Nicht noch ein Jubiläumsposting

anniversary

1 JAHR UND 1095 TAGE FOODANDBLOOD – EINE RETROSPEKTIVE

Diese Woche wurde mir bewusst, dass dieser Blog schon 4 Jahre alt ist und da habe ich mir gedacht, ich schaue mir mal meine alten Postings an. Bis April 2013 bin ich daweil gekommen. Teenie-Gelaber, Möchtegern-Zeugs und grausliches Essen. Ein schöner Rückblick.

Ganz zu Beginn, daran kann ich mich noch gut erinnern, hat mich die Hoffnung verlassen und ich began an mir zu zweifeln. Meine Gedanken habe ich auch meinen wenigen Lesern mitgeteilt, und bekam positives Feedback und konstruktive Kritik, die mich wieder aufgebaut haben. Mittlerweile ist es mir aber gar nicht mehr wichtig, tausende Leser und Abonnenten aufführen zu können, sondern ein paar treue Seelen glücklich zu machen und meine Kreativität auszuleben und einen Ort zu haben, an dem ich meine Gedanken loswerden kann.

Genug der Gefühlsduselei, für heute habe ich mir einige lustige Dinge einfallen lassen, los geht’s.

TOP TEN POSTINGS

  1. Der Dobermann
  2. Pflanzenmilch kauft man nicht
  3. Sojasahne
  4. Veganer Frischkäse
  5. Ein komplett misslungener 80/10/10 – Versuch
  6. Medium Carb Zirtonenkuchen
  7. Veganer Cashew-Käse
  8. Veganer Feta
  9. Veganer Topfen/Quark
  10. Der Selbermacher-Post

War ja klar, dass der Dobermann auf Platz 1 gelandet ist, dicht gefolgt von einem ganzen Haufen an veganen Alternativen zu Milchprodukten, die man sich selbst machen kann. Und zwischendurch nochmal ein Negativbericht zum 80/10/10-Lifestyle.

Beim Durchstöbern der Begriffe, die Leute in Suchmaschinen wie Ecosia, Google und Co eingegeben haben um diesen Blog mehr oder weniger zufällig zu finden, stachen mir folgende schwarze Schafe ins Auge. Diese habe ich 1:1 übernommen, Rechtschreib- und Grammatikfehler inbegriffen.

  • kleinkinder vaginas nackt
  • nakte frauen wo man die wagina und brüste sieht im alter von 16 jahren
  • hündin ficken
  • erwachsene penise wo man den erwachsenen auch siet von einem manschen
  • zwei zehn jährige mädchen lutschen an ihrer scheide rum
  • ficken in gummianzügen
  • porn fetish food
  • cameltoe in der arbeit
  • hardcore nymphoman zirkus
  • Und der Klassiker : hentai tentakel monster

Das entsteht, wenn man quer durch zig verschiedene Artikel Tags wie nackt, frau, brüste, vagina, kleinkinder, hündin völlig unabhängig voneinander einfügt. Sick People.

TOP RANDOM SEARCH TERMS

1. “frau aus mett” – Miss Piggy zählt auch

mett_frau

2. “poster auge aus menschen”

Soll wohl das hier sein.

3. “döner in dosen”

doener_dose

4. “20-jährige regenbogenmaschine”

regenbogenmaschine

Könnte auch auf dieses Video verweisen. Mehr zu Saturday Night Fever kann man hier lesen.

5. “ergometer vorher nachher”

ergometer_vorher_nachher

Zu den letzten beiden wollte ich keine Bilder suchen, sonst wird mir noch der Account gesperrt :

  • katze im keller einsperren
  • bittermandelaroma auf brustwarze

DIE LOWLIGHTS

vegan_mofo fullmetaljacket 1234_comments 1337_hits*Letzeres weil 1337/LEET und so

TOP COMMENTERS

  1. Ines
  2. SalieriC
  3. Miss Viwi

FUN FACTS

  • 12,567 Spam Comments wurden hier bereits zu Buche getragen und gelöscht
  • Dieser Blog verdankt seinen Namen der Tatsache, dass ich Diabetes habe und einen Kochblog mit einem außergewöhnlichen Namen wollte
  • Auf meiner Festplatte befindet sich ein 1,4 GB großer “WordPress-Ordner” mit allerhand Notizen, Ideen, Bildern, Scans von Zeitschriften und Co, der gesamt aus etwa 1000 Dateien besteht und es kommt immer mehr dazu. Hat jemand Ideen, wie man das alles am besten “abarbeitet”, soll ja schließlich auch mal weniger werden ?

DIY-Tutorial : Tonteller mit Tomatensoße und Gemüse

Die eine war seltsam. Die andere auch. Strengstens hielt ich mich bei der Alternativmehl-Version an Freelee’s Rezept. Zumindest was die Zutaten anging. Die Mehlmenge habe ich halbiert, die Menge an Wasser leider nicht. Ist mir aber rechtzeitig aufgefallen um nicht im Endeffekt zu viel Pizza daheim zu haben.

Nach dem Backen sah das Teil aus wie ein Teller aus Ton oder Gips :

photo 2Man vergleiche :

gipstellerCredit : Lifestylefun

Dem Ergebnis entsprechend gibt es kein Rezept. Glutenfreies Mehl ist einfach unzumutbar. Der Geschmack ist ja noch erträglich, die Konsistenz war dafür überaus eigenartig und widerlich, zuerst krümelig und dann schleimig.

Um das restliche Ersatzmehl doch noch loszuwerden, bastelte ich mir tolles Spritzgebäck, das ich dann in Pizzasoße getunkt und schnabuliert habe :

photo 5Ich bleibe bei der Polentapizza. Die war durch die Soße und die dilletantische Zubereitung aufgeweicht. Ergo Polenta und Wasser nach Gefühl in den Topf, nicht umrühren, anbrennen lassen und irgendwie aufs Blech pappen, Soße und Gemüse drauf und basta.

photo 3

Am Tag darauf nochmal in groß :photo 4

Der obligatorische Salat für die Verdauung :

photo 1Das Ganze habe ich dann noch einmal versucht, diesmal mit Rezept und wieder wurde es nichts. Der “Boden” ist immer so weich, dass die Ich-wäre-so-gerne-Pizza zerfällt, wenn ich sie vom Blech nehmen möchte. Oder gehört das so ?

Wer also eine wabbelige, weiche Polentapizza, die trotzdem lecker ist, möchte, probiert dieses Rezept von Vegan Powercooking aus. Und weil ich nicht aufgebe, werde ich weiter herumprobieren, bis ich eine akzeptable Pizza geschaffen habe. Stay tuned.

Das Wort zum Sonntag – Woche 36

wortzumsonntag

I need to have as much wild sex as possible so one day I can become an inappropriate old lady that blurts out things like “when I was your age I got a concussion after being bent over a desk” and then my family can be like “grandma please, you’re making easter dinner really uncomfortable” and it’ll be great

via rexuality on tumblr

Ergebnis der Laserfrage : fruitandblood ?

Am Samstag beendete ich die Umfrage, ob fruitandblood oder nicht.

fruitandblood_umfrage

Daraus resultiert :

Ja : 22 Votes

Nein : 20 Votes

Ein ganz klares “Ja !” für fruitandblood also.

Man machte mir gleich zwei Mal den Vorschlag, diesen Zweitblog einfach einzubauen, mit einem Reiter oder Ähnlichemm, fruitandblood wird es also geben.

Schaut mal nach oben in die Menüleiste. Vor meiner Endless List, wo sich übrigens in der Zwischenzeit einiges getan hat, auch kurze X/10-Bewertungen habe ich angefügt, liest man fruitandblood, richtig ? Und da geht’s bald um den “High Carb (Sometimes Raw) Vegan-Lifestlye”, nach dem ich mein Leben ausrichte, für die Interessierten. Lifestyle klingt doch bescheuert.

Carb’s don’t make you fat.

Off the couch, fatass ! #23

Was bisher geschah :

Bitte denkt nicht, dass ich seit einem Jahr und fünf Monaten, ja so lange liegt das letzte Off the couch, fatass ! zurück, keinerlei Sport getrieben habe. Ab März 2013 ging ich regelmäßig zum MMA*-Training, dann wurde ich krank, habe ab Anfang Oktober 1.5 Monate pausiert weil mein Körper wieder mal eine Umstellung auf 811-HCRV gebraucht hat und dann fing ich auch schon zu arbeiten an. Seitdem war ich mich nicht mehr kloppen und bin seitdem auf der Suche nach einem guten Kampfsportzentrum in meiner Umgebung.

Von Februar bis August ernährte ich mich 811, größtenteils High Carb Raw Vegan. Dann mischten sich immer mehr Mais- und Reisprodukte dazu, kurz versuchte ich mich an Hülsenfrüchten, was in starken Blähungen resultierte. Später überkam es mich und ich aß ein 200 Gramm-Stück Schafkäse. Akute Gastritis und die feste Überzeugung, dass Milchprodukte nun bewiesenermaßen nichts für mich und meinen Körper sind ergab sich aus diesem leichtsinnigen Selbstversuch.

Ganz kurz probierte ich auch die Paleoernährung aus. All diese Eskarpaden um zu High Carb Raw Vegan zurückzukehren. Es würde mir Schamesröte ins Gesicht treiben, jetzt mehr ins Detail zu gehen.

Dieses Jahr verbrachte ich damit, 10 Kilo Wassauchimmer (Fettmasse ist bei mir nämlich deutlich weniger geworden) mehr auf der Waage stehen zu haben, bis vor Kurzem täglich Jillian Michael’s Video Workouts zu machen und Raw Till 4 zu essen.

Status Quo :

Frau Weltmacht mag keine Video-Workouts mehr. Zumindest nicht nach einem anstrengenden Tag in der Arbeit. Auf willhaben.at erstand ich mir ein altes 25 Euro-Fahrradergometer, auf dem ich täglich 30 Minuten bis 1 Stunde herumradel und ein bisserl Intervalltraining mache. Zusätzlich nahm ich wieder das tolle Buch You Are Your Own Gym in die Hände und fing zum achzigsten Mal mit “Week 1 – Beginners” an. Sehr effektiv,  muss ich sagen.

Ein “Wie Frau Weltmacht das jetzt mit ihrer Ernährung macht”-Artikel ist bereits in Arbeit.

*Mixed Martial Arts

Weil es zum Thema passt, möchte ich hier eine Bilderstrecke von Sacha Goldberger vorstellen : Before and after pictures of joggers

Und jetzt die Bilder !

otc_23_01 otc_23_02 otc_23_03 otc_23_04 otc_23_05 otc_23_06 otc_23_07 otc_23_08 otc_23_09 otc_23_10