Neulich bei Billa

Nicht, dass Billa, kurz für Billig-Laden, das was er verspricht, nämlich eben günstig zu sein, auch nur im geringsten hält, nein, man verarscht auch gerne die Kunden, zumindest kann ich mir dieses Geschehnis nicht anders erklären :

Es ist spät, ich habe ganze drei Stunden beim Arzt für eine Krankmeldung gewartet und brauche dringend meine Früchte für morgen. Billa hat noch offen, für zwanzig Minuten um genau zu sein.

Mein Auge erfasst reife Nektarinen im Angebot, 1,29€ der 1-Kilo-Korb, bei Hofer kosten sie trotzdem meist 0,99€. Mir kommen die drei Plastikschalen, die ich mitnehmen möchte, auf einmal recht leer vor, also stelle ich sie auf die Obst- und Gemüsewaage.
Diese zeigt mir gute zwei Kilogramm an. Was für ein Beschiss. Also gehe ich zurück und fülle meine drei Tassen so weit auf, dass sie zusammen drei Kilo wiegen.
Leider hat mich niemand darauf angesprochen, ich hätte es schön gefunden, einen MItarbeiter darauf hinzuweisen.

Wenn wir schon bei dem Thema Obst- und Gemüseabteilung des Rewe-Einzelhandels sind : Als sie die biologisch abbaubaren Gemüsesackerl eingeführt haben, mittlerweile sind die ja wieder weg, hat wohl keiner für so ein Sackerl zahlen wollen, bin ich mal zu einem unschuldig anmutendem Billa-Menschen gegangen und habe mich informieren wollen, ob die in der Biomüll-Entsorgungsstelle wieder raussortiert werden.
So ein verdutztes Gesicht habe ich noch nie gesehen. Als er herumgestammelt hat, dass er nicht den Hauch einer Ahnung hätte, tat er mir leid und ich ließ von dem armen Angestellten ab.

Natürlich kannte ich die Antwort bereits. Diese tollen, abbaubaren Sackerl werden nämlich einfach rausgefischt. Als würde man sich die Mühe machen, bei jedem Sackerl zu schauen, ob es eh eines aus Stärke ist.

bio_sackerl

Winterliches Herbst-Curry

Winterliches Herbst-Curry
Zutaten für einen Topf

  • 200g Kürbis, gewürfelt
  • 200g Weißkohl, fein geschnitten
  • 1/2 Zwiebel fein gewürfelt
  • 20g Maisstärke
  • 1.5 TL Currypulver
  • 1.5 TL Zimt
  • 1 Msp. Nelken, Muskat, Koriander, Pfeffer & Salz

Kürbis, Kohl und Zwiebel in einem Liter Wasser oder Gemüsebrühe weich kochen, Herd nicht abstellen. Etwas Flüssigkeit abschöpfen und mit den Kokosflocken pürieren oder die Flocken einfach einstreuen. Stärke mit 2-3 EL kaltem Wasser vermischen, Eintopf nochmals aufkochen lassen und die Mischung einrühren, bis das Curry eindickt. Mit den Gewürzen abschmecken.

herbstlicheswintercurry

Elftes Päckchen : Healthier Dominosteine

ak_11_healthierdominosteine

Richtig, Doominosteine hatten wir schon mal.

ak_11_healthierdominosteine_02

Healthier Dominosteine

Marzipan :

  • 50g gemahlene Mandeln
  • 15g Kartoffelstärke
  • 20ml Wasser
  • 1/2 TL flüssiger Süßstoff/1/2 EL Puderzucker
  • einige Tropfen Bittermandelaroma

vermengen.

Biskuit :

  • 160ml Wasser, warm
  • 120g Vollkornmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 2 Msp. Kardamom und Nelken
  • 1 EL/10ml Öl
  • 1 TL Süßstoff/60g Zucker

Zuerst die trockenen, dann die feuchten Zutaten vermengen. 1cm hoch in eine gefettete Form füllen und bei 200°C für 20-25 Minuten backen.

Fruchtschicht :

  • 100g pürierter Apfel/Apfelmus
  • 50ml Wasser
  • 1g Agar Agar

vermengen und aufkochen. 1-2 Minuten unter Rühren blubbern lassen, vom Herd nehmen und auf dem Boden verstreichen. Im Kühlschrank fest werden lassen.

Marzipan ausrollen und auf die Fruchtschicht legen. In Würfel schneiden.

30g Schokolade im Wasserbad schmelzen, Topf vom Herd nehmen. Weitere 10g Schokolade fein hacken und in die geschmolzene einrühren.

Hier stoße ich nun an die Grenzen meiner Fähigkeit, Sachverhalte an den Mesch zu bringen, deshalb habe ich eine Infografik für euch erstellt.

ak_11_healthierdominosteine_03

ak_11_healthydominosteine_01 ak_11_healthydominosteine_03 ak_11_healthydominosteine_02

ADVENTSKALENDER 2012

Vegan MoFo 2012 – Day 23

Diese zwei Frostings sind für Cupcakes gedacht. Wenn ihr diese nicht zur Hand habt, macht es wie ich und garniert damit Äpfel. Wer doch auf seine Küchlein besteht, dem sei mit folgenden Muffin-Rezepten geholfen :

Cupcake-Rezepte, die bereits ein Frosting beinhalten :
(für diejenigen, denen diese beiden hier nicht zusagen)

Creamier And Dreamier Frosting
nach einem Rezept von CCK
2 Cupcakes

  • 100g Tofu, natur
  • 30g Cashewkerne/Cashewmus
  • 1/2TL flüssiger Süßstoff/1 EL Zucker
  • Prise Salz
  • Lebensmittelfarbe

miteinander pürieren. Falls ihr ganze Cashewkerne verwendet, mixt die Zutaten so lange, bis sie klein gemahlen sind.

Ungefährer Kaloriengehalt pro Cupcake:

  • Mit Zucker : 160
  • Mit flüssigem Süßstoff : 140

***

Healthy Banana Frosting
nach einem Rezept von including cake
Zutaten für 2 Cupcakes

  • 100g Banane
  • 30g Erdnüsse/Erdnussbutter
  • 5 EL Kartoffelstärke
  • 1/2 TL Süßstoff/30g Zucker
  • Lebensmittelfarbe

miteinander pürieren. Falls ihr ganze Erdnüsse verwendet, mixt die Zutaten so lange, bis sie klein gemahlen sind.

Ungefährer Kaloriengehalt pro Cupcake:

  • Mit Zucker : 255
  • Mit flüssigem Süßstoff : 195

Vegan MoFo 2012 – Day 15

Etwas wie den Russischen Zupfkuchen hatte ich bereits letztes Weihnachten zubereitet. Aber es geht noch healthier :

Russischer Zupfkuchen
Zutaten für eine cm Springform mit 12cm Durchmesser

Boden :

  • 90g Vollkornmehl
  • 1EL Kakaopulver
  • 1/2TL Backpulver
  • 50ml Wasser
  • 1EL Öl
  • 5EL Zucker/1 TL flüssiger Süßstoff
  • Prise Salz

Füllung :

  • 100g Banane
  • 15g Vanillepuddingpulver
  • 100ml Wasser
  • Prise Salz
  • opt. 1/2 TL flüssiger Süßstoff/1 EL Zucker

Die Zutaten für den Boden gut verkneten, 3/4 des Teiges in die gefettete Springform drücken und einen hohen Rand bilden. Alle Zutaten der Füllung pürieren und auf den Boden leeren. Für 30 Minuten bei 175°C backen,  den Rest des Teiges flachdrücken, in kleine Stücke zupfen und auf dem Kuchen verteilen. Weitere 20-30 Minuten backen.

Ungefährer Gesamtkaloriengehalt :

  • Mit Zucker : 795
  • Mit flüssigem Süßstoff : 595

Zweitausendzwölfs spätsommerliche Kürbiswoche – Tag Sechs

Von Katie’s Pumpkin Cream Cheese Bars inspieriert, wurde mein Bar eher ein Kürbiskuchen (mittlerweile der Dritte). Im Herbst 2013 mache ich dann wirklich Pumpkin Cream Cheese Bars. Oder ihr lasst einfach das Backpulver weg.

Pumpkin Cream Cheese Bar – Pie

Zutaten für ein Kürbisköpfchen

  • 40g Vollkornmehl
  • 1/2 TL Pumpkin Pie Spice/Zimt
  • 1/2 TL Backpulver, für “creamier bars” auslassen
  • 1/2 gestrichener TL Speisestärke
  • 55g pürierter/zerdrückter Kürbis
  • 40ml Pflanzenmilch/Wasser
  • Süßstoff

Zutaten vermengen und in eine Form streichen. Bei 200°C für 15-20 Minuten backen. Ergebnisberichterstattung per Kommentar an die verzweifelte Frau Weltmacht senden.

Gemüse-Reis-Curry

Als Erstes muss ich mich einmal darüber, dass niemand zu wissen scheint, was man unter “Curry” versteht ,aufregen. Ein Curry ist kein Gewürz sondern ein Gericht ! Zumindest in meinem Weltbild, dass vorsieht, sich am indischen Ursprung des Wortes, nämlich “kari”, zu orientieren. “Kari” ist ein flüssiges Schmorgericht, dass mit einer oft und gerne in den Bestandteilen variierenden Würzmischung, hier erteile ich Absolution für den Gebrauch des Wortes “Curry-Pulver”, zubereitet wird. Und das alles ohne Wikipedia :)

Gemüse-Reis-Curry

Zutaten :

  • Karotten
  • roter Paprika
  • Zucchini
  • Reis
  • Maisstärke, mit etwas kaltem Wasser vermischt
  • Currypulver
  • Salz

Da es hier keine Mengenangaben gibt, läuft es folgendermaßen ab : Reis und Gemüse mit Wasser bedeckt gar kochen. Stärke-Gemisch einrühren und nochmals aufkochen. Mit Currypulver und Salz abschmecken.

Punkt Nummer 3 Funktioniert auch hervorragend bei Kochlöffeln :