Es gibt wieder Stevia-Eis in Wien !

Gerade rechtzeitig zum Herbstbeginn, wo also nicht mehr so viele Leute vor den Eissalons herumstehen, erstatte ich Bericht vom besten Eis Wiens. Wieder einmal.

Meine Güte habe ich mich gefreut, als wir zufällig am Shop wo eigentlich das B-UNO sein sollte, bzw. einst war vorbeikamen und mir die mit Kreide geschriebene Botschaft “Stevia Eis” und auch die gut gefüllte Eistheke auffiel. Auf dem Ladenschild stand es groß :

ZUCKERO

Zwei Stunden später hielt ich zwei Kugeln veganes, zuckerfreies Stevia-Erdbeereis in den Händen. Sogar einen Becher bekam ich dazu. In der Zwischenzeit ließ ich dort bereits um die 50 Euro für Nomnom-Lecker-Eiscreme. Dass ich das noch erleben darf.

Weil ich neugierig bin habe ich den Szolt gleich gefragt, warum sein Salon nicht mehr “B-UNO” heißt. Er meinte, das konnte keiner aussprechen, weil überall B1 stand und die Leute eben auch “B-Eins” lasen. Italienisch will gelernt sein.

Bei Zuckero gibt’s übrigens nicht nur Stevia-Eis, nein, veganes, zuckerfreies Nutella-Eis, ausgefallene Sorten wie “Melone-Sekt”, “Nektarine” oder “Apfel-Rote Rübli”, glutenfreies Gebäck, zuckerfreien, veganen Apfelkuchen, Eis/Torten auf Bestellung und die Klassiker wie Cookies und Cremeschnitte, wenn ich mich recht entsinne. Vorbeischauen, Menschen !

Einmal gefüllt :zuckero_01 Einmal verkehrt :zuckero_02

Einmal ausgelöffelt :zuckero_03

Köttbullar

Das hat alles mit SalieriCs’ Köddbuuhlaahr angefangen. Ein bisserl musste ich es abwandeln. Man weiß schon. Und Piffi Alkrydda braucht auch keiner.

Köttbullar*

  • 400g Tofu
  • 100 g Paniermehl/altes Weißbrot
  • 100 g Haferflocken
  • 3 EL Wasser/Brühe
  • 2 Zwiebeln, fein gehackt
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 TL Paprikapulver, edelsüß
  • je 1 Msp. Muskat, Kardamom und Nelken, alles gemahlen
  • Salz, Pfeffer

Alles mischen und zu Kugeln formen, anbraten und mit Preiselbeeren/marmelade und Kartoffelpüree servieren.

koettbullar1 koettbullar2*das sind diese schwedischen Hackfleischbällchen, die man bei IKEA bekommt

 

Dattelkonfekt, reconstructed

Das Zeug habe ich ja bereits einmal gemacht, aber auf dem Foto sah das Zeugs einfach nur crappy aus. Statt einfach das Bild zu updaten, habe ich auch gleich das Rezept umgeändert.

Dattelkonfekt

  • 500g Soft-Datteln
  • 50ml Wasser
  • 40g Kokosflocken
  • Prise Salz

pürieren/mixen, zu Kugeln formen und in Kokos wälzen.

dattelkonfektreconstructed

Healthier Laddu

Healthier Laddu

80g Haferflocken in 1 EL Öl anrösten. Fein mixen/mahlen. Mit 60ml Pflanzenmilch/Sojasahne/Wasser/Apfelsaft/Apfelmus, 1-2 Tropfen Stevia/0.5 Tl flüssigem Süßstoff/1 EL Zucker und 1-2 Msp. Kardamom unter Rühren aufkochen, bis die Masse richtig schön pappig wird und zu Bällchen formen.

healthierladdu

Vegan MoFo 2012 – Day 24

Superhealthy “Rumkugels”

  • 50g Haferflocken
  • 50g Banane
  • 10g Kakaopulver
  • 5g Margarine/Nussbutter
  • 2-3 Tropfen Rumaroma
  • Prise Salz
  • optional : Vanillearoma/extrakt, Süßstoff/Zucker/Stevia

Zutaten gut durchmixen und zu Bällchen formen.

Ungefährer Gesamtkaloriengehalt : 300

Vegan MoFo 2012 – Day 08

Weil ich Rum stets mit Piraten verbinde, arrr, ein wenig in Anlehnung an den Talk Like A Pirate Day (Wiki-Artikel hier), der bereits am 19. September war. Arrr !

Rumkügelchen Arrr !
Zutaten für einen kleinen Piraten Arrr !

  • 40g Haf*arrr*flocken
  • 5g Kakaopulv*arrr*
  • 3EL Wass*arrr*
  • 10g M*arrr*g*arrr*ine/Öl
  • Rumback*arrr*oma
  • Süßstoff*arrr*

vermengen und zu kleinen Kugeln formen. Arrr ! In Kakaopulv*arrr* wälzen. Arrr !

Hier noch einmal die Version für diejenigen, die keinen Bock auf Piraterie haben :

Rumkügelchen
Zutaten für eine Person

  • 40g Haferflocken
  • 5g Kakaopulver
  • 3EL Wasser
  • 10g Margarine/5ml Öl
  • Rumbackaroma
  • Süßstoff

vermengen und zu kleinen Kugeln formen. In Kakaopulver wälzen. Arrr ?

Ungefährer Gesamtkaloriengehalt :

  • Halbfettmargarine : 210
  • Öl : 220
  • Margarine : 235