Rohvegane Heiße Winter-Schokolade / Päckchen 9

tag9_heisseschoko_01

Für richtig kalte Dezemberabende gibt es nichts Besseres als eine leckere Heiße Schokolade. Diese hier ist rohvegan, herrlich weihnachtlich, zuckerfrei und auch gerne kalt genießbar.

Weiterlesen auf meinem neuen Blog.

Three Healthy Low Calorie Vegan Chocolate Spreads

Three Healthy Low Calorie Vegan Chocolate Spreads

Schapfelade

300g Apfelmus durch ein Tuch auspressen. 1 EL Kakaopulver und eine Prise Salz einrühren.

apfelade

Schanalade

  • 100g Bananen, gut zerdrückt/püriert
  • 10 g Kakaopulver
  • 15g Kartoffelstärke
  • Prise Salz

sorgfältig vermengen. Sollte die Masse noch zu flüssig für den eigenen Geschmack sein, fügt man weitere 5g Kartoffelstärke hinzu.

Pudding Spread

  • 300ml Pflanzenmilch/Wasser
  • 30g Maisstärke
  • 20g Kakao
  • 0.5-1 TL flüssiger Süßstoff/1-2 EL Zucker

verrühren, aufkochen, bis die Masse eindickt.

banella

Orangen-Schoko-Kekse

Schmecken laut Meerrettich genau wie die Fair Trade-Dinger, die es im Supermarkt zu kaufen gibt.

Orangen-Schoko-Kekse

  • 200g Mehl
  • 125g Margarine
  • 100g Schokolade, fein gehackt (vorzugsweise “Zartbitter Orange”)
  • 100g Zucker
  • 60g Maisstärke
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1/2 TL Backpulver
  • Orangenschale/aroma

verkneten und zu Plätzchen formen. Bei 175°C 20-30 Minuten backen.

schokoorangenkekse

Kichererbsen-Special

Zuvor noch ein Roundup aller bisher von mir zubereiteten Gerichte, die Kichererbsen beinhalten :

A small Introduction to Gram Flour

Was Mihl von Seitan Is My Motor sagt :

Kichererbsenmehl hat viel Eiweiß, welches in der Lage ist sowohl Wasser als auch Fett zu binden. Das bedeutet, man kann es wie ein Ei auch als Emulgator verwenden.

Für bestimmte Kuchenteige eignet es sich besonders gut, weil es die Elastizität von Gluten ein wenig einschränkt. Das heißt, der Kuchen wird etwas poröser. Deshalb kann man es da verwenden, wo normalerweise Eiweiß zum Einsatz kommen würde. (Eiweiß trocknet den Kuchen aus und macht ihn deshalb ebenfalls porös.) Ich benutze es gerne für Biskuitteig.

Man kann mit Kichererbsenmehl aber nicht nur die Eier im Kuchen ersetzen. Es eignet sich auch hervorragend für herzhafte Eigerichte wie Omeletts, Crêpes oder spanische Tortillas.

Was Frau Weltmacht sagt :

Ich bekomme beim Inder meines Vertrauens 1 Kilo für 2€, das heißt, es ist sogar günstiger, es fertig zu kaufen, als es selbst zu machen.


Besan Crêpecakes

  • 140ml Wasser
  • 60g Mehl
  • 30g Kichererbsenmehl/Besan
  • 20g Mandeln, gemahlen
  • 1/2 TL Backpulver

vermengen und in Öl ausbacken.


Kicherersentortilla

  • 2 Teile Wasser
  • 1 Teil Kichererbsenmehl/Besan
  • Salz

gründlich vermengen und alle Klümpchen auflösen oder vermixen, eine Pfanne mit Öl bestreichen, Masse einfüllen und bei geringer Hitze ausbacken. besancrepes


Besan-Hummus Inspired by Bob’s Red Mill

  • 160ml Wasser
  • 90g Kichererbsenmehl/Besan
  • 1 EL Öl
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 TL Gemüsesuppenwürze
  • 1/2 Knoblauch (frisch oder getrocknet)
  • Prise Kümmel
  • Hauch Chili

Wasser erhitzen, alle Zutaten einrühren, kurz aufkochen lassen und Herd ausschalten. Auskühlen lassen und mit je nach Konsistenz mit 100 oder 200ml Wasser pürieren.

besanhummus


Kichererbsen-Kokos-Bällchen Originalrezept von Vegannalein

  • 200g Kichererbsen, gekocht
  • 1 EL Kokosflocken
  • 1 EL Wasser
  • 2 TL Leinsamen, geschrotet
  • 1 TL Sojasoße
  • 1 Msp. Pfeffer und Ingwer

pürieren, zu Bällchen formen und auf einem befetteten Backblech bei 180°C für 25 Minuten backen. Zwischendurch wenden. kichererbsenkokosbaellchen


Mock Tuna Salad

  • 100g Kichererbsen, zerdrückt
  • 50g Tomate, klein geschnitten
  • 50g Mais
  • 50g Tofunaise/2 EL Sojajoghurt
  • 1 TL Sojasoße
  • Petersilie
  • Salz, Pfeffer

vermischen. mocktunasaladtofunaise


Blondies

  • 200g gekochte Kichererbsen
  • 200g Apfel, geschält
  • 20g Haferflocken

gründlich mixen/pürieren.

  • 2 EL Pflanzenmilch/Wasser
  • 1 TL Öl
  • 2 EL Zucker/0.5 TL flüssiger Süßstoff
  • 0.5 TL Vanilleextrakt/2 EL Vanillezucker
  • Prise Salz

einrühren. In eine gut gefettete Form füllen und bei 175°C für 30 Minuten backen. Über Nacht auskühlen lassen. blondie1 blondie2


Loaded Cookie Dough Ice Cream

Cookie Dough :

  • 80g gekochte Kichererbsen
  • 1 EL Wasser
  • 1 Msp. Vanille(extrakt)
  • Prise Salz
  • etwas flüssiger Süßstoff/1 TL Zucker
  • 1 Stückchen Schokolade, fein gehackt

pürieren. Ice Cream :

  • 1 große, gefrorene Banane

pürieren. Beide Massen grob miteinander vermengen. cookiedoughicecream


Cookie Dough Hummus

  • 200g Kichererbsen, gekocht
  • 1/2 TL flüssiger Süßstoff/1 EL Zucker + 2 Msp. Vanille oder
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 TL Öl (optional)
  • 2 EL Pflanzenmilch/Wasser
  • optional : gehackte Schokolade

pürieren. cookiedoughhummuschocolate cookiedoughhummusplain


Baldies

  • 450g Kichererbsen
  • 100g Banane
  • 40g Haferflocken
  • 1/2 TL flüssiger Süßstoff/1-2 EL Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • Butter-Vanille-Aroma
  • Prise Salz

pürieren, in einer Form flachstreichen und 30-45 Minuten bei 200°C backen. baldies baldies2


Kaisererbsenaufstrich

  • 100g Kichererbsen
  • 75g Mais
  • 2 TL Kokosflocken

pürieren. kaisererbsenaufstrich

Mini-Sachertorte

Mini-Sachertorte
Inspired by Atilla Hildmann

Teig :

  • 100ml Wasser
  • 60g Mehl
  • 40g Zucker
  • 40g Margarine
  • 15g Kakaopulver
  • 10g Maisstärke
  • 1 gestr. TL Backpulver
  • Prise Salz

Glasur :

  • 50g Margarine
  • 50g Schokolade

Füllung :

  • 30g Marillenmarmelade

Zutaten für den Teig gut vermischen in eine gefettete, gemehlte Form füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C für 30-40 Minuten backen. Für ein paar Stunden auskühlen lassen, horizontal halbieren, mit Marmelade bestreichen und wieder zusammensetzen.

Margarine und Schokolade im Wasserbad schmelzen und die Torte damit bestreichen.

minisachertorte