Chili Con Carrot

Es war eine Eingebung. Ich dachte “Kann man das Sojahack aus dem Chili nicht durch Karotten ersetzen ?” – Man kann !

Chili Con Carrot
2 Personen, oder 4 chronische Wenig-Esser

  • 200g Reis
  • 300g Karotten, sind etwa 3 mittelgroße
  • 500g passierte Tomaten
  • 200-300ml Wasser
  • 1 Dose Mais
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • Oregano
  • Knoblauch
  • 1-2 TL Paprikapulver, edelsüß
  • 1 Msp. Chilipulver
  • Salz, Pfeffer

Fang schon mal mit dem Reis an. Mit Wasser in einen Topf und auf den Herd damit. Karotten schälen, in grobe Stücke schneiden und in der Küchenmaschine häckseln, bis sie ganz fein, aber kein Brei sind. Zusammen mit dem Wasser und den Tomaten für 20 Minuten köcheln lassen, währenddessen mit all den Gewürzen abschmecken.

Ob ihr die abgetropften Bohnen und den Mais gleich anfangs oder am Schluss zu der roten Pampe gebt, ist euch überlassen.

chiliconcarrot

On the seventh day of Christmas Frau Weltmacht gave to you …

… about six hundred calories full of nutrients in form of high carb raw vegan mac and cheese !

tdoc_14_07_01

tdoc_07_02

Das Rezept konnte ich nicht einfach auf meine To Do-Liste packen, das musste ich sofort haben. Die Rede ist von einer veganen, high carb, low fat, raw, gluten free, soya free Version von Mac and Cheese. Ein bisserl abgewandelt gehört die Rezeptur für die Soße, finde ich, mir persönlich ist sie nicht käsig genug. Alle Zutaten die bei mir unter “optional” aufgeführt sind, beeinflussen die cheesyness der rohen Nudeln und sind demnach mit Vorsicht zu genießen.

HCRV Mac and Cheese
inspired by Ashley

Zutaten für eine große 811-Portion oder 4 kleine Portionen :

  • 3 Zucchini, geschält
  • 500g / 2 Dosen Mais, abgetropft
  • 1 Stange Sellerie
  • 2 EL Tomatenmark / 4 getrocknete Tomaten, eingeweicht
  • 1 EL Zitronensaft

Optional :

  • 1/2 rote Paprikaschote
  • 3 Frühlingszwiebeln, der grüne Teil ohne Zwiebel
  • Knoblauch

Die Zucchini schälen und entweder mit einem Spiralschneider in feine Ringlein ringeln oder mit dem Gemüseschäler Streifen runterschneiden und diese dann dritteln. Den Innenteil mit den Samen kann man dazuschnibbeln. Die restlichen Zutaten (plus evtl. die optionalen) in den Mixer werfen, einschalten und 1-2 Minuten dort lassen bis die Soße cremig und warm ist. Über die Nudeln gießen und servieren.

tdoc_07_03

Nicht schon wieder Kürbis !

kuerbis_2014

Doch ! Als Kat letztens bei mir war, haben wir uns ein reichhaltiges Kürbismenü gezaubert. Am Ende hatten wir viel zu viel zu Essen am Tisch. Wenn die Augen größer als der Magen sind.

Als Beilage bereiteten wir Kürbis-Pilz-Gemüse zu :

kuerbis_01 kuerbis_02

Kürbis-Pilz-Gemüse

Kürbis und Pilze nach Wahl in gewünschter Menge schälen (nicht die Pilze, du Dummkopf !) und klein schneiden. Nachdem 5 Stunden Kürbisschälen vergangen sind, Pilze und Kürbisstücke zusammen mit 200ml Wasser in eine Pfanne geben. Jetzt kommt’s. Weil ich Kat vertraue, ließ ich sie mit einigen meiner 796 Gewürzen arbeiten. Sie entschied sich für Zimt, Petersilie, gemahlene Koriandersamen und Garam Masala. Eine sehr nette Kombination. Das ließen wir nun die ganze Zeit vor sich hindämpfeln.

Und wenn alles gar ist, schaut es noch immer lecker aus :

kuerbis_06

An Kürbisgnocchi habe ich mich schon so oft versucht. Dieses Mal ersetzte ich das Mehl mit Kartoffelpüreepulver. Wurde trotzdem nichts, in die Masse hätte wohl viel mehr Pulver reingehört. Also sind es noch Kartoffel-Kürbis-Häppchen. Die Gnocchi kann ich nächstes Jahr nochmal ausprobieren.

Kartoffel-Kürbis-Häppchen
2-4 Personen

  • 1 Kilo gekochte Kartoffeln
  • 300g gekochter Kürbis

fein stampfen.

  • 120g Kartoffelpüreepulver ( in Bio, das enthält keinen halben Chemiebaukasten)
  • 1/2 TL Zimt
  • 2 Msp. Muskat
  • Pfeffer nach Geschmack

hineinrühren und etwas auskühlen lassen. Mit kalten, feuchten Händen, wie die eines Hundes oder eines aufgeregten Teenagers kleine gnocchiförmige Klumpen formen und auf Teller legen. Mit Soße nach Wunsch, vorzugsweise mit folgender Maronisoße, servieren. Und den Salat nicht vergessen.

kuerbis_04kuerbis_05kuerbis_08

Maronisoße/
Das Zeug auf obigem Bild, das man zu Kartoffel-Häppchen essen kann

  • 200g gekochte, geschälte Maroni/Esskastanien
  • 300-400ml Wasser, je nachdem, wie flüssig die Soße werden soll
  • Kat’s Würztipp : 1/2 TL griechisches Gewürz, 1/2 TL Paprika, edelsüß und 1 Msp. Zitronenschale sowie Pfeffer

Alle Zutaten erwärmen und ordentlich durchmixen/pürieren.

Als kleine Einstimmung auf den Valentinstag : kleine, braune Gehirne

kuerbis_03

Diesen Kürbis haben wir auch noch mit allerhand Gewüzen bestreut in den Ofen getan. Nach 1,5 Stunden war er fertig. Und bitter. Wir, und ihr auch, lernen daraus, dass man Ofenkürbis ja nicht mit Knoblauch würzen sollte.

kuerbis_07 kuerbis_09

Wie Massenmord

heirler_werbung

Moment mal ! Da stimmt doch etwas nicht. Als ich das letzte Mal ein vegetarisches Heirler-Produkt in der Hand hielt und die Zutatenliste las, fiel mir augenblicklich mein Problem auf* :

Wasser, Sojabohnen entfettet (18%), Zwiebeln, Sonnenblumenöl, Hühnereieiweiß, Kartoffelstärke, Weizenmehl, Salz, Rohrzucker, Gelbsenfsaat, Brantweinessig, Verdickungsmittel Guarkernmehl, Knoblauch, Pastinaken, Braunsenfsaat, Gewürze, Röstmalz, Estragon

* abgesehen davon, dass ich mich frage, was denn zum Teufel Röstmalz sein soll

So so, kein Huhn also. Sollte das nicht “Produkte” vom Geflügeltierchen ausschließen ? Warum denn so kleinlich sein ? Schmeißen wir auch gleich Schweinefleisch rein, unser Bild zeigt ja bloß ein Ferkel, den Zusatz, dass unsere Produkte kein Fleisch enthalten, nehmen wir einfach wieder weg, das liest sowieso keiner.

Wenn ich etwas nicht mag, dann ist es Werbung, die noch manipulativer und irreführender daherkommt, als der Rest sowieso schon ist.

no_eggs_here

Zum Thema Huhn habe ich auch noch etwas in meinem Fundus entdeckt : Ein Artikel aus der Schrot&Korn-Ausgabe im März 2012.

ich_bin_so_froh_kein_huhn_zu_sein

Quinoa Biryani

Bei diesem Rezept baue ich auf eure Fähigkeit, die Zutaten nach Gefühl zu dosieren. Wer sich dennoch verloren fühlt und Hilfestellung benötigt, der schreibt mir einfach (einen Kommentar) und ich werde mir die beste Mühe geben und Mengenangaben aus meinem Gehirn drücken.

Und was ein Biryani nun ist, kann man auch ganz toll auf Wikipedia nachlesen.

Quinoa Biryani

  • Quinoa
  • Gemüsebrühe
  • Zwiebel, klein gehackt
  • Knoblauch
  • Karotten, geschnitten
  • Rosinen
  • Kardamom
  • Zimt
  • Nelken

Zwiebeln anschwitzen, mit Wasser aufgießen, Quinoa und restliche Zutaten beigeben bis das Pseudogetreide und das Wurzelgemüse durch sind.

quinoabiryani

Kichererbsen-Special

Zuvor noch ein Roundup aller bisher von mir zubereiteten Gerichte, die Kichererbsen beinhalten :

A small Introduction to Gram Flour

Was Mihl von Seitan Is My Motor sagt :

Kichererbsenmehl hat viel Eiweiß, welches in der Lage ist sowohl Wasser als auch Fett zu binden. Das bedeutet, man kann es wie ein Ei auch als Emulgator verwenden.

Für bestimmte Kuchenteige eignet es sich besonders gut, weil es die Elastizität von Gluten ein wenig einschränkt. Das heißt, der Kuchen wird etwas poröser. Deshalb kann man es da verwenden, wo normalerweise Eiweiß zum Einsatz kommen würde. (Eiweiß trocknet den Kuchen aus und macht ihn deshalb ebenfalls porös.) Ich benutze es gerne für Biskuitteig.

Man kann mit Kichererbsenmehl aber nicht nur die Eier im Kuchen ersetzen. Es eignet sich auch hervorragend für herzhafte Eigerichte wie Omeletts, Crêpes oder spanische Tortillas.

Was Frau Weltmacht sagt :

Ich bekomme beim Inder meines Vertrauens 1 Kilo für 2€, das heißt, es ist sogar günstiger, es fertig zu kaufen, als es selbst zu machen.


Besan Crêpecakes

  • 140ml Wasser
  • 60g Mehl
  • 30g Kichererbsenmehl/Besan
  • 20g Mandeln, gemahlen
  • 1/2 TL Backpulver

vermengen und in Öl ausbacken.


Kicherersentortilla

  • 2 Teile Wasser
  • 1 Teil Kichererbsenmehl/Besan
  • Salz

gründlich vermengen und alle Klümpchen auflösen oder vermixen, eine Pfanne mit Öl bestreichen, Masse einfüllen und bei geringer Hitze ausbacken. besancrepes


Besan-Hummus Inspired by Bob’s Red Mill

  • 160ml Wasser
  • 90g Kichererbsenmehl/Besan
  • 1 EL Öl
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 TL Gemüsesuppenwürze
  • 1/2 Knoblauch (frisch oder getrocknet)
  • Prise Kümmel
  • Hauch Chili

Wasser erhitzen, alle Zutaten einrühren, kurz aufkochen lassen und Herd ausschalten. Auskühlen lassen und mit je nach Konsistenz mit 100 oder 200ml Wasser pürieren.

besanhummus


Kichererbsen-Kokos-Bällchen Originalrezept von Vegannalein

  • 200g Kichererbsen, gekocht
  • 1 EL Kokosflocken
  • 1 EL Wasser
  • 2 TL Leinsamen, geschrotet
  • 1 TL Sojasoße
  • 1 Msp. Pfeffer und Ingwer

pürieren, zu Bällchen formen und auf einem befetteten Backblech bei 180°C für 25 Minuten backen. Zwischendurch wenden. kichererbsenkokosbaellchen


Mock Tuna Salad

  • 100g Kichererbsen, zerdrückt
  • 50g Tomate, klein geschnitten
  • 50g Mais
  • 50g Tofunaise/2 EL Sojajoghurt
  • 1 TL Sojasoße
  • Petersilie
  • Salz, Pfeffer

vermischen. mocktunasaladtofunaise


Blondies

  • 200g gekochte Kichererbsen
  • 200g Apfel, geschält
  • 20g Haferflocken

gründlich mixen/pürieren.

  • 2 EL Pflanzenmilch/Wasser
  • 1 TL Öl
  • 2 EL Zucker/0.5 TL flüssiger Süßstoff
  • 0.5 TL Vanilleextrakt/2 EL Vanillezucker
  • Prise Salz

einrühren. In eine gut gefettete Form füllen und bei 175°C für 30 Minuten backen. Über Nacht auskühlen lassen. blondie1 blondie2


Loaded Cookie Dough Ice Cream

Cookie Dough :

  • 80g gekochte Kichererbsen
  • 1 EL Wasser
  • 1 Msp. Vanille(extrakt)
  • Prise Salz
  • etwas flüssiger Süßstoff/1 TL Zucker
  • 1 Stückchen Schokolade, fein gehackt

pürieren. Ice Cream :

  • 1 große, gefrorene Banane

pürieren. Beide Massen grob miteinander vermengen. cookiedoughicecream


Cookie Dough Hummus

  • 200g Kichererbsen, gekocht
  • 1/2 TL flüssiger Süßstoff/1 EL Zucker + 2 Msp. Vanille oder
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 TL Öl (optional)
  • 2 EL Pflanzenmilch/Wasser
  • optional : gehackte Schokolade

pürieren. cookiedoughhummuschocolate cookiedoughhummusplain


Baldies

  • 450g Kichererbsen
  • 100g Banane
  • 40g Haferflocken
  • 1/2 TL flüssiger Süßstoff/1-2 EL Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • Butter-Vanille-Aroma
  • Prise Salz

pürieren, in einer Form flachstreichen und 30-45 Minuten bei 200°C backen. baldies baldies2


Kaisererbsenaufstrich

  • 100g Kichererbsen
  • 75g Mais
  • 2 TL Kokosflocken

pürieren. kaisererbsenaufstrich

Veggieplanet Salzburg – Ein Nachtrag

Zum Zeitpunkt des Verfassens des folgenden Textes war ich enttäuscht, zynisch und angriffslustig, deshalb habe ich mich bewusst dazu entschlossen, noch abzuwarten, bevor ich den Erlebnisbericht online stelle. In Wirklichkeit vergaß ich darauf.

Die Zeit, die inzwischen verstrichen ist, hat eine objektivierende Distanz zwischen mir und besagtem Tag auf der Messe geschaffen, trotzdem lasse ich das Niedergeschriebene unverändert und mache nur im Vorhinein ein paar Anmerkungen, die ihm hoffentlich die Härte und den Wind aus den Segeln nehmen.

Nach der riesigen Biofach in Nürnberg hatte ich wohl zu hohe Erwartungen an die Veggie Planet gesetzt und daran zu denken, was für ein Aufwand hinter ihr steckt und was es für ein enormer Fortschritt ist, dass überhaupt eine vegane Messe in Österreich veranstaltet wird, wo es vor einigen Jahren nicht einmal Tofu im Supermarkt zu kaufen gab, von einer Produktpalette, ausgerichtet auf tierleidfreie/eindämmende Ernährung ganz zu schweigen, wäre mir damals, in meinem Groll sicherlich nicht in den Sinn gekommen.

Es steckt viel Potenzial in diesem Event, das in den nächsten Jahren sicherlich mehr genutzt wird und vielleicht haben wir schon bald eine ganze Halle der Messe Wien voll mit Vegan-Content . Ohne Eso-Schwurbeleien.

Frau Weltmacht auf der Veggie Planet Salzburg (16.-17.3.2013)

Dieses Wochenende wurde einmal wieder unter Beweis gestellt, was sich alles “Messe” nennen darf. Es geht um die Veggie Planet, die gleichzeitig mit der Paracelsus-Gesundheitsmesse in Salzburg stattfand.

Nachdem man stolze 12 Euro für ein Tagesticket hingeblättert hat, erhascht man auf dem Weg zur kostenfreien, auf geschätzte zehn Besucher eingestellten Garderobe, einen kleinen Blick auf die Ausstellungshalle. Dieser reicht beinahe aus, um alles gesehen zu haben. Wer sich nun traut, zwischen den offenbar nach dem Feng Shui der Eichhörnchen angeordneten Ständen umherzuwandern, darf sich zwar zahlreicher Kostproben erfreuen, doch die großen Novitäten blieben aus. Die EsoterikGesundheitsabteilung gleicht einem einzigen Kuriositätenkabinett.

Menschen werden von einem selbsternannten indischen Priester brutalst zusammengeschlagen, das aktiviert die Selbstheilungskräfte. Tut es auch, spätestens, wenn der Gips drauf ist. Magische Pendel, Lustige Anhängerchen, ätherische Wunderessenzen und dergleichen werden zu astronomischen Preisen an die Glaubensanhänger gebracht. Denn wer will denn nicht die Erleuchtung finden, unsterblich werden, Superkräfte erlangen oder endlich all die verlorenen Socken in der Waschmaschine finden ?

Mit Microsoft Word erstellte Infobroschüren, geschrieben in der allseits beliebten Font “Comic Sans MS“, die nur so vor verpixelten Stock-Bildern strotzen, liegen in millionenfacher Auflage auf den Tischen und warten darauf von leicht Manipulierbaren gelesen zu werden, in der Hoffnung, dass man die Workshops und Kurse bucht, die den nächsten Thailand-Aufenthalt der Scharlatane finanzieren. Das einzig Tröstende war die Tatsache, dass weder versucht wurde, einem was aufzuschwatzen, noch zwang man uns zu bleiben. Vielleicht lag es auch an unserer AuraAusstrahlung und an den ablehnenden Schwingungen, die von meiner Wenigkeit ausgingen.

Jetzt habe ich noch kein Wort über die Pflanzenmesse verloren. Nachdem wir ein paar Aussteller passiert hatten, standen wir auch schon beim Vortragsplätzchen. Für eine richtige Bühne hat wohl das Budget nicht gereicht. Da sprang einem auch schon die Vortragende, die während der Rede ihr Kind stillte, ins Auge. Chapeau !

In die Showküche stellte man die wortgewandte Heather Mills. Nach den Sätzen “Now we need some Knoblauch” und “Roasting the Knoblauch until it turns translucent” fiel es ihr wieder ein und sie addete schließlich the garlic. Alexander bekam nach der Aufregung Hunger und zeigte sich mir mit meinen Bananen gegenüber solidarisch und besorgte sich ebenfalls Essbares. Seine Wahl fiel auf einen veganen Fünf-Euro-Döner bei Makam. Nachdem er zu zwei Dritteln fertig war, fand er endlich die Seitan-Füllung, die sich, wenig, wie sie war, im hintersten Eckchen versteckt hatte. “So viel wie reingeht” ließ er beim Ordern anmerken.

Nach diesem einstündigen Aufenthalt verließen wir die Messe. Fest entschlossen, nie wieder zu kommen. Statt weiter kostbare Zeit zu vergeuden, begannen wir, quer durch Salzburg zu laufen, Berge zu erklimmen, Parkhäuser zu besichtigen, Tee zu trinken, Toiletten aufzusuchen, in die Salzach zu schauen und trotz Kamera im Gepäck, kein einziges Foto von der kleinen Stadt im verschneiten Gebirge zu machen.

veggieplanetsalzburg2013

Indische Linsensuppe

Indische Linsensuppe
2 Portionen

  • 2 Karotten, klein geschnitten
  • 300ml Gemüsebrühe
  • 150g gekochte Linsen
  • 100ml Sojasahne/Pflanzenmilch
  • 2 EL Koriander
  • 1 TL Currypulver
  • 1 Msp. Kurkuma
  • Knoblauch
  • Salz, Pfeffer

Zutaten aufkochen und zugedeckt köcheln lassen, bis die Karotten weich sind.

indischelinsensuppe

Seitanbraten

Teil des von mir zubereiteten Weihnachtsdinners 2012.

Seitanbraten

  • 300g Kartoffeln
  • 50g Knollensellerie
  • 1 Zwiebel

in Gemüsebrühe weich kochen. Abgießen, zerstampfen und mit Salbei, Thymian, Pfeffer und Salz würzen.

  • 250g Kidneybohnen, gekocht
  • 200ml Suppe
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Sojasoße
  • 1 EL Öl

pürieren.

  • 200g Glutenmehl/Seitan-Fix
  • 1 Päckchen Trockenhefe/1 Würfel Hefe
  • 1 TL Majoran
  • 1/2 TL Kümmel
  • 1 Msp. Pfeffer
  • 1 Msp. Muskat

zusammenrühren und mit dem Bohnenpüree verkneten. Zu einem Rechteck flachdrücken, die Füllung darauflegen und einrollen. Fest in reichlich Alufolie wickeln und 60 Minuten bei 180°C backen. Alle 20 Minuten wenden, was bei Umluft nicht nötig ist.

Damit der Braten nicht austrocknet, nach dem Backen mit ein wenig Suppe begießen.

vw_10_04 vw_10_05 vw_10_06

Alex an der Küchenfront : Weihnachtsdinner 2012

alexanderkuechenfront

Hier mache ich es mir einfach und kopiere die Mail, die mir Alexander zu seinem Weihnachtsdinner gesendet hat. Immerhin sagt sie alles, was es zu wissen gibt.

Also: Die Kekse sind die Mürbekekse von Deinem Blog, die Suppe ist die Nährwertsuppe süß-sauer in Rot vom Standard.at und die Teigfetzen mit Füllung sollten Tofu-Gemüse-Frühlingsrollen aus dem Buch „Vegan kochen“ sein.

Das Rezept lautet:

  • 2EL Erdnussöl
  • 500g (sehr fester) Tofu, abgegossen, gepresst & gewürfelt
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL weißer Pfeffer
  • 2EL (salzreduzierte) Sojasauce
  • 1 Spritzer Sriracha-Sauce (hab ich nicht)
  • 40g Zwiebel (gehackt)
  • 3 Knoblauchzehen gepresst
  • 1 Stück Ingwer (ca. 2,5cm) geschält und gerieben (also zerschnitten)
  • 2EL Sesamöl (hab ich nicht)
  • 600g Weißkohl
  • 400g Vollkornreis
  • Teighüllen (in meinem Fall eben Blätterteig vom Hofer)

Öl in einer Pfanne (mit hohem Rand, ist wirklich viel) erhitzen und Tofu mit Salz & Pfeffer auf mittlerer Stufe 10min (goldbraun) braten und dann den Tofu beiseite stellen.

Sojasauce, Sriracha-Sauce, Zweiben, Knoblauch und Ingwer ins Öl geben und 2min dünsten.

Weißkohl dazugeben (natürlich klein geschnitten) und auf mittlerer Stufe zusammenfallen lassen.

Reis und Tofu dazu.

Und das ganze kommt dann in eine Teighülle.

aadk_weihnachten_01 aadk_weihnachten_02 aadk_weihnachten_03 aadk_weihnachten_04

Auberginen-Couscous

Auberginen-Couscous

  • fertig zubereiteter Couscous in gewünschter Menge
  • 1 Aubergine/Melanzani
  • 250ml Gemüsebrühe
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1EL Tomatenmark
  • 1EL Essig
  • 1TL Paprikapulver
  • Öl
  • Chili
  • Salz

Aubergine würfeln und anbraten. Zwiebel ebenfalls würfeln, zur Aubergine geben und andünsten. Tomatenmark auf Topfboden anrösten, mit Essig löschen. Brühe zugießen, köcheln lassen. Couscous in gewünschter Menge zubereiten. Auberginenmasse würzen und mit Couscous anrichten.

auberginencouscous

Vegan MoFo 2012 – Day 22

Linsenbraten
1 Portion

  • 250g Linsen, gekocht
  • 50g Haferflocken
  • 1/2 gehackter Zwiebel
  • 50ml passierte Tomaten
  • 1 EL Wasser
  • 1/2 EL Maizena
  • Knoblauch
  • Oregano
  • Majoran
  • Salz, Pfeffer

Alle Zutaten bis auf die Haferflocken und Zwiebel pürieren. In eine Form füllen.

  • 50ml passierte Tomaten
  • 1 EL Essig
  • 1 TL Zucker/Spritzer flüssiger Süßstoff
  • Salz, Pfeffer

mischen und die Masse damit übergießen. Für 45 Minuten bei 175°C backen.

Ungefährer Gesamtkaloriengehalt : 380

Vegan MoFo 2012 – Day 10

Die Bloggerin von Healthy Hipster bezeichnet ihren Almond Cheese als “lightened up”. Pah ! Das hier ist lightened up :

Mandelfrischkäse
Zutaten für einen Klumpen Käse

  • 200ml Wasser
  • 30g Mandelmus/gemahlene Mandeln
  • 30g Maisstärke
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1/2 TL Currygewürz
  • Prise Knoblauchpulver
  • Salz, Pfeffer

Zutaten gut vermixen (besonders wenn ihr gemahlene Mandeln verwendet) und aufkochen, bis die Masse gut eingedickt ist. In einen Behälter füllen und abkühlen lassen.

Statt Curry und Knoblauch könnt ihr auch mit anderen Gewürzen und Kräutern experimentieren und mir dann von euren Ergebnissen berichten.

Ungefährer Gesamtkaloriengehalt : 280

Zweitausendzwölfs EXTENDED spätsommerliche Kürbiswoche – Tag Acht

Die Gnocchi habe ich aus einem dm-Kunden/Werbe-Magazin, die wollten doch tatsächlich, dass man da Eier reinmischt. Aber nicht mit mir ! Einfach etwa die doppelte der angegebenen Menge an Mehl nehmen und die Sache ist erledigt. Nicht.

Im Laufe der kommenden Woche mache ich die Gnocchi nochmal. Denn das viele Mehl unterdrückt den Kürbisgeschmack zu sehr. Als Nicht-Kürbis-Gnocchi sind sie super.

Wer sich trotzdem traut :

Kürbisgnocchi – Beta Version
21.09.2012

Zutaten für zwei (Kürbis)köpfchen

  • 200g Kürbis
  • 120g Kartoffeln
  • 140g Vollkornmehl
  • Muskat
  • Knoblauch
  • Salz, Pfeffer

Kürbis und Kartoffeln kochen und zerstampfen/pürieren. Mit den restlichen Zutaten vermengen und in kochendes Wasser einlegen. Hitze etwas reduzieren und die Gnocchi herausangeln, sobald sie oben schwimmen, wie vom Giftmüll verseuchte Fische.

Kürbisgnocchi – Release Candidate Version

01.10.2012

Zutaten für zwei (Kürbis)köpfchen

  • 240g gekochter Kürbis
  • 70g Vollkornmehl
  • Muskat
  • Salz, Pfeffer

mixen und mithilfe zweier Esslöffel in kochendes Wasser einlegen. Garen lassen, bis die Klumpen oben schwimmen.

“Gnocchi” spricht man übrigens nicht wie “Knotschi”, sondern “Njocki” aus, ihr Pseudoitaliener da draußen.

Seitan & Zucker : Ein Aufstrich mit Picknick

“Seitan & Zucker”, so nennt sich das kreative Kochkünstlerkollektiv bestehend aus Alexander, dem So-gut-wie-Nachbarn (Zucker) und meiner Wenigkeit (Seitan).

Dieses Mal veranstalteten wir ein Picknick im Wiener Donaupark. Es gab Alexanders selbstgemachtes Brot und Aufstriche. Die Kruste war so knusprig, dass ich mir ein Stück Zahn ausbiss. So mögen meine Zahnärztin und ich mein Brot !

Alexanders Aufstriche :

Rezept via Chefkoch und abgewandelt. ich setzte mich dafür ein, das Öl wegzulassen und habe Haferflocken reingeschmissen, da dem Baba Ganoush in meinem Weltbild etwas fehlte

  • 2 Auberginen
  • 2 EL Tahin
  • 3 EL Zitronensaft
  • 2 Knoblauchzehen, gepresst
  • 50g Haferflocken
  • Petersilie, gehackt
  • Salz, Pfeffer

Auberginen halbieren, einstechen und weich backen. Aus der Schale kratzen und pürieren. Mit den restlichen Zutaten vermengen.

Rezept via RezepteWiki. Wieder abgewandelt, diesmal von Alexander. ziemlichschön : Bitte die Zutatenlisten vergleichen und schmunzeln.

  • 200g (gefühlte 500g) Sonnenblumenkerne, über Nacht eingeweicht
  • Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer

Alles mit dem Pürierstab bearbeiten, bis eine schöne, cremige Paste entsteht.

***

Meine Aufstriche :

Angelehnt an mein Rezept für Baked Beans.

  • 100g weiße Bohnen
  • 150ml passierte Tomaten
  • 1 EL Essig
  • Süßstoff nach Wahl (Zucker, Stevia, …)
  • Salz

50g der Bohnen mit den Zutaten pürieren und die restlichen Bohnen einrühren.

Ganz einfach.

  • Linsen aus der Dose, abgetropft
  • geriebene Karotten
  • Salz
  • Pfeffer
  • evtl. etwas Wasser

pürieren.

Sehr random kreativ.

  • Linsen aus der Dose, abgetropft
  • gemahlene Mandeln/Mandelmilchherstellungsreste
  • Currypulver
  • Salz
  • evtl. etwas Wasser

pürieren.

Nach Katie’s Rezept. Bitte nicht auf die Haferflocken verzichten, sonst fehlt dem Dip etwas (siehe “Baba Ganoush”) !

  • 250g Kichererbsen
  • evtl. etwas Wasser/Pflanzenmilch
  • 3 EL Haferflocken
  • Süßstoff nach Wahl (Zucker, Stevia, …)
  • Prise Salz
  • Prise Backpulver
  • optional : 2 EL Cashew-Butter

pürieren.

FIN !

Linsenstrudel

Linsenstrudel

Teig :

  • 250g Vollkornmehl
  • 125ml heißes Wasser
  • 2 EL Öl
  • 1 EL Essig

der Reihe nach vermischen, 3-5 Minuten kneten und zugedeckt für 30 Minuten ziehen lassen.

Füllung :

  • 1 Dose Linsen (500g), abgetropft
  • 2 große Karotten (ca. 350g), gerieben
  • 2 Stangen Lauch, in Ringe geschnitten
  • 2 Zwiebeln fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • Kardamom
  • Cumin
  • Salz
  • Pfeffer

vermengen.

Ein Baumwolltuch auf den Tisch legen und mit Mehl bestreuen, Teig so dünn, wie möglich ausrollen und mit Öl bestreichen, mit Bröseln bestreuen und Füllung darauf verteilen. Seiten einklappen und vorsichtig einrollen.

Strudel nochmals mit Öl bepinseln und bei 200°C für 20-30 Minuten backen.