Januar-Favoriten im Januar

Der Fruchtpunsch vom dm, pickert süß und doch leckerfaves_jan_14_08

>>>

Den alkoholfreien Rosé-Sekt von Light Live, die ganze Flasche habe ich alte Saufnase zu Silvester geleert
faves_jan_14_07

>>>

This awesome Zombie-Birthdaycake

>>>

Pepsi light, sehr angenehm seit ich Cola Light/Zero nicht mehr ausstehen kann

>>>

Earl Grey Tea, dito, Darjeeling kann ich gar nicht mehr abfaves_jan_14_02faves_jan_14_03

>>>

Diese originelle Doctor Who-Uhrfaves_jan_14_01

>>>

Noch aus dem Dezember : Eine Lebkuchen-TARDIS
faves_jan_14_04

>>>

Mein Ergebnis beim “Which GOT-Character are you ?”-Testfaves_jan_14_05

>>>

Meine Kokosmilch, selbstgemacht, besonders empfehlenswert in der Gemüsebrühe oder im Kartoffelpüree

>>>

Ein veganer Fleischhauer, dessen Alternativen zu totem Tier sich besser als das Original verkaufen

My Vegan Wednesday Number Four

Anzahl der Äpfel/Bananen : Drei/Eine

Anzahl der mit Kaffee gefüllten Tassen : Eine

Heute wollte ich ein wenig rechnen. Somit kosten 2675, ich traue mich zu sagen “gesunde”, vegane Kalorien 5,70€, Energie- und Arbeitsaufwand nicht miteinberechnet.

Keine Sorge, bei so vielen Kalorien habe ich mittlerweile bereits drei (!!!) Kilo zugenommen und mich ab morgen auf die “Scheiße-ich-habe-trotz-gesunder-Ernährung-und-Training-an-Gewicht-Fettmasse-UND-Umfang-zugenommen”-Diät gesetzt. Die sieht so aus, dass ich nicht zu Mittag esse und unter 2000 Kalorien bleibe.