairtrade-Instant-Kaffee, den man in der Excalibur-City aus Versehen mitgehen hat lassen gekauft hat und eindeutig schneller parat ist als das brennheiße Zeug aus der Espressokanne.

3. Vegusto No-Muh Rezent. Der haut vielleicht rein. Erinnert mich an typischen Bergkäse, von dem ich genau so schnell die Nase den Mund voll habe.

4. Die Cultiva Hanfmesse bei Wien. War mit Stöff dort.

5. Die Waldritter. So eine herzige Idee.

6. Rosenrot. Gebraucht gekauft.

7. Alverde Special Edition Mango-Litschi-Seife. Vegan. MANGO !

8. Spiced Chai-Lipbalm. Den Chapstick, der einen Waschgang bei 40°C aushält und vermutlich jeder Veganer irgenwann mal hatte. Wie Tofu oder einen Ausrutscher.

10. Die Game City.

11. Gudrun Sjödén. Ich steh auf bunte Schlabberkleidung.

12. Eulen