The ol’ tagging-game

Nora soll ich erwähnen.

25 Fragen soll ich beantworten.

1. Hast du Haustiere?
Nein. Tot.

3. Wie ist das Wetter bei dir?
Dunkel.

4. Hast du einen Führerschein? Wenn ja, hast du schon mal einen Unfall gebaut?
Nein, brauche ich nicht. Gegen ein Kasterl bin ich gerannt.

5. Wann bist du heute morgen/mittag aufgewacht?
Um 6 Uhr. Wer hat sich diese ideenlosen Fragen ausgedacht ? Veto ! Hier sind 25 bessere, von mir ausgedachte. Man beachte die Verbindungen zu den Originalfragen :

1 Wie oft putzt du dir die Nase ?
2 Aus welchem Grund wachsen und Menschen Haare unter den Achseln, meinst du ?
3 Deine Sexuelle Orientierung ?
4 Wie viele Sitzgelegenheiten gibt es in deiner Wohnung/deinem Haus ?
5 Geht die Erde unter, wenn du kein Mobiltelefon zur Verfügung hast ?
6 Was machst du, wenn die Zombies kommen ?
7 Was war der erste Film, den du gesehen hast ?
8 Was ist der Sinn des Lebens ?
9 Wie hört sich dein Klingelton nicht an ?
10 Wieso beantwortest du nicht die anderen Fragen ?
11 Liebst du deine Leber ?
12 Wo kaufst du dein feuchtes Toilettenpapier ?
13 Hast du jemals etwas genommen um lustige Dinge zu sehen ?
14 Wie viele Eltern hast du ?
15 Was sagt dein aktueller Kontostand über deine Liebesbeziehungen aus ?
16 Wie alt wurdest du zu deinem 14. Geburtstag ?
17 Wie spät ist es jetzt in Djibuti ?
18 Hast du schon einmal eine Bombe zusammengebaut ?
19 In welchen Situationen kommst du dir cool vor ?
20 Wohnst du über oder unter der Erdoberfläche ?
21 Worum ging es in deinem letzten Traum ? Könnte man ihn verfilmen, meinst du ?
22 Aus welchem Grund ?
23 Hattest du schon mal einen sdhfugazhrekg ?
24 Wie oft warst du schon vor Gericht geladen ?
25 Kannst du Wasser von Hydrogeniumoxid unterscheiden ?

Wen’s freut, beantwortet obige.

6. Wann hast du das letzte Mal geduscht?
Heute. Ich möchte mich nicht wiederholen.

7. Was war der letzte Film, den du gesehen hast?
3faltig. Bäh.

8. Was sagt deine letzte SMS aus?
“Schade.”

9. Wie hört sich dein Klingelton an?
“Dü-Dü-Düdelüm-Düm-Düm-Düdelüdelüdel-Üm”

10. Bist du jemals in ein anderes Land gefahren/geflogen?
Ja.

11. Liebst du Sushi?
Nein.

12. Wo kaufst du deine Lebensmittel?
Auswärts.

13. Hast du jemals was genommen um besser einschlafen zu können?
Ja.

14. Wieviele Geschwister hast du?
Keine.

15. Hast du einen PC oder einen Laptop?
Ja.

16. Wie alt wirst du an deinem nächsten Geburtstag?
Alt.

17. Trägst du Kontaktlinsen oder eine Brille?
Brille.

19. Sag, was du heute planst zu tun?
Aufräumen, Putzen, Lesen, Baden.

20. Wann hast du das letzte mal geweint?
Vor zwei Wochen.

21. Was ist für dich der perfekte Pizza Belag?
Tomatensoße.

22. Was magst du lieber: Hamburger oder Cheeseburger?
Weder noch.

23. Hattest du schon mal einen Allnighter?
Einen was ?

24. Welche Augenfarbe hast du?
Grau-Blau.

25. Kannst du Cola von Pepsi unterscheiden?
Nein.

Sechs Blogger, die weniger als 200 Leser haben, soll ich verlinken.

  1. Stöff.
  2. Alexander.
  3. Zoenm.
  4. PseudoPrinzessin.
  5. Mira.
  6. Miss Viwi.

Bescheid soll ich ihnen geben.

Hier nochmal die besseren Fragen, Leute :

1 Wie oft putzt du dir die Nase ?
2 Aus welchem Grund wachsen und Menschen Haare unter den Achseln, meinst du ?
3 Deine Sexuelle Orientierung ?
4 Wie viele Sitzgelegenheiten gibt es in deiner Wohnung/deinem Haus ?
5 Geht die Erde unter, wenn du kein Mobiltelefon zur Verfügung hast ?
6 Was machst du, wenn die Zombies kommen ?
7 Was war der erste Film, den du gesehen hast ?
8 Was ist der Sinn des Lebens ?
9 Wie hört sich dein Klingelton nicht an ?
10 Wieso beantwortest du nicht die anderen Fragen ?
11 Liebst du deine Leber ?
12 Wo kaufst du dein feuchtes Toilettenpapier ?
13 Hast du jemals etwas genommen um lustige Dinge zu sehen ?
14 Wie viele Eltern hast du ?
15 Was sagt dein aktueller Kontostand über deine Liebesbeziehungen aus ?
16 Wie alt wurdest du zu deinem 14. Geburtstag ?
17 Wie spät ist es jetzt in Djibuti ?
18 Hast du schon einmal eine Bombe zusammengebaut ?
19 In welchen Situationen kommst du dir cool vor ?
20 Wohnst du über oder unter der Erdoberfläche ?
21 Worum ging es in deinem letzten Traum ? Könnte man ihn verfilmen, meinst du ?
22 Aus welchem Grund ?
23 Hattest du schon mal einen sdhfugazhrekg ?
24 Wie oft warst du schon vor Gericht geladen ?
25 Kannst du Wasser von Hydrogeniumoxid unterscheiden ?

Zweitausendzwölfs spätsommerliche Kürbiswoche – Tag Zwei

Auf Wunsch von Mira gestern gefrühstückt :

Kürbisrisotto

Zutaten für ein Kürbisköpfchen

  • 150g Kürbisfruchtfleisch, klein geschnitten
  • 45g (Risotto-)Reis
  • 1TL Suppenwürze
  • Rosmarin, Basilikum, Muskat
  • Salz, Pfeffer

Reis in einem Topf mit reichlich kochendem Wasser übergießen und 15 Minuten köcheln lassen. Kürbis und Gewürze zufügen und so lange köcheln lassen, bis der Kürbis weich und eine schön pampige Masse entstanden ist.

Zweitausendzwölfs spätsommerliche Kürbiswoche – Tag Eins

Wir erinnern uns kurz an mein grottenschlecht tituliertes Kürbisspecial aus dem letzten Jahr.

Da.

Um optimale Voraussetzungen für die kommenden Tage zu schaffen, leite ich die Kürbiswoche mit einem simplen, aber herrlichen Rezept für “pumpkin pie spice” ein :

Pumpkin Pie Spice

Gewürze (gemahlene Versionen bevorzugen) in folgendem Verhältnis mischen :

  • 8 Teile Zimt
  • 2 Teile Ingwer
  • 1 Teil Nelken
  • 1 Teil Muskatnuss

Zur Ergänzung, noch ein, nicht irgendeinem Special entstammendes, Kürbisrezept :

Kürbis-Kartoffel-Matsch

***

Morgen gibt es von Mira angefordertes Kürbis-Risotto

Contra-Post Veganes Frozen Yoghurt bei Zanoni&Zanoni

Sofort, sofort, sofort ! Halt ! Stopp ! So kann man das nicht stehen lassen !

Vorher bitte diesen Post von der lieben Mira lesen.

Vor etwa einer Woche bin ich auch bei besagtem Lädchen vorbeigetuckelt und hatte bereits vom veganen Frozen Yoghurt gehört. Nichts Gutes. Aber ich bilde mir gerne selbst meine Meinung bevor ich etwas vorschnell verurteile.

Von Zanoni&Zanoni weiß ich bereits, dass sie einmal, im Jahre 300 v. Chr., gut waren und Qualität lieferten. Heute sieht die Sache anders aus. Wenn du dort ein Eis kaufst, zahlst du für den Namen. Wie bei Apple. Oder Hollister. Zucker, Aroma, Zucker, Fett und Zucker.

Zurück zum Frozen Yoghurt. Gottseidank gab man mir einen Löffel zum Probieren.

Leute, ich sag euch, ich bin fast aus den Latschen gekippt, so widerlich war das Zeug. Genau so wie das Eis, das sie verkaufen, purer Zucker. Der Geschmack ist auch nicht überwältigend gewesen. Künstlich. Konsistenz viel zu fettig. Als ich dem Verkäufer mitteilte, mir sei das Eis viel zu süß und dabei demonstrativ das Gesicht verzog, begann er ernsthaft damit, dass Fruchtzucker enthalten sei. Fruchtzucker. Wenigstens weiß er Bescheid, was er den Leuten andreht.

In Obst eine herrliche Angelegenheit, diese Fructose aber die künstliche Version habe ich schon lange als Gift für den menschlichen Organismus abgetan. Wird vom Körper sehr gerne in Fett umgewandelt und ist sonst absolut wertlos.

Waun de ka gscheit’s, vegan’s Frozn Yoghuat hom, geh’ i wieda ham.*

Liebe Mira !
Dir darf das Frozen Yoghurt natürlich schmecken, du bist ein freier Erdling und ich freue mich für dich, dass es dir taugt. Nur will ich nicht, dass das Licht nur von einer Seite auf das Eis fällt. Ich hoffe du verstehst das.
Deine dir treue Blogger-Kollegin
Katharina

*Wenn die kein richtiges, veganes Frozen Yoghurt haben, tänzel ich wieder nach Hause.

Fabelhafte, märchenhafte und sagenhafte Brownies

Liebe Mira,

Ich habe es wieder getan. Ein Rezept von dir abgewandelt. Diesmal mangelte es nicht unbedingt an Willen sondern an Zutaten. Reissirup/Agavendicksaft/Ahornsirup ist teuer und nur, um ein Rezept auszuprobieren, sollte man sich nicht gleich Zutaten anschaffen, die man später nie wieder benutzt. Die Leinsamen vergaßen wir beim Einkaufen und ich entdeckte erst viel zu spät die angerissene Packung in Alexanders Küche.

Aber sehen wir es mal so : seitdem weiß ich, dass man Zucker auch durch Marmelade ersetzen kann und Sesam hervorragend in Brownies passt.

Genug der Entschuldigungen, hier folgt meine Version der Fabelhaften Brownies :

Fabelhafte, märchenhafte und sagenhafte Brownies

Originalrezept hier.

Zutaten für 1/2 Blech :

  • 2 Bananen (200g)
  • 2 TL Sesam
  • 100g zuckerfreie/selbstgemachte Marmelade/Fruchtmus
  • 1 EL (5ml) Öl
  • 1/4 Tasse (45ml) Wasser

pürieren.

  • 1/2 Tasse (55g) Vollkornmehl
  • 1/4 Tasse (25g) Kakaopulver
  • 1/2 TL Backpulver
  • Prise Salz
  • Zimt

unter den Bananenmatsch mischen.

  • 1 Tasse (80g) Haferflocken

einrühren. Masse 1.5cm dick auf ein Backblech streichen und 17-20 Minuten bei 180°C backen.

Ein besonderer Dank geht an Alexander, den Tassenmeister.

Das vegane Österreich bloggt auch

Die deutschsprachige, vegane Blogszene ist riesig. Unabstreitbare Tatsache. Langsam kann sich die österreichische, Vegan-Blogszene aber auch sehen lassen :

Graz

kochenamdammrohundfrohNiederösterreich

berosagogreenveganolutionveganpowercookingOberösterreich
veggietoriaveganpowerSalzburg
totallyvegTirol
danikochtWien

acherryontopachtsamkeitenaktyvveganbissenfuersgewissencookiesandstyleerbsenprinzessalfuettertdassparschweinkuechengeluesterohtopiavegandarlingveggiedreamsschwesterleinlesterschweinziemlichschoenWerden nicht mehr aktualisiert

girlinasongmaraisstveganveganmonsterfoodGibt es noch mehr da draußen ? Dann meldet euch bitte !

Updates im Mai 2012

Um meine lieben Leser informiert zu wissen, gibt es ab nun monatlich einen Update-Post.

Available Images und Rezeptänderungen

Zuckermengen im Bake-Sale-Cookie-Post geändert. Es war einfach zu viel. Plus Anmerkungen bezüglich der zu verwendenden Menge an Margarine gemacht.

Mandelmilch-Bild hochgeladen

Netzwerk

ziemlichschön, meinkleinerwahnsinn und casualbrainstorm zur blogroulade hinzugefügt

Biodeals und ich kooperieren nun

Stand der Dinge

Posts online 459

Drafts 94

Comments 1491

Visitors May

Hardcore-Bummeln

Gestern haben Alexander und meine Wenigkeit eine brutale Wien-Bummeltour gemacht. Als erstes war denn´s Biomarkt in der Lindengasse dran, welcher übrigens vor Kurzem mit Bio Maran fusionierte :

denn´s – Wien, Lindengasse

Auswahl : 3 von 5 Bio-Äpfeln
Neues entdeckt : nicht viel, Lakritze von Makulaku
Besonderheiten : Wunderschönes Corporate Design ! Sojaghurt um 1,69€
Preisklasse : etwas zu hoch für meinen Geschmack, die tollen Tofuwürstchen sind erst ab 2,99€ erhältlich.

Das kam mit :
Alexander : Zotter Labooko Soja; starker, starker, leckerer Kaffee von dennree
Frau Weltmacht : Zotter Labooko Soja, Lakritzstange von Makulaku

Geheimtipp ? Nein.

Kurz bevor wir ankamen, begann es richtig schön zu schütten. Unnötige Details eingebracht – Check. Und dann hatte Alexander einen weiteren hellen Moment : ein lustiger Asiashop in der Zieglergasse.

Hier hatte wirklich ALLES einen lustigen, nicht zu identifizierenden Namen. Yun Xuan Ding Joangx Jinming Wiadjim und Lin Wu Luoaja Xoadjn waren keine Seltenheit. Die hübsch-bunt bedruckten und kitschigen Päckchen hätten auch Sprengstoff oder Sägespäne beinhalten können, gemerkt hätten wir es nicht.

Lustiger Asiashop in der Zieglergasse

Auswahl : 5 von 5 Topinambur-Knollen
Neues entdeckt : Veganes (!) Green Tea und Mango Mochi.
Besonderheiten : Riesige Auswahl, vor allem an Tofu und Mochi; in der Kühltruhe bei der Kasse gibt es allerhand Eisspezialitäten wie Meloneneis, das an sich vegan sein sollte, allerdings wurde ich aus der chinesischen Zutatenliste nicht schlau.
Preisklasse : Das kommt ganz auf das Produkt an. Tofu : günstig, Sojasauce : teuer, Knabberkram : teuer, Teigwaren : mittelmäßig

Geheimtipp ? Ein bisschen. 300g Tofu für einen Euro ist ein Schnäppchen, aber das war es dann auch schon wieder.

Das kam mit :
Alexander : Peanuts roasted in soy sauce
Frau Weltmacht : 2 Stück Tofu

Weiter ging es zum Prosi Exotic Supermarket, auf den ich dank Mira gekommen bin. Haltet euch fest !

Prosi in der Wimbergergasse 5

Auswahl : 6 von 5 Everlasting Gobstoppers
Neues entdeckt : Verdammt, ja ! Poptarts !!! Sie hatten verdammt noch einmal Poptarts ! Und Reese´s und Wonka Süßigkeiten und Candy Corn. Außerdem scheint es eine Menge mir unbekannter Pflanzen zu geben, aus denen man Mehl herstellen kann
Besonderheiten : inkompetentes Personal, das keine Ahnung von den erhältlichen Artikeln hat, aber trotzdem sehr lieb ist; Lebensmittel aus aller Herren Länder, wer etwas Spezielles benötigt, geht am besten zu Prosi
Preisklasse : mittel bis günstig

Geheimtipp ? Ja ! Hier findet man alles !

Das kam mit :
Alexander : Coconut Lychee Water, Mango Jam
Frau Weltmacht : Scharfe Bananenchips, Pure Coconut Water (das durfte Alexander trinken, weil es nicht nach Kokos schmeckt), Soy Chunks (500g für 2,50€ ist ein super Preis !), Green Tea Noodles, Rainbow Twizzlers (sie sind bunt und sehen aus, wie in all den amerikanischen Filmen :3)

Jetzt kommt dafür die große Enttäuschung : Da Mira vom Lily Asia Shop geschwärmt hat, wollte ich dort unbedingt hin. Offensichtlich muss ich sie mal in einen RICHTIGEN Asia-Shop mitnehmen. Das ist jetzt ein ernst gemeintes Angebot. Magst du ?

Ich muss mich kurz halten :

Lily Asia Shop – an der rechten Wienzeile

Auswahl : Klein. Sehr klein.
Neues entdeckt : Nö.
Besonderheiten : Keine.
Preisklasse : Teuer.

Geheimtipp ? Nein.

Das kam mit :
Alexander : *grillenzirpen*
Frau Weltmacht : Bittere Enttäuschung.

Und hier noch ein Foto meiner Einkäufe, damit ihr wisst, wovon ich schon wieder fasle.

Halt ! Nein ! Stopp ! – Das ist noch nicht alles !

Am Naschmarkt gibt es ein Schokoladengeschäft, das ALLE Zotter-Sorten zu führen scheint. Und Kuvertüre haben sie auch. Kuvertüre mit 100% Kakaomassenanteil. Reine Kakaomasse. Gekauft. Gekostet. In meinem Mund schmeckt sie nach 70%iger Schokolade, ABER das Zeug hat eine so zarte Konsistenz, wie man sie nur von einer High-End-Confiserie erwarten würde.

Im Endeffekt, achtung wiener Ortskenntnisse gefragt, sind wir von der U3 Zieglergasse bis U6 Burggasse/Stadthalle und wieder zurück zur U1 Karlsplatz gegangen. Ich liebe lange Fußmärsche.

In dem Schoko-Shop namens “Schoko-Company” gab es auch noch Eis in der sogenannten, preisgekrönten Eis-Oase. Mango-Eis. Veganes Mango-Eis. Wäre es nicht so süß gewesen, hätte ich es auch aufgegessen. Gottseidank war Alexander dabei.

Äußerst ziemlich relativ einigermaßen schöne Pancakes

Dass ziemlichschön, beziehungsweise die Bloggerin, die dahinter steckt, extra für mich die Zutaten, die sie ursprünglich in Tassen (wie ich diese verfluchten Dinger hasse) angegeben hat, nachdem ich mich beschwerte, tatsächlich abwiegt, hätte ich mir nie erträumen lassen. Normalerweise bin ich ein Mensch, der sich gerne Umstände macht.

Aber sie hat es getan, und sogar die Utensilien abgewogen. Zu welchem Zweck auch immer. Wir wissen jetzt auf jeden Fall, dass ihre Rührschüssel 260g und der Schneebesen genau 100g wiegen.

Ziemlichschön´s Rezept findet sich hier.

Verletze ich ein Copyright, wenn ich das Rezept in der Menge und mit den Änderungen, die ich vorgenommen hatte, hier öffentlich mache ? Nein ? Gut.

Äußerst ziemlich relativ einigermaßen schöne Pancakes

Zutaten für eine Person, die offensichtlich nicht so viel Pancake zum Frühstück braucht

  • 50g Vollkornmehl
  • 100ml Pflanzenmilch/Wasser
  • 1 zerdrückte/kleingeschnittene Banane (100g)
  • 5g Öl
  • 1/2 TL Backpulver
  • Prise Salz

Zeugs vermengen und jeweils zwei Esslöffel in eine mit Öl bestrichene, heiße Pfanne tun. Nicht schwenken oder bewegen. Bevor es verbrannt zu stinken beginnt, Pancake wenden. Den Rest kennt ihr ja.

Bitte ohne Gabel essen, das funktioniert gar nicht.

Das Salz und das Öl habe ich übrigens weggelassen, wo wir wieder bei genau meinem Light-Pancake-Rezept wären. Und angebrannt sind sie mir auch.

Geschieht mir recht, wenn ich jedes Rezept, dass mir in die Finger kommt, pedantisch abwandle, bis es komplett Fett-, Zucker-, Salz- und kalorienarm ist.