Pflanzenmilch kauft man nicht.

Man macht sie selbst.

Kokosmilch / “Kilch”

  • 1 Teil Kokosflocken
  • 1 Teil Wasser

Flocken mit kochendem Wasser aufbrühen und 15 Minuten ziehen lassen. Ordentlich durchpürieren und durch ein Käsetuch oder einen sauberen (!) Nylonstrumpf drücken. Die übrig gebliebene Masse nicht mehr verwenden, sagt das Buch, aber ich wüsste nicht, was passieren sollte.

Mandelmilch / “Milch” (der Brüller, nicht ?)

  • 50g Mandeln, für 2-3 Stunden eingeweicht
  • (Käse)Tuch oder gewaschener Nylonstrumpf
  • Pürierstab oder Mixer

Das Einweichwasser wegschütten. Mandeln mit frischem Wasser aufgießen (die Menge dürft ihr selbst festlegen, am besten mit wenig beginnen und dann probieren, wie sehr sich die Milch strecken lässt, bis sie ungenießbar/wässrig wird) und ordentlich durchmixen/pürieren. Masse durch das Tuch/den Strumpf drücken.

Das war es auch schon. Mit dem ausgedrückten Nusspulver lassen sich Teigmassen, Smoothies und Porridges sehr gut verfeinern.

Copypasta from here.

Funktioniert auch mit Haselnüssen oder Cashewkernen.

Hafermilch / “Hilch”

Version 1

1 Tasse Haferflocken über Nacht in 1 Tasse warmen Wasser einweichen. Mit 2 Tassen Wasser auffüllen und 2 Minuten lang mit dem Pürierstab bearbeiten. Durch ein Tuch drücken und die ausgedrückten Flocken zu Laibchen verarbeiten oder in die Kuchen/Keksmasse mischen.

Version 2

40g Haferflocken mit 750ml heißem Wasser pürieren. Eventuell süßen und die Sache hat sich.

Sojamilch / “Silch”

100g Sojabohnen für 12 Stunden in Wasser einweichen. Dabei darauf achten, alle 3 bis 4 Stunden das Wasser zu wechseln. Abspülen und in einem Pürierbecher knapp mit Wasser bedecken. Durchmixen. 400ml Wasser in einem Topf erhitzen und das Bohnenpüree beigeben. Den entstehenden Schaum und die sich bildende Haut regelmäßig entfernen.

Eine halbe Stunde köcheln lassen. Durch ein mit einem Tuch ausgekleidetes Sieb gießen, dann gut ausdrücken.

Mit den Resten lassen sich Teigmassen verfeinern und Bratlinge zubereiten.

Reismilch / “Rilch”

  • 1l Wasser
  • 30g Reis
  • 40g Zucker/alternatives Süßungsmittel

Aufkochen, 10 Minuten köcheln lassen. 2-5 Minutenn durchmixen und eventuell filtern.

33 thoughts on “Pflanzenmilch kauft man nicht.

  1. Schöne Zusammenfassung. Ich habe letzte Woche das erste Mal versucht aus Kokosraspeln etwas zu zaubern. Da ich aber nicht wusste, ob das so lecker wird, habe ich es zusammen mit Mandeln zu Milch verarbeiten. Das war auch ganz fein. Probiere jetzt aber doch mal deine Version.

    Mal eine Frage, vielleicht hast du einen Tipp. Jede Pflanzenmilch, die ich selbst mache, lässt sich nicht einmal mit meinem Milchaufschäumer schaumig bekommen, also stabil schaumig für meinen Tee Latte. Nur die gekaufte Sojamilch (auch keine andere gekaufte) lässt das super zu. Wie sieht es mit deiner selbstgerechten Sojamilch aus?

    Was auch ganz lecker ist, ist Mandelmilch frisch in einer Tasse aus Mandelmus gemacht. Finde ich noch etwas feiner, als Mandelmilch.

    • Kokosraspeln zusammen mit Mandeln und Milch. Kuhmilch ?

      Die Aufschäumgeschichte muss in meiner Küche wohl noch geschrieben werde. Weißt du was ? Ich werde es mir notieren und jedes Mal, wenn ich eine der Pflanzenmilchen (korrekter Plural-Ausdruck ?) zubereite, versuchen, sie aufzuschäumen. Nur für dich :) Ich selbst kann gut auf Milchschaum verzichten, habe aber ein Grinsen im Gesicht, wenn ich welche auf den Cappucino bekomme.

      In diesem Post ging es mir vorrangig auch ums Sparen. Muss ich mehr sagen ? Ja ? Mandelmus ist sauteuer.

      • Ja, das stimmt, man wird bei den Preisen fast ohnmächtig, egal worum es geht – pflanzliche Milch oder Mus…

        Also nein, ja – ich nehme für die Kokos-Mandel-Milch keine Kuhmilch sondern Wasser. Die Mischung find ich ganz lecker. Sehr cremig und auch super für Pudding oder heiße Schokolade.

  2. Oh, danke dafür. Ich wäre nie auf die Idee gekommen, Kokosmilch selbst zu machen – und tänzel schon ewig vor der teuren, kaufbaren Low Fat-Milch von Dr.Martins rum. Ich probier’s mal so wie du es gemacht hast.
    Wie sah es geschmacklich aus? Lecker? Und welche der ganzen *-ilchs hat dir am besten geschmeckt? ;)

    • Weil ich das jetzt zufällig lese… ich hab die low-fat Kokosmilch von Dr. Martins letztens im Biomarkt gekauft, weil ich das Kokoswasser dieser Marke liebe und ich die Verpackung schön finde (ja, das ist ein Grund für mich). Kann dir nur davon abraten! Schmeckt kein bisschen wie Kokosmilch, ist auch nicht “deckend weiß” von der Farbe, sondern eher durchsichtig-milchig, dünnflüssig, geschmacklich auch wenig überzeugend. Also für den Preis… nein, danke. Wenn ich low-fat will, kauf ich lieber normale Kokosmilch und verwende dafür weniger bzw. strecke mit Wasser.

      • Oh, danke. Das klingt wirklich nicht verlockend. Hatte mir eigentlich viel davon versprochen :/
        An der normalen Kokosmilch stört mich total, dass die immer so hart ist, und man sie (wenns draußen nicht gerade heiß ist), immer erwärmen muss. Nix Packung auf, irgendwo reingießen und fertig…

      • Was ihr in Deutschland für komische Kokosmilch zu haben scheint. Mir ist die noch nie hart geworden. Versuch´s mal so : Kokosmilch in flüssigem Zustand mit Wasser verdünnen. Dann sollte sie sich, meiner Logik nach, nicht so schnell in Stein verwandeln :)

      • Puh, da habe ich wohl noch mal Glück gehabt. Gerade wollte ich fragen, wo man die bekommt um sie auszuprobieren. Da ich aber auf deine kompetenten Ratschläge höre, werde ich die Packung nicht mal mit der Kneifzange anfassen, sollte ich vielleicht doch einmal drüber stolpern.

        Ist vermutlich auch zu teuer.

        Magst du mein Rezept für Kilch mal ausprobieren, um dann dein von mir hoch geschätztes Urteil darüber abzugeben ? Ich finde es nämlich super, dass du so kritisch bist, da kann nur Gutes bei rauskommen ^^

        In welchem Verhältnis streckst du die Kokosmilch aus der Dose ?

      • Auch. Ich bekomme das beim aufmerksamen Lesen deines Blogs mit.

        Noch was : “und ich die Verpackung schön finde (ja, das ist ein Grund für mich)” – Ach, Mira, das brauchst du mir doch nicht mehr zu sagen. Spätestens seit deinem Post über die Mezze von Neni bin ich über die Wirkung von gutem Design auf dein Konsumverhalten informiert :)

      • Schäm, schäm.

        PS: Es hat mir aber letztens auch was Gutes eingebracht: hab beim Veganversand ein sauteures Shampoo bestellt, weil die Flasche so schön war (“Wildkräuter” von i+m) und tatsächlich ist das Shampoo ganz fantastisch. Ich bin so begeistert davon, dass ich seit gestern jedem davon erzähle. So auch dir. Ich hoffe, es interessiert dich.

      • Achja, die restlichen Sachen:
        Mit der Kneifzange kannst du’s ruhig anfassen, immerhin haben wir ja schon geklärt, dass die Verpackung ganz gelungen ist.
        Und ich hab da eigentlich kein bestimmtes Verhältnis, ich nehm halt Kokosmilch und Wasser, bis es für meinen Geschmack passt.
        Das mit der festen Kokosmilch kenne ich übrigens auch – es gibt Dosen, da ist es eine homogene, dickflüssige Milch und es gibt Dosen, da ist oben das harte Kokosfett und unten das klare Kokoswasser. Ich weiß allerdings nicht, ob es an der Marke, oder an der Lagerung liegt…. keine Ahnung.

    • Die von Dr. Martins habe ich noch nie probiert, geschweige denn davon gehört. Aber in letzter Zeit verwende ich sowieso keine Kokosmilch. Angst vor Fett.

      Finde ich süß, dass du es ausprobieren möchtest. Bitte sag mir Bescheid, ob es auch bei dir geklappt hat, oder ich einfach nur Glück hatte :)

      Nicht so cremig, wie die Kokosmilch aus der Dose (wie gesagt, mit der von Dr. Martin kann ich sie nicht vergleichen), wässrig, aber auf keine schlechte Weise. Im Kakao macht sie sich schon mal sehr gut, mehr habe ich damit aber noch nicht ausprobiert. Vielleicht magst du das ausprobieren ? Es sei denn, die Kochfaulheit wird nie bezwungen werden, dann übernehme ich das, an meinem nächsten Experimentiertag.

      Am besten fand ich rein vom Geschmack, abgesehen von all den Nährwerten (*fauch* Fett) : die Mandelmilch. Die Cashewmilch ist sicher auch lecker, wenn man sie durch ein Tuch drückt. Bis jetzt habe ich die Kerne einfach nur durchpüriert und dann auf Stückchen rumgemümmelt :)

      • wohl eher eine rhetorische. Und ich hab trotzdem eine Antwort. Kaufen ist einfacher als selber machen, und gekaufte haben Calcium-Zusatz ;)

      • “Einfacher als selber machen” lasse ich dir als Argument. Das Calcium bekommst du aber aus (dir hoffentlich wohl bekannt) : Oliven, (Trocken)Feigen, Trockenaprikosen und Hagebuttenmarmelade.
        Sagt Men´s Health. Cheater sind doof.

      • Mir durchaus bekannt, wie in meinem Blog nachzulesen ;) Bin wohl nur übervorsichtig.

      • Hffm (alles durch die Nase ein- (“H”) und ausgeatmet (“ff) und am Ende versucht, mit geschlossenem Mund ein kehliges “m” zu artikulieren) … :-) Und bedeutet: Was mach’ ich denn jetzt?!

      • Wenn du unbedingt eine Pflanzenmilch herstellen willst, musst du doch keinen Nylonstrumpf verwenden. Wie in den Rezepten angegeben, können die Breie auch durch Baumwolltücher gedrückt werden. Ganz ohne Hffm und Hmpf.

  3. Hallo,
    ich habe da mal ne Frage zur Mandelmilch-Wieviel Mandelmilch kommt denn bei 50Gramm Mandeln raus?Wenn ich lt Rezept mit Wasser bedecke habe ich grad mal 75ml-Das ist doch arg wenig oder?Ich brauche ca 500ml wie lautet da das Rezept für?Liebste Grüsse

    • Da habe ich wohl den Fehler gemacht, die Wassermenge festzulegen. Natürlich kannst du auch, je nachdem, wie sie dir am besten schmeckt, mehr Wasser hinzufügen. Habe den Post ausgebessert. Ich würde 100g Mandeln auf 500ml Wasser nehmen :D

    • Puh. Zwar habe ich es nie ausprobiert, so lange überlebt das Zeug bei mir nicht, aber mit 3 Tagen fährt man bestimmt ganz gut. Ich freue mich, wenn du deine Erfahrungen hier postest nachdem du eines der Rezepte probiert hast :)

  4. Pingback: Veganer gefährden ihre Gesundheit – Duh! | Achtung, Pflanzenfresser!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s