Wie Massenmord

heirler_werbung

Moment mal ! Da stimmt doch etwas nicht. Als ich das letzte Mal ein vegetarisches Heirler-Produkt in der Hand hielt und die Zutatenliste las, fiel mir augenblicklich mein Problem auf* :

Wasser, Sojabohnen entfettet (18%), Zwiebeln, Sonnenblumenöl, Hühnereieiweiß, Kartoffelstärke, Weizenmehl, Salz, Rohrzucker, Gelbsenfsaat, Brantweinessig, Verdickungsmittel Guarkernmehl, Knoblauch, Pastinaken, Braunsenfsaat, Gewürze, Röstmalz, Estragon

* abgesehen davon, dass ich mich frage, was denn zum Teufel Röstmalz sein soll

So so, kein Huhn also. Sollte das nicht “Produkte” vom Geflügeltierchen ausschließen ? Warum denn so kleinlich sein ? Schmeißen wir auch gleich Schweinefleisch rein, unser Bild zeigt ja bloß ein Ferkel, den Zusatz, dass unsere Produkte kein Fleisch enthalten, nehmen wir einfach wieder weg, das liest sowieso keiner.

Wenn ich etwas nicht mag, dann ist es Werbung, die noch manipulativer und irreführender daherkommt, als der Rest sowieso schon ist.

no_eggs_here

Zum Thema Huhn habe ich auch noch etwas in meinem Fundus entdeckt : Ein Artikel aus der Schrot&Korn-Ausgabe im März 2012.

ich_bin_so_froh_kein_huhn_zu_sein

Der Weltvegetariertag 2012

Wie der Homeveganer bereits >hier< bei Mausflau’s Beitrag zum Weltvegetariertag anmerkte, sollte der pflichtbewusste Veganer gerade heute die Vegetarier in seinem Umfeld auf die Auswirkungen seines Lebensmittelkonsumverhaltens aufmerksam machen.

Siehe : “Es wird eng für die Veggies”

Zweitausendzwölfs spätsommerliche Kürbiswoche – Tag Zwei

Auf Wunsch von Mira gestern gefrühstückt :

Kürbisrisotto

Zutaten für ein Kürbisköpfchen

  • 150g Kürbisfruchtfleisch, klein geschnitten
  • 45g (Risotto-)Reis
  • 1TL Suppenwürze
  • Rosmarin, Basilikum, Muskat
  • Salz, Pfeffer

Reis in einem Topf mit reichlich kochendem Wasser übergießen und 15 Minuten köcheln lassen. Kürbis und Gewürze zufügen und so lange köcheln lassen, bis der Kürbis weich und eine schön pampige Masse entstanden ist.

Zweitausendzwölfs spätsommerliche Kürbiswoche – Tag Eins

Wir erinnern uns kurz an mein grottenschlecht tituliertes Kürbisspecial aus dem letzten Jahr.

Da.

Um optimale Voraussetzungen für die kommenden Tage zu schaffen, leite ich die Kürbiswoche mit einem simplen, aber herrlichen Rezept für “pumpkin pie spice” ein :

Pumpkin Pie Spice

Gewürze (gemahlene Versionen bevorzugen) in folgendem Verhältnis mischen :

  • 8 Teile Zimt
  • 2 Teile Ingwer
  • 1 Teil Nelken
  • 1 Teil Muskatnuss

Zur Ergänzung, noch ein, nicht irgendeinem Special entstammendes, Kürbisrezept :

Kürbis-Kartoffel-Matsch

***

Morgen gibt es von Mira angefordertes Kürbis-Risotto

Polenta-Bolognese-Auflauf

Polenta-Bolognese-Auflauf

  • 60g Polenta-Grieß
  • 1 Zwiebel
  • 400g passierte Tomaten oder Sugo
  • 50g Sojagranulat
  • 50g magerer Käse
  • Suppenwürze
  • Salz

Zwiebel kleinschneiden und kurz in einem Topf anrösten. Mit passierten Tomaten/Sugo aufgießen und Polentagrieß hinzufügen. Sojagranulat in etwas heißer Gemüsebrühe aufweichen. Wenn der Grieß nach etwa 10-20 Minuten weich ist, das weiche Granulat zugeben und eventuell nachwürzen.

Masse in 2 Auflaufformen füllen, mit Käse bestreuen und 20 Minuten bei 180°C im Rohr backen.