Dattelkonfekt, reconstructed

Das Zeug habe ich ja bereits einmal gemacht, aber auf dem Foto sah das Zeugs einfach nur crappy aus. Statt einfach das Bild zu updaten, habe ich auch gleich das Rezept umgeändert.

Dattelkonfekt

  • 500g Soft-Datteln
  • 50ml Wasser
  • 40g Kokosflocken
  • Prise Salz

pürieren/mixen, zu Kugeln formen und in Kokos wälzen.

dattelkonfektreconstructed

Seitan und Zucker testen … das Kochbuch “Wahrlich, Natürlich, Köstlich”

Wahrlich Natürlich Köstlich

Das Problem an diesem Buch ist in erster Linie, dass die Zutatenlisten teilweise weder zur Zubereitung noch zum Gericht passt. Zum Beispiel die Suppe : In diesem Rezept ist in der Zutatenliste KEINE REDE von Knoblauch. Aber trotzdem soll man diesen anfangs zusammen mit den Karotten und dem Ingwer anrösten. Am schlimmsten waren die Dattelmuffins. Beim Betrachten der Ingredienzien fällt sofort auf : sie führt KEINE Datteln an.

Karotten-Ingwer-Suppe
4 Personen

  • 500ml Pflanzenmilch
  • 300ml Gemüsebrühe
  • 300g Karotten
  • 2 EL Maisstärke
  • 1 EL Petersilie
  • 5g Ingwer, fein gehackt
  • 1 TL gemahlener Kümmel
  • 1/2 Tl gemahlener Bockshornklee
  • Salz, Pfeffer

Karotten und Ingwer etwas anrösten. Mit Brühe und Milch aufgießen und köcheln lassen, bis die Karotten gar sind. Stärke mit etwas kaltem Wasser vermischen, Suppe nochmals aufkochen und einrühren, bis sie eindickt. Kurz durchpassieren.

SAM_2343

Karottensalat mit Cashewkernen

2 Personen

  • 350g Karotten, gerieben

mit

  • 50g Cashewkerne
  • 100ml Orangensaft
  • 1 EL Öl
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 TL gemahlenem Kümmel
  • Prise Salz

mischen.

SAM_2342

Palatschinken mit Hokkaidofülle auf Sesamsauce
2 Personen

Palatschinken :

  • 70g weißes Mehl
  • 70g Vollkornmehl
  • 250ml Pflanzenmilch
  • 1/4 TL Backpulver
  • Prise Salz

vermischen und vier Palatschinken ausbacken.

Füllung :

  • 125g Hokkaido-Kürbis, klein geschnitten
  • 50g Dinkelflocken
  • 20g Haferflocken
  • 1/2 Zwiebel, gehackt
  • 1 TL Petersilie
  • 1/2 TL Paprikapulver, edelsüß
  • Prise gemahlener Kümmel
  • Salz, Pfeffer

Zwiebel in etwas Öl anrösten, restliche Zutaten zufügen und mit 100ml Wasser aufgießen. Zugedeckt dünsten lassen.

Soße :

  • 200ml Pflanzenmilch
  • 1/2 EL Maisstärke
  • 1/2 EL Tahin
  • Salz, Pfeffer

Milch aufkochen, Tahin, Salz und Pfeffer zufügen. Stärke mit etwas kaltem Wasser vermischen und in die kochende Flüssigkeit einrühren.

Palatschinken füllen, einrollen und mit Soße begießen.

SAM_2423SAM_2428

Ingwer-Dattel-Muffins

  • 400ml Sodawasser
  • 380g Vollkornmehl
  • 200g Datteln, klein geschnitten
  • 150g Puderzucker
  • 70ml Öl
  • 60g Grieß
  • 5g Ingwer, fein gehackt
  • 1 EL Backpulver
  • Prise Salz

Zutaten gut verrühren und bei 180°C für 30-45 Minuten backen.

SAM_2442

Frau Weltmacht auf Kur

Weil ich keine Lust habe, einen zusammenhängenden Text zu meinem bedeutsamen Aufenthalt in der Steiermark zu verfassen, bevorzuge ich es, das Erzählen von meiner Kur in Form einer To-Do-Auflistung vorzunehmen.

In der ersten Nacht fast vor Hunger gestorben

40+ Frauen Munchkin gezeigt, welche hellauf begeistert davon waren

Karen Duves Audio-“Anständig Essen” während Waldspaziergängen gehört

Engelbert mitgenommen

Räupchen gefunden

Räupchen verloren

Kein einziges Mal den Aufzug verwendet

Im zweiten von vier Stockwerken gewohnt

Das Vernachlässigen von bloglovin zu Spüren bekommen : “1430 unread posts”

Aus Versehen Nockerl mit Eiern drin gegessen

Aus Versehen Habermus mit Sahne und Honig drin gegessen

Gesagt bekommen, Nockerl und Habermus seien “vegan”

Aus Versehen Suppe mit Sahne drin gegessen

Versucht, diese zu erbrechen

Daran gescheitert, zu erbrechen

Zwei Mal von Michi besucht worden

Ein Care-Paket (siehe unten) von diesem bekommen

Koffer freiwillig im Regen einen Hügel hochgezogen

Daraufhin krank geworden


Mitbringsel

  • Fenchelsamen
  • einen freien Kopf
  • Reste des folgenden Care-Paketes

kur_05


Super-Bio-Vollwert-Rezepte

Die Originale

Joghurt-Dinkel-Weckerl

  • 1/2kg Dinkelvollkornmehl
  • 2TL Salz
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Rohrohrzucker oder Honig
  • 1/2 l Joghurt

Backtemperatur ca. 150°C Backzeit ca. 45-50 Minuten.

Habermus

  • 1/2l Wasser
  • 3 dag Dinkelgrieß
  • 1 Apfel, gerieben
  • 1/2 TL Habermusgewürz
  • 1/2 TL Zimt
  • 2 EL Bananenchips
  • Prise Salz
  • 2 EL Schlagobers
  • 1 EL Honig

Frau Weltmachts optimierte Vegan-Versionen

Joghurt-Dinkel-Weckerl

  • 175g Dinkel-Vollkornmehl
  • 1/4TL Salz
  • 1/2TL Backpulver
  • ein paar Tropfen flüssiger Süßstoff/Prise Zucker
  • 125g Sojajghurt

gut verkneten, zu kleinen Weckerln formen und 30-45 Minuten bei 175°C backen.

dinkeljoghurtweckerl1dinkeljoghurtweckerl2

Habermus
2 Portionen

  • 500ml Wasser
  • 50g Vollkorngrieß
  • 1 Apfel, fein gerieben
  • 1/2 TL Habermusgewürz/Muskat
  • /1/2TL Zimt
  • 2 EL Bananenchips
  • Prise Salz
  • 2 EL Sojasahne/Pflanzenmilch
  • 1TL flüssiger Süßstoff/2 EL Zucker

Wasser aufkochen, restliche Zutaten zufügen, nochmals aufkochen und 10 Minuten köcheln lassen, ab und zu umrühren.

hildegardshaberndesmus1hildegardshaberndesmus2


kur_01 kur_02 kur_03 kur_04 Ganz wichtig :
kur_06 kur_07 kur_08

Auf Kur war ich übrigens Ende Juli letzten Jahres.

Alex an der Küchenfront : “Ich hab Brot gemacht”

alexanderkuechenfront

“Ich hab Brot gemacht”

Im Grunde ist’s ganz simpel.

Man braucht :

  • 300g Dinkel-Vollkornmehr (normales Vollkornmehl geht auch)
  • 200g Mehl glatt
  • 9g Hefe/Germ (laut Rezept 1,25 Packungen; in einer Packung sind 7g, daher sind’s bei mir 9g laut Küchenwaage)
  • 375ml Wasser (auch hier weiche ich ab. Das Original spricht von 500ml, aber mit meinen 375ml hat der Teig eine tolle Konsistenz, nimmt alles Mehl auf, klebt aber kaum fest)
  • eine Prise Salz (je nachdem…)

Zutaten nach Wahl :
entweder ~150g Walnüsse zerkleinert oder ‘ne Hand voll dieser eingelegten Karottenstreifen (und die Flüssigkeit halbwegs rausgepresst)

Zubereitung :
Das Mehl durchsieben (entweder man hat ein richtiges Mehlsieb oder man hilft sich mit einem Spritzgitter, das man über einen Topf legt), alle Zutaten vermengen und den Teig 60min an einem warmen & trockenen Ort gehen lassen (ich wickle noch Geschirrtücher als Lichtschutz drum herum).
Nach der Stunde noch einmal gut durchkneten und weitere 60min gehen lassen. In dieser Zeit das Backrohr auf 250°C vorheizen. (Dauert etwa 10-15min.)

Man bräuchte nun zwei Backbleche. Eines kommt in die unterste Schiene und wird mit Wasser begossen, das für Feuchtigkeit im Backrohr sorgen soll. Auf das zweite kommt das Brot. Ob man einen Laib macht oder zwei, ist Geschmacksache. Bitte Backpapier verwenden! (Ich lege das Brot immer auf das Gitter. Dank Backpapier geht auch das.)

Das Brot wird zunächst mal gute 5 Minuten bei ebendieser vollen Leistung gebacken. Will man eine härtere Kruste, kann man auch 10 Minuten draus machen.

Danach dreht man die Hitze auf 180°C zurück und lässt das Brot weitere 45min backen. Nach der Backzeit sollte es eine feste Kruste haben und sich hohl anhören, wenn man drauf klopft. Gegebenenfalls kann man es ein paar Minuten länger drinnen lassen.

Folgende Laibe wurden mangels Form in geeigneter Größe in einem Kochtopf gebacken :

Fünfzehntes Päckchen : Healthier Spekulatius

ak_15_healthierspekulatius

Bei meinen “Healthier Recipes” lasse ich die Zuckerangaben weg. Das wäre zu unhealthy. Über den gesundheitlichen Aspekt von flüssigem Süßstoff möchte ich nicht sprechen. Ihr nehmt einfach Stevia.

ak_15_healthierspekulatius_02

Healthier Spekulatius

Mit Apfel (Keks mit dem Stern drauf)

  • 100g Apfelmus
  • 130g Vollkornmehl
  • 2 EL Wasser
  • 1 TL flüssiger Süßstoff
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 gestrichener TL Spekulatiusgewürz
  • Prise Salz

Mit Bohnen (Keks mit der Blume drauf)

  • 40g Vollkornmehl
  • 40g weiße Bohnen, püriert
  • 1 EL Wasser
  • 1/2 TL Spekulatiusgewürz
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL flüssiger Süßstoff
  • Prise Salz

Verkneten, formen, bei 200°C für 15-20 Minuten backen.

ak_15_healthyspekulatius_01 ak_15_healthyspekulatius_02

Hmmm … Spekulaten

spekulaten

ADVENTSKALENDER 2012

Sechstes Päckchen : Baumkuchen

ak_06_baumkuchen

Nach diesem omnivoren Rezept.

Nach drei (!!!) Anläufen gelungen wieder nichts geworden, hisse ich die weiße Flagge und hoffe, dass ihr es besser hinbekommt. Gescheitert ist die Sache in meinem Fall immer beim Backen. Der blöde Teig wollte nicht anbräunen ohne am Rand zu verkohlen. Und einmal vermischte ich Knalltüte die heiße Sirupmasse mit dem Backpulver-Teig. Das obwohl ich wusste, was passiert, wenn man Backpulver vor dem Backen mit heißen Zutaten vermengt. Ein Dreck !

Orangen-Baumkuchen mit Marzipan

  • 75ml Orangensaft
  • 100g Puderzucker

aufkochen, 30 Sekunden sprudelnd kochen lassen.

  • 100g Marzipanrohmasse

klein schneiden/reiben und im Sirup auflösen. Etwas auskühlen lassen. Ofen auf 250°C (wenn möglich : Oberhitze) vorheizen.

  • 100ml Wasser
  • 60g Mehl
  • 70ml Öl
  • 50g Speisestärke (hier empfehle ich Mais)
  • 1.5 TL Backpulver

mit dem Marzipansirup verrühren. Eine (Spring)Form sorgfältig mit Backpapier auslegen. Jetzt empfiehlt es sich, eine Suppenkelle zu verwenden. Eine 3mm dünne Teigschicht auf dem Boden auftragen und 3-5 Minuten backen, bis die Oberfläche leicht angebräunt ist. Wenn ihr einen Umluft-Herd habt, benutzt die Grill-Funktion und backt die Masse nur 2 Minuten. Herausnehmen, nächste Schicht. Weitermachen bis der Teig alle ist.

  • 50g Schokolade

schmelzen und auf dem Kuchen auftragen.

Wenn ihr alle Zutaten verdoppelt, habt ihr einen ordentlich saftigen Baumkuchen zu essen. Die Lorbeeren für diesen Tipp bekommt aber Diana. Danke.

Web

ADVENTSKALENDER 2012

Vegan MoFo 2012 – Day 23

Diese zwei Frostings sind für Cupcakes gedacht. Wenn ihr diese nicht zur Hand habt, macht es wie ich und garniert damit Äpfel. Wer doch auf seine Küchlein besteht, dem sei mit folgenden Muffin-Rezepten geholfen :

Cupcake-Rezepte, die bereits ein Frosting beinhalten :
(für diejenigen, denen diese beiden hier nicht zusagen)

Creamier And Dreamier Frosting
nach einem Rezept von CCK
2 Cupcakes

  • 100g Tofu, natur
  • 30g Cashewkerne/Cashewmus
  • 1/2TL flüssiger Süßstoff/1 EL Zucker
  • Prise Salz
  • Lebensmittelfarbe

miteinander pürieren. Falls ihr ganze Cashewkerne verwendet, mixt die Zutaten so lange, bis sie klein gemahlen sind.

Ungefährer Kaloriengehalt pro Cupcake:

  • Mit Zucker : 160
  • Mit flüssigem Süßstoff : 140

***

Healthy Banana Frosting
nach einem Rezept von including cake
Zutaten für 2 Cupcakes

  • 100g Banane
  • 30g Erdnüsse/Erdnussbutter
  • 5 EL Kartoffelstärke
  • 1/2 TL Süßstoff/30g Zucker
  • Lebensmittelfarbe

miteinander pürieren. Falls ihr ganze Erdnüsse verwendet, mixt die Zutaten so lange, bis sie klein gemahlen sind.

Ungefährer Kaloriengehalt pro Cupcake:

  • Mit Zucker : 255
  • Mit flüssigem Süßstoff : 195

Vegan MoFo 2012 – Day 15

Etwas wie den Russischen Zupfkuchen hatte ich bereits letztes Weihnachten zubereitet. Aber es geht noch healthier :

Russischer Zupfkuchen
Zutaten für eine cm Springform mit 12cm Durchmesser

Boden :

  • 90g Vollkornmehl
  • 1EL Kakaopulver
  • 1/2TL Backpulver
  • 50ml Wasser
  • 1EL Öl
  • 5EL Zucker/1 TL flüssiger Süßstoff
  • Prise Salz

Füllung :

  • 100g Banane
  • 15g Vanillepuddingpulver
  • 100ml Wasser
  • Prise Salz
  • opt. 1/2 TL flüssiger Süßstoff/1 EL Zucker

Die Zutaten für den Boden gut verkneten, 3/4 des Teiges in die gefettete Springform drücken und einen hohen Rand bilden. Alle Zutaten der Füllung pürieren und auf den Boden leeren. Für 30 Minuten bei 175°C backen,  den Rest des Teiges flachdrücken, in kleine Stücke zupfen und auf dem Kuchen verteilen. Weitere 20-30 Minuten backen.

Ungefährer Gesamtkaloriengehalt :

  • Mit Zucker : 795
  • Mit flüssigem Süßstoff : 595

Halloween 2012

Zum Anlass des diesjährigen Halloweens möchte ich in erster Linie die Muse sein, die euch küsst und viele Ideen für grusel-fuselige Gerichte dabei hat, die ihr zum Anlass des 31. Oktobers servieren oder alleine essen könnt. Also alleine essen.

So in etwa sieht eine Halloween-Muse aus :

Gluten Free and Vegan Corn Dog Mummies

Das letzte Halloween-Special

***

***

Nierenaufstrich

  • 500g Kidneybohnen aus der Dose, abgespült
  • 50g Margarine
  • 50g Senf
  • Salz, Pfeffer

pürieren.

ODER

  • 250g Kidneybohnen aus der Dose, abgespült
  • 100ml passierte Tomaten
  • 1 TL Majoran
  • 1 Msp. Kräutersalz, Ingwer und Pfeffer

pürieren

***

Poat-Cake
is for Pumpkin Oat Cake

  • 500g weiße Bohnen aus der Dose, abgespült
  • 200ml Wasser
  • 200g Kürbis, vorzugsweise Butternuss
  • 60g Haferflocken
  • 25g Maisstärke
  • 2 TL Backpulver
  • 2 TL flüssiger Süßstoff/100g Zucker
  • Prise Salz

Zutaten pürieren und in eine gefettete Form füllen. Für 30-45 Minuten bei 200°C backen.

***

Schoko-Chili-Muffins
24 Stück

  • 150g Margarine
  • 400g Schokolade

im Topf schmelzen.

  • 500g Mehl
  • 400ml Wasser
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 1/3 TL Salz
  • 1/3 TL Chilipulver
  • optional 1 EL flüssiger Süßstoff/100g Zucker

vermischen und die geschmolzene Schokolade untermengen. In Förmchen füllen und 20-30 Minuten bei 200°C backen.

* das Bild hat Alexander gemacht.