Mutti bäckt köstliche Kekse mit uns / Päckchen 24

Heute ist die Mutti mal der Star und nicht die doofe Na … Käthe Veganete. Na, wer kennt die Anspielung ? Die Mutti aus Dschibuti zeigt uns heute wie sie ihre leckeren Kokosmakronen und Elisenlebkuchen macht.

Alles dazu auf meinem Kochkost-Blog…

Advertisements

Unglaublich gute Rohkost-Kokosmakronen / Päckchen 19

tag15_kokosmakronen_01 Kokosmakronen ohne Eiweiß ? Und ohne Backen ? Klar doch, probiert sie selbst aus, 5 von 6 Testessern sind überzeugt von diesen unglaublich guten Rohkost-Kokosmakronen. Die sechste Person produziert einfach nicht genug Speichel.

Weiterlesen auf meinem neuen Blog.

Advent 2.0

Ich fange erst einmal an, die Credits aufzulisten, was ich letztes Mal vergaß.

Als Erstes die Rezepte, die ich alle in irgendeiner Form abgewandelt habe :

Gestalterisches :

Die “rennende” Katze habe ich selbst gemacht. Innerhalb von 5 Minuten. Ich lebe für die Kunst.

Mini Spicegirlsbars

  • 20g Melasse
  • 10ml Wasser
  • 1 TL Margarine
  • 35g Vollkornmehl
  • 10g gemahlene Mandeln
  • Prise Backpulver
  • Je 1 Msp. : Kardamom, Nelken, Ingwer, Muskat
  • 1 TL Zimt
  • die Cheater-Version : Gewürze durch Lebkuchenwürzmischung ersetzen

Zutaten vermengen, auf ein Backblech streichen und 20 Minuten bei 175°C backen.

In Riegelchen schneiden.

***

Kokos-Makronen

  • 25g Kokosflocken
  • 1 TL Vollkornmehl
  • 30ml Sojasahne/Kokosmilch
  • flüssiger Süßstoff
  • Prise Salz

Zutaten vermengen und auf Oblaten drapieren. Bei 175°C für 15 Minuten backen. Auskühlen lassen !

***

Gewürzpekulatius

  • 25g Vollkornmehl
  • 1/2 TL Sojamehl
  • 1 EL Wasser
  • 1/4 TL Backpulver
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 TL gemahlene Mandeln
  • 10g/1 EL Margarine
  • Je 1 Msp : Kardamom, Nelken
  • Prise Zimt
  • flüssiger Süßstoff

Zutaten verkneten und über Nacht im Kühlschrank rasten lassen.

Ausrollen, Formen ausstechen und bei 200°C für 10-15 Minuten backen.

***

Weihnachtlicher Weihnachts-Pudding 

verrühren.

aufkochen, Stärkemischung einrühren. In Formen füllen. Eventuell einfärben.

***

Zimt-Schneckchen

Teig :

  • 100g Vollkornmehl
  • 1 TL Trockenhefe
  • 50ml Wasser
  • 25g Margarine
  • flüssiger Süßstoff
  • Prise Salz

Füllung :

  • 50g geriebener Apfel
  • 30g gehackte Nüsse
  • Spritzer Zitronensaft
  • Zimt
  • wer´s braucht : flüssiger Süßstoff/Süßungsmittel nach Wahl

Zutaten für Teig verkneten. Zu einem Quadrat ausrollen. Alle Bestandteile der Füllung vermengen und auf dem Teigviereck verteilen. Einrollen und in 1-2 Zentimeter dicke Scheibchen schneiden.

Mit Sojamilch bepinseln

Im Ofen bei 200°C backen, bis die Behausung lecker duftet und ihr das Gefühl habt, die Schneckchen brennen innerhalb der nächsten 5 Minuten an.

Ja, ich gebe es zu : ich hab nicht geschaut, wie lange mein Gebäck im Ofen war, bevor ich es herausnahm.

***

Pfefferknöpfchen

  • 90g Mehl
  • 10g/1 EL Margarine
  • 10g Melasse
  • 1/2 TL Maisstärke
  • 40ml Wasser
  • 1/2 TL Instant-Kaffeepulver
  • 1 Msp. Backpulver
  • 1 Msp.Anis
  • 1 Msp. Pfeffer
  • 1 Msp. Nelken
  • 1/2 TL Zimt

Zutaten verrühren und zu Knöpchfen formen. Bei 200°C für 10 Minuten backen. Nach einer Woche Ausharren in der Dose schmecken die Knöpfchen am Besten.

Bitte geht vorsichtig mit dem Pfeffer um, mir passierte es, dass ich beim Kosten Tränen in den Augen hatte.

Schaut das Bild an, das besser gefällt.

***

Zimtsterne

  • 20g Haferflocken
  • 15g geriebene/gemahlene Mandeln
  • 20g geriebene/gemahlene Haselnüsse
  • 2 EL Wasser
  • 1 TL Zimt
  • Süßstoff nach Wahl
  • Spritzer Zitronensaft

Zutaten vermengen, etwas trocknen lassen und bei 250°C für 5 Minuten backen.