Zweitausendzwölfs spätsommerliche Kürbiswoche – Tag Vier

Miras Ofenkürbis mit Majoran und Rosmarin
statt Thymian, weil der aus war

Originalrezept hier zu finden.

Zutaten für ein Kürbisköpfchen

  • 1/2 Hokkaidokürbis, in Spalten geschnitten
  • je 1 TL Majoran, Rosmarin und Zimt
  • 1 EL Öl
  • Salz, Pfeffer

Kürbis aufs Blech legen, mit den Gewürzen bestäuben und das Öl drüberträufeln. Im auf 250°C vorgeheizten Ofen für 15-20 Minuten backen. Thymian fürs nächste Mal kaufen.

Zweitausendzwölfs spätsommerliche Kürbiswoche – Tag Zwei

Auf Wunsch von Mira gestern gefrühstückt :

Kürbisrisotto

Zutaten für ein Kürbisköpfchen

  • 150g Kürbisfruchtfleisch, klein geschnitten
  • 45g (Risotto-)Reis
  • 1TL Suppenwürze
  • Rosmarin, Basilikum, Muskat
  • Salz, Pfeffer

Reis in einem Topf mit reichlich kochendem Wasser übergießen und 15 Minuten köcheln lassen. Kürbis und Gewürze zufügen und so lange köcheln lassen, bis der Kürbis weich und eine schön pampige Masse entstanden ist.

Zweitausendzwölfs spätsommerliche Kürbiswoche – Tag Eins

Wir erinnern uns kurz an mein grottenschlecht tituliertes Kürbisspecial aus dem letzten Jahr.

Da.

Um optimale Voraussetzungen für die kommenden Tage zu schaffen, leite ich die Kürbiswoche mit einem simplen, aber herrlichen Rezept für “pumpkin pie spice” ein :

Pumpkin Pie Spice

Gewürze (gemahlene Versionen bevorzugen) in folgendem Verhältnis mischen :

  • 8 Teile Zimt
  • 2 Teile Ingwer
  • 1 Teil Nelken
  • 1 Teil Muskatnuss

Zur Ergänzung, noch ein, nicht irgendeinem Special entstammendes, Kürbisrezept :

Kürbis-Kartoffel-Matsch

***

Morgen gibt es von Mira angefordertes Kürbis-Risotto

Contra-Post Veganes Frozen Yoghurt bei Zanoni&Zanoni

Sofort, sofort, sofort ! Halt ! Stopp ! So kann man das nicht stehen lassen !

Vorher bitte diesen Post von der lieben Mira lesen.

Vor etwa einer Woche bin ich auch bei besagtem Lädchen vorbeigetuckelt und hatte bereits vom veganen Frozen Yoghurt gehört. Nichts Gutes. Aber ich bilde mir gerne selbst meine Meinung bevor ich etwas vorschnell verurteile.

Von Zanoni&Zanoni weiß ich bereits, dass sie einmal, im Jahre 300 v. Chr., gut waren und Qualität lieferten. Heute sieht die Sache anders aus. Wenn du dort ein Eis kaufst, zahlst du für den Namen. Wie bei Apple. Oder Hollister. Zucker, Aroma, Zucker, Fett und Zucker.

Zurück zum Frozen Yoghurt. Gottseidank gab man mir einen Löffel zum Probieren.

Leute, ich sag euch, ich bin fast aus den Latschen gekippt, so widerlich war das Zeug. Genau so wie das Eis, das sie verkaufen, purer Zucker. Der Geschmack ist auch nicht überwältigend gewesen. Künstlich. Konsistenz viel zu fettig. Als ich dem Verkäufer mitteilte, mir sei das Eis viel zu süß und dabei demonstrativ das Gesicht verzog, begann er ernsthaft damit, dass Fruchtzucker enthalten sei. Fruchtzucker. Wenigstens weiß er Bescheid, was er den Leuten andreht.

In Obst eine herrliche Angelegenheit, diese Fructose aber die künstliche Version habe ich schon lange als Gift für den menschlichen Organismus abgetan. Wird vom Körper sehr gerne in Fett umgewandelt und ist sonst absolut wertlos.

Waun de ka gscheit’s, vegan’s Frozn Yoghuat hom, geh’ i wieda ham.*

Liebe Mira !
Dir darf das Frozen Yoghurt natürlich schmecken, du bist ein freier Erdling und ich freue mich für dich, dass es dir taugt. Nur will ich nicht, dass das Licht nur von einer Seite auf das Eis fällt. Ich hoffe du verstehst das.
Deine dir treue Blogger-Kollegin
Katharina

*Wenn die kein richtiges, veganes Frozen Yoghurt haben, tänzel ich wieder nach Hause.

Fabelhafte, märchenhafte und sagenhafte Brownies

Liebe Mira,

Ich habe es wieder getan. Ein Rezept von dir abgewandelt. Diesmal mangelte es nicht unbedingt an Willen sondern an Zutaten. Reissirup/Agavendicksaft/Ahornsirup ist teuer und nur, um ein Rezept auszuprobieren, sollte man sich nicht gleich Zutaten anschaffen, die man später nie wieder benutzt. Die Leinsamen vergaßen wir beim Einkaufen und ich entdeckte erst viel zu spät die angerissene Packung in Alexanders Küche.

Aber sehen wir es mal so : seitdem weiß ich, dass man Zucker auch durch Marmelade ersetzen kann und Sesam hervorragend in Brownies passt.

Genug der Entschuldigungen, hier folgt meine Version der Fabelhaften Brownies :

Fabelhafte, märchenhafte und sagenhafte Brownies

Originalrezept hier.

Zutaten für 1/2 Blech :

  • 2 Bananen (200g)
  • 2 TL Sesam
  • 100g zuckerfreie/selbstgemachte Marmelade/Fruchtmus
  • 1 EL (5ml) Öl
  • 1/4 Tasse (45ml) Wasser

pürieren.

  • 1/2 Tasse (55g) Vollkornmehl
  • 1/4 Tasse (25g) Kakaopulver
  • 1/2 TL Backpulver
  • Prise Salz
  • Zimt

unter den Bananenmatsch mischen.

  • 1 Tasse (80g) Haferflocken

einrühren. Masse 1.5cm dick auf ein Backblech streichen und 17-20 Minuten bei 180°C backen.

Ein besonderer Dank geht an Alexander, den Tassenmeister.

Updates im Mai 2012

Um meine lieben Leser informiert zu wissen, gibt es ab nun monatlich einen Update-Post.

Available Images und Rezeptänderungen

Zuckermengen im Bake-Sale-Cookie-Post geändert. Es war einfach zu viel. Plus Anmerkungen bezüglich der zu verwendenden Menge an Margarine gemacht.

Mandelmilch-Bild hochgeladen

Netzwerk

ziemlichschön, meinkleinerwahnsinn und casualbrainstorm zur blogroulade hinzugefügt

Biodeals und ich kooperieren nun

Stand der Dinge

Posts online 459

Drafts 94

Comments 1491

Visitors May