Himmlische Rohkost-Engelsaugen / Päckchen 17

tag17_engelsaugen_01

Holt eure Chiasamen heraus, Leute, wir machen Rohkost-Engelsaugen ! Wie immer unkompliziert, aus wenigen Zutaten, in unter 20 Minuten fertig und am Schluss einfach nur himmlisch lecker.

Weiterlesen auf meinem neuen Blog.

Rohkost-Marzipan und Marzipankartoffeln / Päckchen 15

tag15_marzipan_01 Früher dachte ich immer, Marzipan selbst zu machen wäre ewig kompliziert. Früher war vor einer Woche. Jetzt weiß ich, wie einfach und schnell das geht und dass man weder Honig braucht noch über 42°C erhitzte Zutaten. Seht selbst.

Weiterlesen auf meinem neuen Blog.

Fruchtige Rohkost-Zimtsterne / Päckchen 13

tag13_zimtsterne_01

Nachdem ihr einmal diese rohveganen Zimtsterne probiert habt, kommt ihr nie wieder weg davon, das kann ich euch garantieren. Das Video ist mit besonderem Augenmerk auf die Sternform dieser Leckerei. Keine Garantien.

Weiterlesen auf meinem neuen Blog.

Die besten Rohkost-Vanillekipferl überhaupt / Päckchen 5

tag5_vanillekipferl_01

Vergesst normale Vanillekipferl ! Diese Rohkost-Kipferl hauen euch aus den Latschen, ich finde sie sogar besser als das Original ! Und ihr braucht nicht mal ein Dehydriergerät für die rohvegane Version des beliebten Weihnachtsklassikers !

Weiterlesen auf meinem neuen Blog.

Nussbutter selbstgemacht

Das hier ist weniger Rezept, sondern mehr eine Anleitung.

Wer sich immer wieder fragt, wieso er noch immer die schweineteure Nusspampe aus dem Reformhaus kauft und ob man die denn nicht selbst machen könnte, ist hier richtig.

Ich bin mir bewusst, dass vielleicht so ziemlich jeder (vegane) Food-Blogger mindestens ein Rezept für Nuss-Butter in seiner Rezepte-Kategorie verzeichnet, doch ich möchte nun auch dazu gehören.

Denn es ist so einfach und jeder, der eine Küchenmaschine zu Hause hat, sollte wissen, wie man das leckere Zeug hier selbst macht.

Man nehme – no shit – Nüsse/Kerne, hier sei gesagt, dass man, um die Kosten noch geringer zu halten, auch die gesalzenen “Snack”-Cashews/Erdnüsse/Mandeln verwenden kann, und gebe die gewünschte Menge und etwas Öl (hier kann man sich ruhig auf sein Gefühl verlassen, selbst, wenn es zu viel sein sollte, weiß man es beim nächsten Mal besser) in den Mixbehälter und schalte das Gerät für 3-5 Minuten bei voller Leistung ein.

Wenn weder die Sicherung durchgebrannt, noch das Gerät kaputt gegangen ist, hat man jetzt ganz tolles, selbstgemachtes Nussmus !

Aus welchen Nüssen/Kernen man Mus/Butter zaubern kann :

  • Cashewkerne
  • Mandelkerne
  • Erdnüsse
  • Macadamianüsse
  • Paranüsse
  • Pekannüsse
  • Haselnüsse
  • Pistazienkerne

cashewbutter1 cashewbutter2

Seitan testet : Das Kochbuch “Vegan Und Vollwertig Genießen”

Gäbe es ein Ranking der fettlastigsten veganen Kochbücher, würde dieses hier gleich nach Kim Wonderland’s “Vegan Wondercakes” den zweiten Platz belegen.

Fakt ist : Wenn man vor hat, alle Rezepte auszuprobieren, so habe ich es mir an einem langweiligen Nachmittag ausgerechnet, braucht man 9 Kilogramm Nüsse. 9 Kilogramm !

Das Buch beginnt mit einer Ernährungsempfehlung, die man ernst nehmen kann, aber nicht muss und setzt sich mit Rezepten aus den Kategorien “Frühstück”, “Brote”, “Aufstriche”, “Hauptgerichte”, “Desserts” und “Gebäck und Kuchen” fort. Ein paar Shakes und Suppen sind auch dabei, somit wäre alles abgedeckt.

Bisher ausprobiert :

Um nicht noch mehr Copyrights zu verletzen, zeige ich nur noch Bilder, keine Rezepte :

rotebeterohkostsalat

ananaslinsensalat

mangomuesli

zucchinihaeufchen_vuvg

pikantergemuesekuchen

Gut, so schlimm ist es nicht, wie man sieht, fand ich mir ja ein paar Gerichte zusammen, die meinen Triglycerid-Spiegel nicht ins Unermessliche treiben. Abwandeln geht immer.

Fünftes Päckchen : Orangenplätze

ak_05_orangenplatze

Nach diesem omnivoren Rezept.

Der Orangenplatz. Seit ein paar Tagen in Google Maps eingetragen.

ak_05_orangenplatze_05

Orangenplätze

  • 125g Mehl
  • 30g Puderzucker
  • 50g Margarine
  • 1 EL Sojasahne/Pflanzenmilch
  • 1 TL Vanillezucker
  • Orangenschale/Orangenbackaroma

Backofen auf 200°C vorheizen. Zutaten vermengen und zu Plätzen formen. 15-20 Minuten backen. Mit Schokolade und gehackten Nüssen dekorieren.

ak_05_orangenplatze_01ak_05_orangenplatze_02ak_05_orangenplatze_03ak_05_orangenplatze_04

ADVENTSKALENDER 2012

Vegan MoFo 2012 – Day 23

Diese zwei Frostings sind für Cupcakes gedacht. Wenn ihr diese nicht zur Hand habt, macht es wie ich und garniert damit Äpfel. Wer doch auf seine Küchlein besteht, dem sei mit folgenden Muffin-Rezepten geholfen :

Cupcake-Rezepte, die bereits ein Frosting beinhalten :
(für diejenigen, denen diese beiden hier nicht zusagen)

Creamier And Dreamier Frosting
nach einem Rezept von CCK
2 Cupcakes

  • 100g Tofu, natur
  • 30g Cashewkerne/Cashewmus
  • 1/2TL flüssiger Süßstoff/1 EL Zucker
  • Prise Salz
  • Lebensmittelfarbe

miteinander pürieren. Falls ihr ganze Cashewkerne verwendet, mixt die Zutaten so lange, bis sie klein gemahlen sind.

Ungefährer Kaloriengehalt pro Cupcake:

  • Mit Zucker : 160
  • Mit flüssigem Süßstoff : 140

***

Healthy Banana Frosting
nach einem Rezept von including cake
Zutaten für 2 Cupcakes

  • 100g Banane
  • 30g Erdnüsse/Erdnussbutter
  • 5 EL Kartoffelstärke
  • 1/2 TL Süßstoff/30g Zucker
  • Lebensmittelfarbe

miteinander pürieren. Falls ihr ganze Erdnüsse verwendet, mixt die Zutaten so lange, bis sie klein gemahlen sind.

Ungefährer Kaloriengehalt pro Cupcake:

  • Mit Zucker : 255
  • Mit flüssigem Süßstoff : 195

Vegan MoFo 2012 – Day 19

Way Better Than Nutella
Abgewandelt von Katie’s Better Than Nutella

  • 50g gemahlene, geröstete Haselnüsse
  • 50ml Wasser
  • 20g Kakaopulver
  • 1/2 TL flüssiger Süßstoff/30g Puderzucker
  • 1/4 TL Salz

pürieren/mixen.

Ungefährer Gesamtkaloriengehalt :

  • Mit Zucker : 540
  • Mit flüssigem Süßstoff : 420

Vegan MoFo 2012 – Day 17

Brownie-Kuchen
dem Rezept einer Kochen Ohne Knochen-Ausgabe nachempfunden
1 Portion

  • 20g Vollkornmehl
  • 20g Schokolade, gehackt
  • 10g Nüsse nach Wahl
  • 1/4 TL Backpulver
  • 1TL Kakaopulver
  • Prise Salz

vermischen.

  • 50ml Wasser
  • 100g Kichererbsen, gekocht
  • 10g Nüsse nach Wahl
  • 1 TL Süßstoff/50g Zucker

gut miteinander pürieren. Beide Massen vermengen und in eine gefettete Form füllen. 20 Minuten bei 200°C backen.

Ungefährer Gesamtkaloriengehalt :

  • Mit Zucker : 585
  • Mit flüssigem Süßstoff : 385

So sieht der Kuchen dann übrigens aus, nachdem ich mich dazu entschloss, ihn ohne Erdnüsse zu essen und die Hülsenfrüchte im Bademantel auf dem Balkon kauernd rausgefitzelt habe :

Raw Bites

Könnt ihr euch noch erinnern, als ich von veganen Süßigkeiten erzählt habe ? Da machte ich doch eine Bemerkung zum Selbermach-Versuch des “Raw Bite”-Riegels, nicht ? 

Riegel ist es keiner geworden, aber eine verdammt gute “Paste”. Was man damit nun macht, kann ich euch leider auch nicht verraten.

Raw Bites

100g Datteln einweichen und pürieren, 50g Nüsse nach Wahl hacken, Chili, Zitronen/Limettensaft und Ingwer hinzufügen.

raw_bite


[1]

[1] http://www.fukuneko-ya.org

Da mache ich auch gleich mit : Lieblings …

…Pflanzenmilch Soja-Drink Natur (ungesüßt) von Alnatura. 1:1 mit Wasser verdünnt.
…Brot mag ich nicht.
…Öl Rapsöl, kaltgepresst.
…Salz NaCl.
…Hülsenfrucht Alle, Alle, Alle !
…Gemüse Jede Sorte bis auf Avocados. Und Süßkartoffeln.
…Obst liebe ich heiß. Zu meinen Favoriten zählen : Mango, Pomelo und Grapefruit.
…Saft ? Was mache ich mit Saft ?
…Sahne Kokosmilch. Mit Wasser verdünnt.
…Kräuter Liebstöckl, Dille
…Gewürz Curry-Gewürzmischung, Lebkuchen-Gewürzmischung, Zimt, Chili, Ingwer
…Nüsse&Samen kann ich nicht essen, da brennt mir der Mund in letzter Zeit von.
…Tee Ingwer-Zitrone, Chili, Indischer Gewürztee, Englische Schwarztees, Matcha Chai
…Dessert Obst ?
…Frühstück Pancakes, (Baked) Oatmeal, WEETABIX !!!
***
mittlerweile gesehen bei :
copyright belongs to : Sophie*sophiegoesvegan

rezept 08 – vollkorn-nusstaler

und das zweite folgt zugleich. superleckere vollkorn-nusstaler.

senf ist noch immer aus.

Vollkorn-Nusstaler

1 Blech

  • 75g Dinkelmehl, vollkorn
  • 60g Margarine
  • 40g Zucker
  • 35g Haselnüsse, gemahlen
  • 20g Mandeln, gemahlen
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1,5 EL Wasser
  • 3/4 TL Backpulver

Den Backofen auf 175°C vorheizen. Alle Zutaten miteinander vermischen und den Teig 30-60 Minuten kalt stellen. Aus der Masse runde Kekse formen und sie mit ausreichend Abstand auf dem Backblech verteilen. Die Kekse ca. 8 Minuten backen.