Nicht noch ein Jubiläumsposting

anniversary

1 JAHR UND 1095 TAGE FOODANDBLOOD – EINE RETROSPEKTIVE

Diese Woche wurde mir bewusst, dass dieser Blog schon 4 Jahre alt ist und da habe ich mir gedacht, ich schaue mir mal meine alten Postings an. Bis April 2013 bin ich daweil gekommen. Teenie-Gelaber, Möchtegern-Zeugs und grausliches Essen. Ein schöner Rückblick.

Ganz zu Beginn, daran kann ich mich noch gut erinnern, hat mich die Hoffnung verlassen und ich began an mir zu zweifeln. Meine Gedanken habe ich auch meinen wenigen Lesern mitgeteilt, und bekam positives Feedback und konstruktive Kritik, die mich wieder aufgebaut haben. Mittlerweile ist es mir aber gar nicht mehr wichtig, tausende Leser und Abonnenten aufführen zu können, sondern ein paar treue Seelen glücklich zu machen und meine Kreativität auszuleben und einen Ort zu haben, an dem ich meine Gedanken loswerden kann.

Genug der Gefühlsduselei, für heute habe ich mir einige lustige Dinge einfallen lassen, los geht’s.

TOP TEN POSTINGS

  1. Der Dobermann
  2. Pflanzenmilch kauft man nicht
  3. Sojasahne
  4. Veganer Frischkäse
  5. Ein komplett misslungener 80/10/10 – Versuch
  6. Medium Carb Zirtonenkuchen
  7. Veganer Cashew-Käse
  8. Veganer Feta
  9. Veganer Topfen/Quark
  10. Der Selbermacher-Post

War ja klar, dass der Dobermann auf Platz 1 gelandet ist, dicht gefolgt von einem ganzen Haufen an veganen Alternativen zu Milchprodukten, die man sich selbst machen kann. Und zwischendurch nochmal ein Negativbericht zum 80/10/10-Lifestyle.

Beim Durchstöbern der Begriffe, die Leute in Suchmaschinen wie Ecosia, Google und Co eingegeben haben um diesen Blog mehr oder weniger zufällig zu finden, stachen mir folgende schwarze Schafe ins Auge. Diese habe ich 1:1 übernommen, Rechtschreib- und Grammatikfehler inbegriffen.

  • kleinkinder vaginas nackt
  • nakte frauen wo man die wagina und brüste sieht im alter von 16 jahren
  • hündin ficken
  • erwachsene penise wo man den erwachsenen auch siet von einem manschen
  • zwei zehn jährige mädchen lutschen an ihrer scheide rum
  • ficken in gummianzügen
  • porn fetish food
  • cameltoe in der arbeit
  • hardcore nymphoman zirkus
  • Und der Klassiker : hentai tentakel monster

Das entsteht, wenn man quer durch zig verschiedene Artikel Tags wie nackt, frau, brüste, vagina, kleinkinder, hündin völlig unabhängig voneinander einfügt. Sick People.

TOP RANDOM SEARCH TERMS

1. “frau aus mett” – Miss Piggy zählt auch

mett_frau

2. “poster auge aus menschen”

Soll wohl das hier sein.

3. “döner in dosen”

doener_dose

4. “20-jährige regenbogenmaschine”

regenbogenmaschine

Könnte auch auf dieses Video verweisen. Mehr zu Saturday Night Fever kann man hier lesen.

5. “ergometer vorher nachher”

ergometer_vorher_nachher

Zu den letzten beiden wollte ich keine Bilder suchen, sonst wird mir noch der Account gesperrt :

  • katze im keller einsperren
  • bittermandelaroma auf brustwarze

DIE LOWLIGHTS

vegan_mofo fullmetaljacket 1234_comments 1337_hits*Letzeres weil 1337/LEET und so

TOP COMMENTERS

  1. Ines
  2. SalieriC
  3. Miss Viwi

FUN FACTS

  • 12,567 Spam Comments wurden hier bereits zu Buche getragen und gelöscht
  • Dieser Blog verdankt seinen Namen der Tatsache, dass ich Diabetes habe und einen Kochblog mit einem außergewöhnlichen Namen wollte
  • Auf meiner Festplatte befindet sich ein 1,4 GB großer “WordPress-Ordner” mit allerhand Notizen, Ideen, Bildern, Scans von Zeitschriften und Co, der gesamt aus etwa 1000 Dateien besteht und es kommt immer mehr dazu. Hat jemand Ideen, wie man das alles am besten “abarbeitet”, soll ja schließlich auch mal weniger werden ?

Vegan MoFo 2012 – Day 25, The End

Zwar gibt es bereits Vegane Topfengolatschen auf dem österreichischen Markt, doch kann man sie supereinfach selbst machen. Vollwertig, zuckerfrei, fettarm, kostengünstig und jederzeit verfügbar, sofern man die Zutaten in der Küche herumkugeln hat. Das Copyright dieses genialen Rezeptes besitze ich. Nur damit das klar ist.

Wer Rosinen mag, tut sie in die Füllung rein.

Tofugolatschen
5 Stück

Füllung :

  • 150g Tofu, natur
  • 2 EL Pflanzenmilch
  • 15g Vanillepuddingpulver
  • 1 TL flüssiger Süßstoff

pürieren.

Teig :

  • 250g Vollkornmehl
  • 125ml heißes Wasser
  • 2 EL Öl
  • 1 EL Essig
  • 1 TL flüssiger Süßstoff

der Reihe nach vermengen und gut kneten. In fünf Stücke teilen und jeweils ein Fünftel der Füllung daraufpatzen. Zusammenfalten und bei 200°C für 30 Minuten backen.

Ungefährer Kaloriengehalt pro Stück : 235

Vegan MoFo 2012 – Day 24

Superhealthy “Rumkugels”

  • 50g Haferflocken
  • 50g Banane
  • 10g Kakaopulver
  • 5g Margarine/Nussbutter
  • 2-3 Tropfen Rumaroma
  • Prise Salz
  • optional : Vanillearoma/extrakt, Süßstoff/Zucker/Stevia

Zutaten gut durchmixen und zu Bällchen formen.

Ungefährer Gesamtkaloriengehalt : 300

Vegan MoFo 2012 – Day 23

Diese zwei Frostings sind für Cupcakes gedacht. Wenn ihr diese nicht zur Hand habt, macht es wie ich und garniert damit Äpfel. Wer doch auf seine Küchlein besteht, dem sei mit folgenden Muffin-Rezepten geholfen :

Cupcake-Rezepte, die bereits ein Frosting beinhalten :
(für diejenigen, denen diese beiden hier nicht zusagen)

Creamier And Dreamier Frosting
nach einem Rezept von CCK
2 Cupcakes

  • 100g Tofu, natur
  • 30g Cashewkerne/Cashewmus
  • 1/2TL flüssiger Süßstoff/1 EL Zucker
  • Prise Salz
  • Lebensmittelfarbe

miteinander pürieren. Falls ihr ganze Cashewkerne verwendet, mixt die Zutaten so lange, bis sie klein gemahlen sind.

Ungefährer Kaloriengehalt pro Cupcake:

  • Mit Zucker : 160
  • Mit flüssigem Süßstoff : 140

***

Healthy Banana Frosting
nach einem Rezept von including cake
Zutaten für 2 Cupcakes

  • 100g Banane
  • 30g Erdnüsse/Erdnussbutter
  • 5 EL Kartoffelstärke
  • 1/2 TL Süßstoff/30g Zucker
  • Lebensmittelfarbe

miteinander pürieren. Falls ihr ganze Erdnüsse verwendet, mixt die Zutaten so lange, bis sie klein gemahlen sind.

Ungefährer Kaloriengehalt pro Cupcake:

  • Mit Zucker : 255
  • Mit flüssigem Süßstoff : 195

Vegan MoFo 2012 – Day 22

Linsenbraten
1 Portion

  • 250g Linsen, gekocht
  • 50g Haferflocken
  • 1/2 gehackter Zwiebel
  • 50ml passierte Tomaten
  • 1 EL Wasser
  • 1/2 EL Maizena
  • Knoblauch
  • Oregano
  • Majoran
  • Salz, Pfeffer

Alle Zutaten bis auf die Haferflocken und Zwiebel pürieren. In eine Form füllen.

  • 50ml passierte Tomaten
  • 1 EL Essig
  • 1 TL Zucker/Spritzer flüssiger Süßstoff
  • Salz, Pfeffer

mischen und die Masse damit übergießen. Für 45 Minuten bei 175°C backen.

Ungefährer Gesamtkaloriengehalt : 380

Vegan MoFo 2012 – Day 21

Tofu Chips

Natur-Tofu in dünne Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Mit etwas Öl bepinseln und mit den Gewürzen und Kräutern eurer Wahl (Currygewürz, Oregano, Basilikum, griechische Würzmischung, …), Salz und Pfeffer bestreuen. Bei 200°C knusprig backen.

Vegan MoFo 2012 – Day 20

Kokosdip

  • 200g gekochte Kichererbsen
  • 2 EL/20ml Pflanzenmilch
  • 10g/1 EL Kokosflocken
  • 1/2 Tl Currygewürz
  • 1/2 TL Koriander, gemahlen
  • je 1 Msp. Zimt, Ingwer, Kardamom und Salz

pürieren. Dippen.

Vegan MoFo 2012 – Day 19

Way Better Than Nutella
Abgewandelt von Katie’s Better Than Nutella

  • 50g gemahlene, geröstete Haselnüsse
  • 50ml Wasser
  • 20g Kakaopulver
  • 1/2 TL flüssiger Süßstoff/30g Puderzucker
  • 1/4 TL Salz

pürieren/mixen.

Ungefährer Gesamtkaloriengehalt :

  • Mit Zucker : 540
  • Mit flüssigem Süßstoff : 420

Vegan MoFo 2012 – Day 18

Nachdem ich zufälligerweise beim Wellenreiten drübergestoßen bin, musste ich sie auch machen, die Bacon Wrapped Dates von a girl and her food. Und stand sogleich vor dem Problem, dass ich keinen Speck habe und nie welchen besitzen möchte. Nach zweiminütigem Recherchieren fand ich ein Rezept für Tofu-Bacon. Schöne Einleitung.

Date Wrapped Facon

Natur-Tofu würfeln und über Nacht in einer Mischung aus Sojasoße, flüssigem Süßstoff/Zucker und etwas Wasser einlegen. Anbraten und in Datteln stopfen. Für 15 Minuten bei 200°C backen.

Ungefährer Gesamtkaloriengehalt : Weiß ich, wie viel ihr davon zubereitet ?!

Vegan MoFo 2012 – Day 17

Brownie-Kuchen
dem Rezept einer Kochen Ohne Knochen-Ausgabe nachempfunden
1 Portion

  • 20g Vollkornmehl
  • 20g Schokolade, gehackt
  • 10g Nüsse nach Wahl
  • 1/4 TL Backpulver
  • 1TL Kakaopulver
  • Prise Salz

vermischen.

  • 50ml Wasser
  • 100g Kichererbsen, gekocht
  • 10g Nüsse nach Wahl
  • 1 TL Süßstoff/50g Zucker

gut miteinander pürieren. Beide Massen vermengen und in eine gefettete Form füllen. 20 Minuten bei 200°C backen.

Ungefährer Gesamtkaloriengehalt :

  • Mit Zucker : 585
  • Mit flüssigem Süßstoff : 385

So sieht der Kuchen dann übrigens aus, nachdem ich mich dazu entschloss, ihn ohne Erdnüsse zu essen und die Hülsenfrüchte im Bademantel auf dem Balkon kauernd rausgefitzelt habe :

Vegan MoFo 2012 – Day 16

Zu den Kekskrümeln : hier habe ich Katie’s von mir abermals abgewandelte Graham Crackers verwendet (die schlechtere Version der KrüMo-Woche ist hier zu finden). Das Rezept dafür :

Graham Crackers 

  • 115g Vollkornmehl
  • 75ml Wasser
  • 1 EL Öl
  • 5 EL Zucker/1 TL flüssiger Süßstoff
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/4 TL Salz

Trockene Zutaten vermengen und die feuchten einrühren. Ausrollen, eventuell Kekse ausstechen und bei 175°C für 15-20 Minuten backen.

***

Schokoladentarte
Zutaten für eine cm Springform mit 12cm Durchmesser

Boden :

  • 100g Kekskrümel (siehe obige Notitz)
  • 3 EL Wasser

Füllung :

  • 100g Banane
  • 100ml Wasser
  • 15g Maisstärke
  • 5g Kakaopulver
  • Prise Salz
  • opt. 1/2 TL flüssiger Süßstoff/1 EL Zucker

Zutaten für den Boden und die Füllung separat mixen. Den Boden in die  gefettete Springform drücken und einen hohen Rand bilden. Füllung darauf verteilen und für 30 Minuten für 200°C backen.

Ungefährer Gesamtkaloriengehalt :

  • Mit Zucker : 470
  • Mit flüssigem Süßstoff : 370

Vegan MoFo 2012 – Day 15

Etwas wie den Russischen Zupfkuchen hatte ich bereits letztes Weihnachten zubereitet. Aber es geht noch healthier :

Russischer Zupfkuchen
Zutaten für eine cm Springform mit 12cm Durchmesser

Boden :

  • 90g Vollkornmehl
  • 1EL Kakaopulver
  • 1/2TL Backpulver
  • 50ml Wasser
  • 1EL Öl
  • 5EL Zucker/1 TL flüssiger Süßstoff
  • Prise Salz

Füllung :

  • 100g Banane
  • 15g Vanillepuddingpulver
  • 100ml Wasser
  • Prise Salz
  • opt. 1/2 TL flüssiger Süßstoff/1 EL Zucker

Die Zutaten für den Boden gut verkneten, 3/4 des Teiges in die gefettete Springform drücken und einen hohen Rand bilden. Alle Zutaten der Füllung pürieren und auf den Boden leeren. Für 30 Minuten bei 175°C backen,  den Rest des Teiges flachdrücken, in kleine Stücke zupfen und auf dem Kuchen verteilen. Weitere 20-30 Minuten backen.

Ungefährer Gesamtkaloriengehalt :

  • Mit Zucker : 795
  • Mit flüssigem Süßstoff : 595

Vegan MoFo 2012 – Day 14

Nachdem wir bereits Dänischen Reispudding, English Ricepudding, Orientalischen Milchreis und normalen Reispudding hatten, fehlen nur noch der persische Reispudding und Khir, also indischer Milchreis auf der Liste. Dann sollten wir alle Variationen von süßen Reisgerichten aus Asien und Europa durch haben, oder ?

Weil ich nirgends erschwingliches Rosenwasser fand und Safran nicht mein Ding ist, habe ich es bei beiden Reisgerichten ausgelassen.

Khir
Indischer Milchreis, Rezept abgewandelt von Chefkoch
1 Portion

  • 35g Vollkorn-Reis
  • 500ml Pflanzenmilch
  • 75ml Wasser
  • 50g Zucker/1/2 TL flüssiger Süßstoff
  • 1 EL gestiftelte/gemahlene Mandeln
  • 1 TL Rosenwasser
  • 1 Msp. Kardamom
  • 1 Msp. Muskat
  • Prise Salz
  • Safran

Reis im Wasser köcheln lassen, bis dieses verdunstet ist. Milch und restliche Zutaten zufügen und aufkochen. 25 Minuten lang unter Rühren immer wieder aufkochen lassen.

Ungefährer Gesamtkaloriengehalt :

  • Mit Zucker : 590
  • Mit flüssigem Süßstoff : 390

***

Persischer Reispudding
Rezept abgewandelt von Chefkoch
1 Portion

  • 30g Vollkornreis
  • 20g Zucker/1 TL flüssiger Süßstoff
  • 1 EL gemahlene Mandeln/Mandelsplitter
  • 1/2 TL Rosenwasser
  • 1 Msp. Kardamom
  • Safran

Reis über Nacht in Wasser einweichen. Mit 250ml Wasser durchmixen und zusammen mit den restlichen Zutaten für eine Stunde köcheln lassen.

Ungefährer Gesamtkaloriengehalt :

  • Mit Zucker : 225
  • Mit flüssigem Süßstoff : 145

Vegan MoFo 2012 – Day 13

Abgewandelt von Chocolate Covered Katie.

Brownie Batter Dip
1 Portion

  • 200g gekochte Kichererbsen
  • 50g Banane
  • 3 EL Wasser/Pflanzenmilch
  • 15g Kakaopulver
  • 1/2 TL Süßstoff/2 EL Zucker
  • Prise Salz

pürieren.

Ungefährer Gesamtkaloriengehalt

Mit Wasser zubereitet : 285
Mit Pflanzenmilch zubereitet : 300

Vegan MoFo 2012 – Day 11

Nach einem ersten vollkommen misslungenem Anlauf, bei dem die Kekse aufgingen (böses Backpulver) und die Creme zu fest war, habe ich es geschafft, das tolle Rezept aus dem frisch gekocht-Magazin :

zu veganisieren und “healthyfien”.

Maronidessert
1 Portion

  • 30g Vollkornmehl
  • 75g Maroni, gegart und püriert
  • 1TL Maisstärke
  • 1EL/15ml Wasser
  • 1TL flüssiger Süßstoff/20g Zucker
  • 2 Msp. Zimt

verkneten, dünn ausrollen und Formen ausstechen/ausschneiden. Bei 180°C für 15-20 Minuten backen.

  • 75g Maroni, gegart
  • 25ml Wasser/Pflanzenmilch
  • Spritzer flüssiger Süßstoff/1TL Zucker
  • Rum/Rumaroma

pürieren und auf die Kekse spritzen/drapieren.

Ungefährer Gesamtkaloriengehalt : 375 (ohne Zucker)

Vegan MoFo 2012 – Day 10

Die Bloggerin von Healthy Hipster bezeichnet ihren Almond Cheese als “lightened up”. Pah ! Das hier ist lightened up :

Mandelfrischkäse
Zutaten für einen Klumpen Käse

  • 200ml Wasser
  • 30g Mandelmus/gemahlene Mandeln
  • 30g Maisstärke
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1/2 TL Currygewürz
  • Prise Knoblauchpulver
  • Salz, Pfeffer

Zutaten gut vermixen (besonders wenn ihr gemahlene Mandeln verwendet) und aufkochen, bis die Masse gut eingedickt ist. In einen Behälter füllen und abkühlen lassen.

Statt Curry und Knoblauch könnt ihr auch mit anderen Gewürzen und Kräutern experimentieren und mir dann von euren Ergebnissen berichten.

Ungefährer Gesamtkaloriengehalt : 280

Vegan MoFo 2012 – Day 09


Dies ist eine Hommage an den nur in England erhältlichen Ricepudding aus der Dose. Den hätte ich bis an mein Lebensende futtern können. Dann wurde ich vegan.

Der “English Ricepudding” ist eine etwas langwierige Angelegenheit (Zubereitungszeit : 105 Minuten), die ihren Aufwand auf alle Fälle wert ist.

English Ricepudding
makes one dish

  • 100ml Pflanzenmilch (vorzugsweise von der Mandel)
  • 300ml Wasser
  • 50g Vollkornreis
  • Muskat
  • Süßstoff nach Wahl

Zutaten zusammen aufkochen und 30 Minuten lang köcheln. Vom Herd nehmen und eine Stunde lang quellen lassen. Nochmals für 15 Minuten aufkochen.

Ungefährer Gesamtkaloriengehalt : 205

Vegan MoFo 2012 – Day 08

Weil ich Rum stets mit Piraten verbinde, arrr, ein wenig in Anlehnung an den Talk Like A Pirate Day (Wiki-Artikel hier), der bereits am 19. September war. Arrr !

Rumkügelchen Arrr !
Zutaten für einen kleinen Piraten Arrr !

  • 40g Haf*arrr*flocken
  • 5g Kakaopulv*arrr*
  • 3EL Wass*arrr*
  • 10g M*arrr*g*arrr*ine/Öl
  • Rumback*arrr*oma
  • Süßstoff*arrr*

vermengen und zu kleinen Kugeln formen. Arrr ! In Kakaopulv*arrr* wälzen. Arrr !

Hier noch einmal die Version für diejenigen, die keinen Bock auf Piraterie haben :

Rumkügelchen
Zutaten für eine Person

  • 40g Haferflocken
  • 5g Kakaopulver
  • 3EL Wasser
  • 10g Margarine/5ml Öl
  • Rumbackaroma
  • Süßstoff

vermengen und zu kleinen Kugeln formen. In Kakaopulver wälzen. Arrr ?

Ungefährer Gesamtkaloriengehalt :

  • Halbfettmargarine : 210
  • Öl : 220
  • Margarine : 235

Vegan MoFo 2012 – Day 07

Orientalischer Milchreis mit Fruchtmus
Zutaten für zwei Personen

  • 60g Vollkornreis
  • 200ml Wasser
  • 200ml Pflanzenmilch (vorzugsweise vom Reis)
  • 1 Msp. Kardamom
  • 1 Msp. Vanille
  • 1/2 TL Zitronenschale
  • Prise Salz

Zutaten zusammen aufkochen und so lange köcheln lassen, bis eine dickflüssige Masse entsteht. In zwei Gläser füllen.

  • 200g Früchte nach Wahl, püriert (in meinem Fall waren es, nachdem ich sie gestreichelt hatte, Nektarinen)

auf den Reis schichten.

Ungefährer Kaloriengehalt pro Portion :

Selbstgemachte Rilch* : 155

Gekaufte Rilch* : 190

Silch** : 175

*Reismilch
**Sojamilch

Vegan MoFo 2012 – Day 06

Das Original, die Vegan Matcha Marzipan Cookies, stammt von Wagashi Maniac. Wem die Kekse nicht grün genug sind, kann sie, so wie ich, richtig crappy ungleichmäßig mit 3 Tropfen eventuell unveganer Lebensmittelfarbe verkneten. Weiters trifft es sich hier sehr gut, dass an MoFo Day 05 DIY Marzipan dran war.

Achtung, diese Kieselsteine haben Suchtpotenzial !

Matcha Marzipan Pebblestones
Zutaten für eine Person

  • 40g Vollkornmehl
  • 30g Marzipan/gemahlene Mandeln/Mandelmus
  • 2-3 EL Wasser
  • 1 gestr. TL Matcha Powder
  • 3 Tropfen Bittermandelaroma/6 Tropfen, wenn ihr kein Marzipan verwendet
  • Süßstoff
  • Prise Salz

Zutaten verkneten und zu einer Rolle formen. 0,5cm dicke Scheiben abschneiden und bei 200°C für 10-15 Minuten backen.

Ungefährer Gesamtkaloriengehalt : 270

Vegan MoFo 2012 – Day 05

Das Rezept habe ich aus einem Buch geklaut, das mir Alexander mal geborgt hat. “Vegan Kochen” heißt es. Allerdings ist es so sehr “healthyfied” (klingt besser als “healthylized”, danke Betty Crocker), dass ich sicherlich nicht in Schwierigkeiten gerate, wenn ich es mit euch teile.

DIY Healthier Marzipan
Zutaten für etwa 100g Marzipan

  • 75g Mandelmus/gründlich im Mixer bearbeitete Mandeln
  • 2 EL Wasser
  • 1 gestr. EL Kartoffelstärke
  • 5 Tropfen Bittermandelaroma
  • Süßstoff nach Wahl

Zutaten sorgfältig vermischen und im Kühlschrank aufbewahren.

Zu fest ? 1-2 TL Wasser hinzufügen.

Zu flüssig ? In Teelöffel-Schritten Stärke oder Mandeln reinmachen.

Zu krümelig ? Nochmal in den Mixer mit dem Zeug.

Ungefährer Kaloriengehalt per 100 Gramm : 460*

* “Normales” Marzipan hat zwar nur 20 Kalorien mehr, dafür enthält es aber Unmengen an Zucker. Hier macht das Mandel-Fett den hohen Brennwert aus, aber wir können uns ja einreden, dass Mandel-Fett gesund ist.

Vegan MoFo 2012 – Day 04


Ab und zu bin auch ich Puddingveganer.

Der perfekte Pudding
Zutaten für eine Person, die mir sicher gerne berichtet, wie er kalt schmeckt

Vanille-Version

  • 1 Packung Vanillepuddingpulver

oder

  • 35g Maisstärke
  • 1 Msp. Kurkuma
  • Vanilleextrakt/pulver/aroma

Schoko-Version

  • 35g Maisstärke
  • 1 EL Kakaopulver
  • Süßstoff nach Wahl

Zutaten gut vermischen und unter Rühren aufkochen, bis die Flüssigkeit einzudicken beginnt.

Vegan MoFo 2012 – Day 02

Am zweiten Tag des Vegan MoFo komme ich zu dem Schluss, dass ich nicht bilingual posten möchte. Das heißt, wir bleiben bei Deutsch und Kalorienvergleich gibt es auch keinen mehr. Da wird man ja Hirn im Schädl.

Heute : Zweierlei Sauce Bolognaise Light

Low Cal, Carb and Fat Karotten-Bolognaise-Sauce
1 Portion

  • 100g passierte Tomaten
  • 100ml Wasser
  • 100g Karotten, klein gehackt
  • italienische Kräuter wie Thymian, Oregano, Majoran
  • Salz, Pfeffer

Karotten kurz andünsten, restliche Zutaten unterrühren und köcheln, bis die Karotten weich sind.

Low Cal and Fat Haferflocken-Bolognaise-Sauce
1 Portion

  • 40g Haferflocken

anrösten, mit

  • 100ml passierten Tomaten
  • 100ml Wasser

aufgießen.

  • italienische Kräuter wie Thymian, Oregano, Majoran
  • Salz, Pfeffer

hinzufügen. Eventuell mit, wie am Bild zu sehen, dem Zeug hier bestreuen.

Vegan MoFo 2012 – Day 01

According to my poll:

I picked out 25 vegan recipes that contain pretty unhealthy stuff such as sugar, large amounts of fat, no love, … to turn them into some incredibly healthy stuff.

Let’s begin with :

Tiramisu

Original ingredients

  • 250g tofu
  • 125ml soy-cream
  • 250g vegan shortening
  • 100g rusk
  • 1 cup coffee
  • 100ml amaretto
  • 2 Tbs. orange juice
  • 100g sugar
  • 3 Tbs. cocoa powder

Calories per dish : 3030

> Hupla hup Barba-truc ! <

Healthier Tiramisu

Mix the following indredients very well

  • 200ml low fat non-dairy-milk
  • 200ml water
  • 40g cornstarch
  • liquid sweetener or stevia

and bring them to a boil until it thickens while stirring, then let it cool.

Dip

  • 100g rusk

in a mix of

  • concentrated coffee
  • almond extract
  • liquid sweetener or stevia

and cover a casserole dish’s ground with it. Put a layer of the mousse on top of the rusk and continue stacking them into the dish.

Calories per dish : 620

Und jetzt auf Deutsch :

Für den MoFo hatte ich mir, dem Ergebnis der Umfrage entsprechend :

25 vegane Rezepte rausgesucht, die zweifelsohne diätfrei sind, besser gesagt waren, denn wenn ich mir einbilde, die Ingredienzien eines Gerichtes seien zu ungesund (stark verarbeitet; Zucker, ja auch Agavendicksaft, Reissirup und Co sind böse; viele Fette; wenig Liebe; …), bleibt keine Zutat unsubstituiert.

Beginnen wir mit :

Tiramisu

Zutaten des Originals

•    250 g Tofu
•    125ml Sojasahne
•    250 g Margarine
•    100g Zwieback
•    1 Tasse Kaffee
•    100ml Amaretto
•    2 EL Orangesaft
•    100 g Zucker
•    3 EL Kakaopulver

Kalorien pro Form : 3030

> Hupla hup Barba-truc ! <

Healthier Tiramisu

  • 200ml fettarme Pflanzenmilch
  • 200ml Wasser
  • 40g Maisstärke
  • Süßstoff nach Wahl

gut verrühren und aufkochen bis die Masse eindickt, auskühlen lassen.

  • 100g Zwieback

in eine Mischung aus

  • konzentriertem Kaffee
  • Bittermandelaroma
  • Süßstoff nach Wahl

tunken und den Boden einer Form damit auslegen, Creme darüber schichten. Diesen Vorgang wiederholen bis die Zwieback und Creme aufgebraucht sind.

Kalorien pro Form : 620

Announcement und Leser-Umfrage : Vegan-MoFo

Cara hat es geschafft, mich dazu zu bewegen, beim diesjährigen Vegan Month Of Food mitzumachen. Und jetzt habe ich viel zu viele Ideen im Kopf, unter welchem Motto mein Mofa MoFo laufen soll. Also bin ich so frei und überlasse die Entscheidung euch. Die Umfrage läuft ab heute drei Tage.

Zur Auswahl stehen :

  • Betty Crocker – Rezepte
    http://www.bettycrocker.com hat mir Alexander gezeigt. Die Rezepte sind unglaublich inspirierend. Für den MoFo süchte ich 25 Rezepte raus, die ich allesamt veganisieren würde.
  • Kopierkatzen-Rezepte
    Eingedeutscht von “copycat”, was so viel wie “Nachahmer” bedeutet. Soll heißen, ich schnappe mir 25 Fertigprodukte (vom Tofuwürstchen bis zum veganen Doppelkeks) und versuche mich ein weiteres mal am Selbermachen.
  • Healthy-lized Recipes
    Unter diesem Leitsatz entstünden “healthy versions” von 25 diätfreien Gerichten (Süßkram inbegriffen)
  • Medieval/Celtic Food
    Hier bedarf es hoffentlich keiner weiteren Erklärung
  • Low Cal-Cupcakes
    Dito.
  • Sims 3 Rezepte
    Ja, im Ernst. Mit diesem Thema würde der MoFo aus nachgekochten Sims 3-Rezepten bestehen. Auch, wenn die in den meisten Fällen unspektakulär ausfielen.

Und jetzt stimmt endlich ab, Leser !