Fundstücke der Woche #45

Thema der Woche “Doctor Who”

Professor What – Ein Fan hat nach dem 8. Doctor seine eigene Serie gedreht.

Eine pragmatische Rezension von den Staffeln ab 2005 :

Aus der Rubrik “Doctor Who related pictures”

fdw_45_01 fdw_45_02 fdw_45_03 fdw_45_04 fdw_45_05 fdw_45_06 fdw_45_07 fdw_45_08 fdw_45_09 fdw_45_10 fdw_45_11 fdw_45_12 fdw_45_13 fdw_45_14 fdw_45_15 fdw_45_16 fdw_45_17 fdw_45_18

Gallifrey falls no more on the day of the Doctor

Ja, ja, Schande über mein Haupt, dass ich nicht mal eine Staffel mit Eleven ausgehalten habe und dementsprechend unvorbereitet zur 50 Years Of Doctor Who Anniversary Folge (“The Day Of The Doctor”) spaziert bin. Mittlerweile gab ich ihm auf Alexanders Anraten eine weitere Chance, da er in seinen Augen einfach ein wenig brauchte, um sich in die Rolle hineinzuleben. Jetzt mag ich ihn einigermaßen.

Trotz meines Unwissens über Staffel 5,6 und 7 konnte ich der Handlung folgen und freute mich sehr über ein Wiedersehen mit Billie Piper und David Tennant, der leider schon etwas ausgezehrt und in die Jahre gekommen wirkte. Das Zusammentreffen von Ten und Eleven ist zum Brüllen komisch und auf jeden Fall sehenswert, ihr Whovians da draußen könnt sie ja im Gegensatz zu mir, gleich in 2D schauen.

Und zum Abschluss, weil’s verdammt cool ist :

12691968

Lange habe ich auf diesen Augenblick gewartet :

Matt Smith wird nicht mehr länger Doctor Who darstellen.

Nach dem grandiosen Christopher Eccleston und dem ebenso bezaubernden David Tennant gelang es mir einfach nicht, mit dem elften Doctor warm zu werden. Alles, was er tut wirkt aufgesetzt und gekünstelt. Fishfingers mit Custard zu essen passt in meinen Augen einfach nicht zu Matt.

Ganze drei Folgen gab ich ihm die Chance, sich zu beweisen, doch ich kann mich nicht erinnern, mich beim Schauen von Doctor Who jemals so gelangweilt zu haben.

Ich bin übrigens nicht die einzige, die den Herrn Smith nicht ab kann :

The Whostorian – Why I hate the eleventh doctor