85450068

Aus der Reihe “Aussagen meiner lieben Frau Großtante” :

Zur Besetzung der Votivkirche :

“Die sollen sich alle schleichen !”

Zu “California Dreaming by The Mamas And The Papas” :

Mutter : “Das hat die Katharina gesungen.”*

Tante : “In der Kirche ?”

Zum schwarzen Kaffee :

“Negerschweiß.”

facepalm

*das Liedsingen war Teil des Unterhaltungsprogrammes unseres Schulfestes

My Vegan Wednesday Number Nine

Seit letztem Mittwoch bin ich verrückt nach Schwarztee, er ist um so vieles erträglicher als Kaffee. Das heißt, ab nun werden die großen 700ml-Tassen schwarzer Tee gezählt.

Vormittags : Da ich bei der Blutabnahme war, fiel Frühstücken aus. Später taten es auch ein Apfel und zwei Karotten.

Mittags : Katie’s Deep Dish Cinnamon Roll Pie – adaptiert, was sonst ?

Nachmittags : 2 Scheiben Adam & Eva-Brot, reich an Fett Eiweiß, Rezept poste ich erst, wenn ich zu hundert Prozent zufrieden damit bin, was bei dem komischen Klumpen, den ich heute angefertigt habe, nicht der Fall ist.

Abends : Ein Topf Hafermilch-Herstellungs-Reste-Grind-Apfel-Vanillepudding-Hafermilch-Zimt-Flüssigkeit, nennen wir es “Haheregrapvhaziflü”. Sehr schön.

Anzahl der großen Tassen Schwarztee : Drei

Anzahl der Äpfel : Drei

Zwischendurch : Karotten

Was sonst noch fabriziert wurde :

  • Hafermilch
  • Healthier Doominosteine

Vegan in Wien : Das B-UNO

*edit : Das B-UNO hat leider zugemacht.

In Wien gibt es gefühlte tausend Eissalons. Und nur einen, der Stevia-Eis führt. Paolo Bortolotti hat zwar die Behauptung auf der Webseite stehen, auch seine Filialen führten zuckerfreien Eisgenuss, aber nach dem Aklappern aller Filialen der Bortolotti-Kette und den Antworten auf meine Frage nach dem Stevia-Eis, die etwa so klangen “Stevia ? Was ist das ?”, bin ich der festen Überzeugung, dass diese Webseite lügt.

Zurück zu dem Salon, der tatsächlich natürlich gesüßte Eiscreme anbietet.

Das B-UNO.

Beim heiligen Vanillekuchen und allen Soldaten, die im dritten Weltkrieg fallen werden, ich liebe Zsolts Eis über alles !
Für 1,50€ erhält man eine große Kugel, zumeist in den (veganen !) Sorten Nektarine, Birne oder Apfel-Zimt (letztere zwei Früchte aus seines Vaters Bio-Garten) in der Tüte. Bis jetzt habe ich zwar nie aufgegessen, weil es mir nach etwa zwei Dritteln zu süß wird (gottseidank ist mein Aufess-Alexander stets mit von der Partie) aber abgesehen von meinem selbstgemachen Bananensorbets ist es wohl das beste Eis, das ich je essen durfte, das man im B-UNO bekommt.

Zsolt freut sich bestimmt, wenn ihr Wiener Eistiger da draußen mal bei ihm vorbei schaut und ihn unterstützt, denn für kommenden Sommer hat er Reismilch-Eis in Planung.

Folgende, unter anderem in einem für meine Augen unvorteilhaften Winkel aufgenommene Fotos hat Alexanders iPhone Alexander gemacht.

Ich bin so cool, ich setze mich beim Eis essen in abgesperrte Grünflächen, die noch feucht vom Regen sind. Und schwarze Unterwäsche trage ich auch noch !