Fettarmes und glutenfreies Weihnachtsmenü / Päckchen 21

tag21_nichtrohmenue_01

Was ist denn im heutigen Päckchen ? Natürlich ein Weihnachtsmenü für vier Personen oder zwei Personen und eine Käthe bestehend aus gefüllten Salatherzen (mit viel Senf), Linsenbraten mit Senfsoße und Kartoffel-Brokkoli-Püree und Grinch-Gewürzcupcakes (ohne Senf).

Weiterlesen auf meinem Kochkostblog …

Hippie-Salat

Hippie-Salat

Soße :

  • 1 EL Senf (optional)
  • Saft von 2 Orangen
  • 1 Hand voll (50g) Soft-Datteln oder eingeweichte

pürieren/mixen.

  • So viel Salat wie das Herz begehrt, in mundgerechte Stücke gezupft
  • 2 Äpfel, gewürfelt
  • 1 roter Paprika
  • Basilikum, frisch

mischen und Soße drüberkippen.

hippie_salat

Heringssalat ohne Hering

Es grenzt an ein Wunder, dass ich über das hier gestolpert bin, denn dieses Replikat schmeckt wie das fischelige Original. Veganer Heringsschmaus for the win.

Roter Heringssalat (ohne Fisch)

  • 300g Apfel, klein geschnitten
  • 3 EL Essig
  • 200g Essiggurken, klein geschnitten
  • Pfeffer, Salz
  • 1 EL Estragon-Senf
  • 500g Rote Rüben, klein geschnitten
  • 1 EL Kokosmilch/Pflanzensahne
  • 1 Zwiebel, klein geschnitten
  • Spritzer flüssiger Süßstoff/einige Tropfen Stevia/1 EL Zucker

mischen.

heringssalat

Crispy Chickenless Nuggets

Chickenless Nuggets
inspiriert von Happy Herbivore

mischen.

Ofen auf 175°C vorheizen.

  • 250g Kichererbsen, zerdrückt
  • 40g Sojagranulat, im Mixer zerkleinert, wenn möglich
  • 40g Glutenmehl/Seitan-Fix
  • 1 TL Senf
  • 0.5 TL Sojasoße
  • 0.5 TL Geflügel-Gewürzmischung
  • 5 Tropfen flüssiger Süßstoff/1 TL Zucker

verkneten.

  • 100g Cornflakes/50g Maiswaffeln

zerstoßen/zerbröseln.

Glutenteig zu Nuggets formen, in die Milch tunken und in den Bröseln wälzen, bis sie vollkommen bedeckt sind.

10 Minuten backen (175°C), umdrehen und nochmals 10-15 Minuten backen.


Geflügel-Gewürzmischung

Folgende Zutaten in geriebener/gemahlener Form vermischen :

  • 2 TL Salbei
  • 1 TL Majoran
  • 0.5 TL Rosmarin
  • 0.5 TL Muskatnuss
  • 0.5 TL Pfeffer

crispychickenlessnuggets

Senf, selbstgemacht

Senf, selbstgemacht

  • 50g Senfkörner
  • 40ml Wasser
  • 30ml Essig (Apfel-, Tafel-, Wein-, Himbeer-,…)
  • 1 TL Zucker/5 Tropfen Stevia/flüssiger Süßstoff
  • 1/2 TL Salz
  • Optional : Chili, Kräuter, Currypulver, …

miteinander gründlich pürieren/mixen.

*Letzteres Bild ist eine Anspielung auf den bekannten Spruch aus Skyrim “Fus Ro Dah !”. Mein Senf ist nämlich so scharf geworden, dass mir nur das hier einfiel.

Frau Weltmacht bäckt Brot

Brot*

Im Grunde ist’s ganz einfach :

Zu allererst leert man 100g Vollkornmehl in eine Schüssel, fügt 1 TL Trockenhefe und 80ml Wasser hinzu. Dies wird nun mit einem Löffel verrührt. Jetzt stellt man fest, dass der Teig zu flüssig ist und knetet weitere 10g Mehl ein.

Ab diesem Zeitpunkt ist darauf zu achten, dass immer wieder ein wenig Mehl außerhalb der Schale landet. Da die Masse immer noch nicht fest genug ist, werden 20 weitere Gramm Mehl eingearbeitet. Hier darf nun auch die Kleidung und alle in der Nähe befindlichen Utensilien sowie die Mehlpackung eingesaut werden. Spätestens jetzt sollte die Lust am Brotbacken vergangen sein. Ein letztes Mal wird eine Hand voll Mehl aus der Packung genommen und wutentbrannt in den Klumpen gepresst. Dieser bleibt zugedeckt für etwa 30 Minuten an einem warmen Ort liegen.

Wer diese Zeit nicht zum Saubermachen nutzt, ist selbst schuld.

Nachdem die 30 Minuten um sind, entscheidet man sich dazu, etwas anderes als Brot essen zu wollen, vor allem da man nichts zu Hause hat, womit man das besagte Backwerk belegen könnte, und deponiert es schließlich im Kühlschrank.

Dort lässt man es zwei Tage lang zwischen Sojamilch, Senf und Brokkoli herumstehen und entschließt sich am dritten Tag, es endlich zu backen, bevor der Batzen zum Leben erwacht. Aber man möchte immer noch kein Brot. Also drückt man den Teig flach, streicht eine gut gewürzte Soße aus passierten Tomaten und Kräutern darauf, pappt den Spinat, der schon seit Ewigkeiten im Gefrierfach liegt und nicht zum grünen Smoothie verarbeitet werden will, auf die Teigscheibe und entleert das Glas mit dem Knoblauchgranulat über dem Grünzeug. Nun kommt das vermeintliche Brot für dreißig Minuten bei 250°C in den Ofen und Ruhe ist !

Das nächste Mal zeige ich euch, wie man Pizza macht.

spinatpizza_brot*angelehnt an Alexanders Brot

Halloween 2012

Zum Anlass des diesjährigen Halloweens möchte ich in erster Linie die Muse sein, die euch küsst und viele Ideen für grusel-fuselige Gerichte dabei hat, die ihr zum Anlass des 31. Oktobers servieren oder alleine essen könnt. Also alleine essen.

So in etwa sieht eine Halloween-Muse aus :

Gluten Free and Vegan Corn Dog Mummies

Das letzte Halloween-Special

***

***

Nierenaufstrich

  • 500g Kidneybohnen aus der Dose, abgespült
  • 50g Margarine
  • 50g Senf
  • Salz, Pfeffer

pürieren.

ODER

  • 250g Kidneybohnen aus der Dose, abgespült
  • 100ml passierte Tomaten
  • 1 TL Majoran
  • 1 Msp. Kräutersalz, Ingwer und Pfeffer

pürieren

***

Poat-Cake
is for Pumpkin Oat Cake

  • 500g weiße Bohnen aus der Dose, abgespült
  • 200ml Wasser
  • 200g Kürbis, vorzugsweise Butternuss
  • 60g Haferflocken
  • 25g Maisstärke
  • 2 TL Backpulver
  • 2 TL flüssiger Süßstoff/100g Zucker
  • Prise Salz

Zutaten pürieren und in eine gefettete Form füllen. Für 30-45 Minuten bei 200°C backen.

***

Schoko-Chili-Muffins
24 Stück

  • 150g Margarine
  • 400g Schokolade

im Topf schmelzen.

  • 500g Mehl
  • 400ml Wasser
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 1/3 TL Salz
  • 1/3 TL Chilipulver
  • optional 1 EL flüssiger Süßstoff/100g Zucker

vermischen und die geschmolzene Schokolade untermengen. In Förmchen füllen und 20-30 Minuten bei 200°C backen.

* das Bild hat Alexander gemacht.

Abgezapft ist es !

Jahr für Jahr frage ich mich, wieso das Oktoberfest schon im September anfängt.

Veganer Kartoffelkäse/Erdäpflkas

Das hier war ganz allein meine Idee !

  • 300g Kartoffeln

kochen und zerdrücken.

  • 150g Tofu

mit

  • 1 EL Wasser
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Öl, optional
  • Salz, Pfeffer

pürieren

  • 1/2 Zwiebel, fein gehackt
  • 1 EL Schnittlauch

mit Kartoffeln und Tofucreme vermengen. Mit Schnittlauch garnieren.

Obatzda

Die Idee für den veganen Obatzden habe ich dem veganen nom gestohlen. Meine Version hier ist ein weiteres Mal stark abgewandelt, sie enthält weitaus weniger Fett und somit auch Kalorien. Lena von Loving Vegan wartet bereits seit meinem ersten Vegan Wednesday Mitte August auf dieses Rezept, ich hoffe nur, ich werde ihren Anforderungen an den veganisierten Obatzden gerecht.

  • 250g Räuchertofu
  • 50ml Wasser
  • 1 EL Hefeflocken
  • 1 Msp. Paprikapulver
  • 1 EL Senf
  • Salz, Pfeffer
  • Schnittlauch

Alle Zutaten gründlich mixen/pürieren. Mit Schnittlauch bestreut servieren.

Vollkornbrezeln

An Laugenbrezeln werde ich mich wohl erst nächstes Jahr herantrauen. Ich hatte es nie sonderlich mit Chemiebaukästen. Wochenlang verfolgten mich Gedanken wie Kupfersulfat an den Fingern zu haben oder aus Versehen zum Mutanten zu werden (nicht so ein cooler wie bei X-Men, eher etwas in Richtung Silent Hill).

  • 250g Vollkornmehl
  • 100ml warmes Wasser
  • 130ml Pflanzenmilch/Wasser ebenfalls möglich
  • 10ml Öl
  • 1/2TL Trockenhefe/germ
  • Spritzer Zitronensaft
  • Prise Salz

Zutaten vermengen und gut durchkneten. 30 Minuten rasten lassen und zu Brezeln formen.

Weitere 10 Minuten rasten lassen, mit etwas Öl bepinseln und für 15 Minuten bei 175°C backen.

Mittelaltermärkte

Neben dem Zirkus und den Asia Wochen bei McDonald’s, ist der gemeine Mittelaltermarkt eine der unvegansten Veranstaltungen, die in unseren Breitengraden bekannt ist.

Könnt ihr euch noch erinnern, wie ich mich vor einem Jahr darüber ausgelassen habe ? Vor Kurzem war es für mich einmal wieder so weit einen solchen aufzusuchen. Meine Wahl fiel auf den Dürnkrut, an der slowakischen Grenze. Besonderer Initialgeber zum Besuch dieses Marktes war ein guter Freund von mir, der regelmäßig Gothik-Klumpert und Zeugs dergleichen auf Happenings dieser Sorte verkauft. Es fasziniert mich immer wieder, wie gut Sachen, wie Bilder von selbstverstehend wunderschönen und idealisierten, gefährlich dreinblickenden Vampir-Ladies oder exorbitanten, voller Macht strotzdenden, uneinnehmbaren Drachen oder wie Edward glänzende SLOs (sword like objects), die man realistisch gesehen, nicht zum Austragen epischer Kämpfe gegen den Nachbarn, der sich immer über die Dauerbeschallung mit cooler Musik, die er liebevoll “eine Katze gegen eine Mülltonne schlagen und mit Brecheisen den Kleinwagen demolieren” nennt, beschwert, sondern lediglich als Brieföffner oder zum Rücken kratzen verwenden kann, bei dunkel gekleidetem, jungen Publikum ankommt. Wo wir schon bei realistisch sind, “authentisch” darf man ja nicht sagen, …

Nachdem ich nun sehr vom eigentlichen Thema dieses Artikels abgeschweift bin, besinnen wir uns nun für einen kleinen Moment.

Mittelalterliche Veranstaltungen gehören wohl zu den unvegansten überhaupt. Das fängt schon bei den unzähligen Insekten, die bei der Autofahrt zum Ort des Geschehens umkamen, als sie mit einem Karacho, wie man es vom Winter Sale kennt, gegen die Wind- und somit auch Insektenschutzscheibe prallten, an. Du trittst durch das Stargate imaginäre Portal in eine andere Zeit (sofern man die Großfamilien mit Kinderwagen und die eben erwähnten Gothics außer Acht lässt) und wirst mit Kleidung, Schuhen und allerhand Items aus Tierhaut, bevorzugt vom Rind, konfrontiert. In ganz schlimmen Fellen Fällen mischt sich auch Pelz darunter oder eine Tasche, deren Entdeckung ich an besagtem Tag in Dürnkrut machte, an deren Vorderlasche der Skalp eines Fuchses appliziert war. Wieso mein Gehirn hier eine Assoziation mit Lollypop Chainsaw, dem Videospiel, dessen Protagonistin stets den abgetrennten Kopf ihres (Ex)Freundes mit sich trägt, ist mir schleierhaft.

Soviel dazu.

Woran die Verkäufer unbedingt arbeiten müssen, sind die Preise, um die sie den aus China, Taiwan und Indien importierten, gerne von unterbezahlter Kinderhand gefertigten Plunder, an den ahnungslosen, bemühten Vater, der seinen lieben Kindern zur Abwechslung zu den ganzen “Tu dies nicht-Tu das nicht-Fass das nicht an”s eine Freude machen möchte oder die vom fünfzehnten Jahrhundert faszinierte junge Dame, die keinen blassen Schimmer vom Handwerken (“Selbermachen” habe ich hier zwecks Zweideutigkeit weggelassen) hat und sich einbildet, auf Gewandungen aus quasi erster Hand vom Markt angewiesen zu sein, verschärbeln. Von welcher Habgier oder finanziellen Nöten muss ein Mensch heimgesucht werden, um einen Fetzen, nach original Schnitt aus dem 14. Jahrhundert, der gerade mal 5 Euro wert ist, um das zehnfache anzupreisen. Brächten sie die Stellplatzgebühr nicht mehr auf ? Nägten sie ohne diesem kleinen Zusatzverdienst am Hungertuch ? Rentierte es sich nicht viel eher, günstig und somit frequentierter zu verkaufen. Beim nächsten Mal frage ich einfach.

Senf am Sonntag over and out.

My Vegan Wednesday Number Four

Anzahl der Äpfel/Bananen : Drei/Eine

Anzahl der mit Kaffee gefüllten Tassen : Eine

Heute wollte ich ein wenig rechnen. Somit kosten 2675, ich traue mich zu sagen “gesunde”, vegane Kalorien 5,70€, Energie- und Arbeitsaufwand nicht miteinberechnet.

Keine Sorge, bei so vielen Kalorien habe ich mittlerweile bereits drei (!!!) Kilo zugenommen und mich ab morgen auf die “Scheiße-ich-habe-trotz-gesunder-Ernährung-und-Training-an-Gewicht-Fettmasse-UND-Umfang-zugenommen”-Diät gesetzt. Die sieht so aus, dass ich nicht zu Mittag esse und unter 2000 Kalorien bleibe.

Noch mehr Senf : Wieder einmal Ersatzprodukte

Wozu brauche ich Pizza, Tofu-Würstchen oder Sojasahne ? Es mag ja tierleidfrei sein, aber wie steht es um meine Gesundheit ? Lauter Zusatzstoffe und elendslange und denaturalisierende Verarbeitungsprozesse, die dafür sorgen, dass die Würstchen und Co den Originalversionen möglichst nahe kommen. Und Zucker. Und Fett. Das muss doch nicht sein. Da mache ich mir lieber meinen Seitan selbst und gönne mir ab und zu Pflanzenmilch, die nur aus (verarbeiteten, ja ja ^^) Sojabohnen und Wasser besteht.

Kartoffelsalat á la RoteRatte

Rezept via Veganes Nom. Ich habe es ein wenig sehr abgewandelt, da nicht alle Zutaten bei mir zu Hause waren. Sind wohl auf Urlaub.

Schmeckt aber auch ohne Hefeflocken, Gürkchen und Zwiebel bisweilen sehr lecker.

Kartoffelsalat

Zutaten für eine Person, die den restlichen Tag nichts mehr essen darf

Mayonnaise :
  • 150g gekochte, kleingeschnittene Kartoffeln
  • Schnittlauch
  • Salz
  • Pfeffer

Zutaten für Mayonnaise mit dem Stabmixer bearbeiten. Über Kartoffeln leeren und restliche Zutaten unterrühren, abschmecken. Im Kühlschrank ziehen lassen oder sofort den gesamten Tagesbedarf an Fett decken.

Mittelalter ? Metal, Alter

Wie gestern schon erwähnt, besuchte ich heute das Mittelalterfest in Eggenburg. Gleich vorab : Bilder folgen.

Natürlich hat jeder das Recht, anzuziehen, was er will, aber in voller Metal- oder Gothic-Montur auf einem Mittelalterfest zu erscheinen geht mir zu weit. Ist das denn authentisch ? Nein, sicher nicht ! Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass die Menschen damals Kilts in Kombination mit einem Equilibrium-Shirt und Springerstiefeln oder tiefschwarze, pompöse mit Spitze und Was-weiß-ich-noch-allem versehene Kleider getragen haben. Da sollen sie lieber in legererer Alltagskleidung erscheinen.

Und mein Design ist neu. Ich will mein eigenes machen ><

Privates Praktizieren lutscht

Und schon wieder muss ich mich aufregen. Letztens wusste ich nichts mit mir anzufangen, weshalb ich den Fernseher angestellt habe und mich von den visuellen Eindrücken berieseln ließ. Es lief “Private Practice”. Eine der weiblichen Charaktere wurde vergewaltigt. Das scheint aber schon längere Zeit her zu sein. Und sie hat es noch nicht so richtig verkraftet. Verständlich. Aber die Produzenten der Serie sind in dieser Hinsicht absolut unfähig. Eben genannte Frau scheint zwanghaft erwähnen zu müssen, dass sie vergewaltigt wurde. Schön, dass sie offen darüber reden kann, aber sie bringt dieses Ereignis in jedes Gespräch, das sie mit ihren Freunden führt ein. Ganz nach dem Motto :

“Wie kommst du mit dem Patienten, der Potenzstörungen hat, zurecht ?”

“Gant gut, er macht Fortschritte. Ich wurde vergewaltigt.”

 

“Sie haben das Recht zu Schweigen. Alles was sie sagen, kann und wird gegen Sie verwendet werden.”

“Ich wurde vergewaltigt.”

 

“Wollen Sie Zwiebeln auf Ihren Hotdog ?”

“Nein, danke. Ich wurde vergewaltigt.”