das phänomen photobooth

jeder, der einen mac sein eigen nennen darf, kennt die “allseits beliebte” applikation – photobooth.

wenn man sich das erste mal seine neuen programme durchprobiert, ist es beinahe unmöglich nicht bei “photobooth” hängen zu bleiben. bei mir war es gottseidank nicht so. aber meine mitschüler konnten das dumme und einfältige herumgeknipse einfach nicht lassen. es wurde immer extremer. sie probierten sich durch alle möglichen effekte durch und waren wie kleinkinder im spiegelkabinett von ihren verzerrten gesichtern wahnsinnig fasziniert. jeder erdenkliche gesichtsausdruck wurde festgehalten. “the duckface” war offensichtlich der beliebteste (siehe http://antiduckface.com/).

ein wenig später konnte man die “außergewöhnlichen” und “indiviuellen” schnappschüsse auch auf facebook bewundern. gut, dass ich nicht mehr auf dieser plattform registriert bin.