Havreflarn

Anfangs wollte ich Kekse backen, die genau so wie die Haferkekse von IKEA schmecken und musste enttäuscht feststellen, dass ich das wohl ohne die ganzen giftigen Zusätze und bis zum Erbrechen verarbeiteten Inhaltsstoffe nicht schaffen werde. Deshalb mussten Captain Beefcake und Alexander superleckere Nicht-IKEA-Haferkekse mampfen. Die Armen.

Havreflarn
Schwedische Haferkekse

  • 300g Haferflocken
  • 160g Zucker
  • 50g Honig*/Zuckerrübensirup/Ahornsirup
  • 50ml Pflanzenmilch/Wasser
  • 150g Margarine/Pflanzenfett
  • 150g glattes Mehl
  • 1/2 Pkg. Backpulver
  • 6 Packungen Vanillezucker (sollen ja nach was schmecken)

Pflanzenfett mit Honig/Melasse zergehen lassen, trockene Zutaten miteinander vermengen, geschmolzenes Fett einrühren und eine Stunde kalt stellen. Auf ein Blech klecksen und 10-15 Minuten bei 180°C backen.

havreflarn01havreflarn02

*for the beegans

Advertisements

Zehntes Päckchen : Melassen-Lebkuchen

ak_10_melassenlebkuchen

Nach diesem omnivoren veganen Rezept.

Wurden zu flüssig, obwohl ich sie genau nach Rezept zubereitet hatte, deshalb ist dieses hier nun abgewandelt.

Melassen-Lebkuchen

  • 40ml warmes Wasser
  • 100g Melasse/Rübensaft/Goldsaft/Zuckerrübensirup
  • 100g Haselnüsse, gemahlen
  • 50g Vollkornmehl
  • 25g Haferflocken, grob
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Lebkuchengewürz
  • Prise Salz

Alle Zutaten miteinander vermengen. Den Teig zugedeckt etwa 30 Minuten ruhen lassen. Mit feuchten Händen Kugeln formen und auf Oblaten oder Nicht-Oblaten flachdrücken. Bei 200°C für 20-30 Minuten backen. In Blechdosen aufbewahren. 3 Tage vor dem Verzehr ruhen lassen. 3 Sekunden tun es auch.

ak_10_goldsaftlebkuchen

ADVENTSKALENDER 2012